Finde meine Gesangsstimme komisch trotz guter Musiknoten

von Squall_, 23.12.05.

  1. Squall_

    Squall_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 23.12.05   #1
    Hallo...

    wenn ich singe und das ohne begleitung oder so, einfach nur, um meine stimme zu hören, finde ich sie ein wenig komisch kA
    in der musik hatte ich die letzten 3jahren nen schnitt von 5.5 in DE = 1-2 / 1.5 oder so :D
    der lehrer meint ich könnte noch mehr rausbringen wenn ich mehr singen würde...
    leider kann ich kein sample reinstellen, da kein mikro

    jedoch:

    ist das normal? findet ihr eure stimme auch ein wenig komisch (strange) nicht in dem sinn das es wirklich extrem scheisse klingt oder so sondern einfach... keine Ahungn wie ich das erklären soll :)

    so hoffe auf antworten auf eine bisschen komische frage...

    danke squall
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.241
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.428
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 23.12.05   #2
    Geht Dir das während des Singens bereits so oder nur, wenn Dich auf einer Aufnahme hörst? Gerade vor ganz kurzer Zeit gab es einen ähnlichen Thread. Vielleicht nützen Dir die Antworten:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=99187

    Was die guten Noten angeht: Das ist zwar sehr schön, sagt allerdings rein gar nichts über die Stimme aus. Oder kriegt ihr Eure Musiknoten nur über euer Gesangstalent?
     
  3. Squall_

    Squall_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 23.12.05   #3
    wir müssen vorsingen 2 lieder und jede ein anderer styl und nir dafür bekommen wir noten

    danke für den ähnlichen thread schaue ich mir gleich an...

    es geht mir während des singens so und bei der aufnahme noch ein bisschen schlimmer :screwy:
     
  4. Lucilius

    Lucilius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    501
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    707
    Erstellt: 26.12.05   #4
    (... ich find deinen nickname irgendwie gut...)
     
  5. Squall_

    Squall_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 30.12.05   #5
    @lucilius

    ich weiss ich bin gut aber dass mans schon am namen ablesen kann :D

    ne scherz wieso? :D
     
  6. Lucilius

    Lucilius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    501
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    707
    Erstellt: 31.12.05   #6
    weil ich ein final fantasy viii - fan gewesen bin.... *gg*
    wenn ich zeit hätte, würde ich es sogar heute noch spielen. spiele aber lieber bass.... aus unerfindlichen gründen. :)
     
  7. MagicTobi

    MagicTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 31.12.05   #7
    Hi!

    Ich denke, dass man sich an seine eigene Stimme erstmal gewöhnen muss. Kann schon sein, dass man da was merkwürdig finden kann. Frag doch mal diesen Lehrer und auch andere Leute, was sie vom Klang der Stimme halten - ob sie seltsam klingt, oder ob Du im Grunde richtig klingst, aber Dir nur Übung fehlt.

    Und wo wir beim Thema sind: Solltest Du mal ein Mikrofon haben und Du Dich aufnimmst, bedenke, dass es normal ist, dass Deine Stimme für Dich auf der Aufnahme seltsam klingt. Wenn Du selber singst, hörst Du auch Vibrationen von innen - einfach gesagt - über den Schädel bzw. die Knochen. Und das fehlt auf Aufnahmen logischerweise.
    Bei mir habe ich festgestellt, dass man sich auch an die eigenen Aufnahmen gewöhnen muss. Wenn man das geschafft hat, kann man seine Stimme auch selber einigermaßen beurteilen.

    Besuch doch mal ein Karaoke-Lokal. Wirst Deine Qualität am Applaus erkennen :D (bitte nicht ganz ernst nehmen).

    Gruß

    Tobi
     
  8. Squall_

    Squall_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 31.12.05   #8
    jop leider habe ich an der Kantonschule keine musik bzw. hab ich nicht als freifach gewählt :)

    aber der alte lehrer ist nicht weit von dort entfernt frage ihn mal :) danke für die hilfe
    meine freunde haben gesagt ich klinge beim lied
    californication wirklich wie der sänger von RHCP

    ich dachte die spinnen und machen sich lustig über mich sie hatten aber ein ziemlich ernstes gesicht

    kA heute bei der Probe kam meine stimme auf jedenfall ganz anders vor als vorgestern beim proben
     
  9. taster

    taster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    9.09.07
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 04.01.06   #9
    ja, aber dann ist es eben so, das "in wirklichkeit" (wenn dich andere hören) mehr fehlt als du selber hörst (durch die innen vibration etc.). Und ist die "qualität" also für die zuhörende etwas beschränkter? B.z hörst du dich dann also schlechter an als du, dich selber hörst? Wäre ja eig. logisch! Und was ich nicht verstehen kann, wenn viele verwundert sind über eine gesangsstimme, obwohl der jenige es nicht so berrauschend finde...

    Etwas kompliziert die sache... :D

    Also meine theorie ist einfach die, das die eigene stimme mit der zeit eben "langweilt". So wie wenn man ein sänger und ein lied noch so 100x anhört, dann findet man es auch nicht mehr so berrauschend....
     
Die Seite wird geladen...

mapping