Finger getaped- kaum Grip. Kolophonium auf's Tape?

von Rockin'Daddy, 29.01.20.

  1. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    21.202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.468
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 29.01.20   #1
    Seid gegrüßt, Freunde der Hundehütte!

    Ich habe seit einiger Zeit überraschend viele Gigs (hauptsächlich Slap) an der Oma und dank Blasenbildung tape ich mittlerweile die Finger. Dabei habe ich festgestelt, daß trotz zig verschiedener Tapes der Grip teils erheblich leidet (also an der Schlaghand) und man daher unbequem tief "greifen" muß, um die Saite zu "reißen".
    Ergibt es Sinn, die ersten Knöchel der beiden Finger getaped mit Kolophonium zu behandeln, um den natürlichen Grip der normalen Haut nachzubilden?
    Hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht?

    Allerbeste Grüße,


    euer Olli
     
Die Seite wird geladen...

mapping