Firebird das Doppelprojekt-klassisch & One Piece

von taijutsu, 24.12.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. taijutsu

    taijutsu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.09
    Zuletzt hier:
    13.01.20
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nähe Leipzig
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 24.12.19   #1
    Hallo,

    In meinem Vorabthreads:
    https://www.musiker-board.de/threads/lefty-63er-firebird-projekt-vorab.701409/

    hatte ich ja meinen Plan schon etwas beschrieben und Fragen hinsichtlich Kopfplattenwinkel etc. aufgeworfen.
    Auch wenn nicht so Aufschlußgebend wie gehofft hat es doch etwas geholfen mein Projekt noch etwas zu überdenken.
    Hinzu kam, dass ich durch Zukauf einer 80mm Mahagoniplanke nun an zwei Projekten einer Lefty Firebird sitze.
    Durch die nun verfügbare Stärke des Holzes brauche ich mir keinen Kopf mehr um den Halswinkel zu machen, der reicht für das One Piece
    Projekt sowohl für den alten 17° als auch den aktuellen 14^ Kopfplattenwikel bei Gibson

    Also für das Onepiece Projekt Firebird stehen die Parameter nun fest.:

    Plan: Body und Neck als Onepiece wie Kraus-Guitars) allerdings mit eingesetzen 4x 2mm Walnussstripes von Kopfplatte bis Bodyend. Jedoch im Hals und Bodybereich
    nur als Nutstripes zur Stabilisierung, sonst wär es ja nicht mehr Onepiece...........
    Halsprofil wird eher in Richtung D tendieren und insgesamt etwas breiter (43-44 mm) als das Original ausfallen.



    Ansonsten:
    Griffbrett: Rosewood mit Abalone Inlays i mit Walnussbinding, Auswahl Inlays siehe Anhang
    Bünde: Jumbo Medium Sintoms Edelstahl
    Nut: Graphtec oder Bone, noch offen
    Electronic: Klassisch evtl. splittbar über Minischalter ( ob das Sinn macht bei den Pickups ?????) Buchse kommt in die Zarge!!! Habe ich bei meiner Epi, Sharanton auch so.......
    Pickups : Mojoton MHB JW Signatur opt. 4-Wire , kommt auf den Preisunterschied an?? Alternativen gerne mal Vorschlagen.
    Bridge: ABR 1 / Reiterkombi aus Messing und Graphtec (e,h,g)
    Tuner: Steinberger-Gearless
    Lackierung: Nitro , Farbe von Vintage Withe die "Flügel." Mittelteil incl. Neck bleibt Natur evt. Walnussbinding.
    Pickguard: 2mm Walsnussholz mit Firebirdinlay.

    Sicher wird sich während der Bauphase noch einiges ändern , aber im Großen und Ganzen soll der Plan umgesetzt werden.

    Leider hat mich vor paar Tagen die der Weihnachtsschnupfen dahingerafft so dass nicht viel geworden ist und an den Feiertagen habe ich von der Chefin
    Bastelverbot bekommen, wobei basteln schon eine arge Beleidigung war:mad::D

    Naja zumindest schon einmal angezeichnet einseitig die grobe Kontur gesägt und die Fläche abgerichtet. Parallel dazu habe ich den 9 teiligen Hals für die 63er Classic Firebird
    verleimt. Fretboards Firebirdprojekte.jpg IMG_20191219_105254.jpg IMG_20191219_105314.jpg IMG_20191220_085119.jpg IMG_20191220_085958.jpg IMG_20191220_090148.jpg IMG_20191223_151811.jpg

    So richtig weiter geht es vorraussichtlich erst im neuen Jahr, ausser ich kann mich mal heimlich für 2-3 Stunden in die Werkstatt schleichen.

    Falls jemand Fragen, Ideen oder nur einen nichtssagenden Kommentar - Gerne ich habe ein mehr als dickes Fell - und bin sehr zugänglich, sagt mein Therapeut:great:

    Aber erstmal allen ein schönes Fest und rockt das neue Jahr 2020:m_git1::m_git2::m_drummer:

    LG
    Steffen
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  2. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    732
    Erstellt: 24.12.19   #2
    Sehr cooles Projekt, abonniert.

    ...und "basteln" geht ja mal gar nicht :eek:
     
  3. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    834
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    1.980
    Erstellt: 24.12.19   #3
    Ich kenne weder die Stimme noch den Tonfall Deiner Chefin, als sie das sagte.

    Aber wenn ich solche Gitarren bauen könnte, würde mich der Ausdruck "basteln" nicht stören. Man kann ja genauso gut der Meinung sein, dass Sol Gabetta "halt auch gut Cello spielt", oder Status Quo auf "immer nur drei Akkorde" reduzieren.
    Ich jedenfalls finde deine "Basteleien" toll - also mach weiter (und lass uns hier dran teilhaben)!!! :great: :hat:
     
  4. taijutsu

    taijutsu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.09
    Zuletzt hier:
    13.01.20
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nähe Leipzig
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 24.12.19   #4
    Danke für die Aufmunterungen.
    Der Tonfall war freundlich aber bestimmt:D

    Was ich bei dem Projekt am Ende wieder am spannendsten finde, ist der Vergleich beider Firebirds.
    Wie sind die Klangdifferenzen, Sustain etc. Hardware wird im Grossen und Ganzen die gleiche.
    Unterschiede sind lediglich Holz; clasisch Firebird 35 Jahre altes Honduras Mahagoni mit amerikanischen Walnuss, 9-teiliger Hals und angzapften Bodyflügeln und
    Aufrikanisches Mahagoni mit eingelegten Walnussstripes als Onepiecevariante.

    Jetzt ist erstmal Bescherung...........................
    Gruss Steffen
     
  5. Uwe G

    Uwe G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.18
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    419
    Erstellt: 24.12.19   #5
    .....klar , mit der Stichsäge an den Feiertagen am besten arbeiten , wenn der Gottesdienst ruft (bimmelt) hab ich auch schon gemacht (lach) würde aber erwischt.

    Anschiss von Chefin erhalten
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Gast268730

    Gast268730 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.12.19   #6
    Chefin?
    Wisst ihr wie traurig und herbwürdigend sich das anhört egal aus welchem Blickwinkel.

    Das trübt mir die Freude am Tread schon ein wenig.

    Nun ja mal sehen was wird, viel Erfolg
     
  7. Uwe G

    Uwe G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.18
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    419
    Erstellt: 25.12.19   #7
    "Ehefrau":evil:
     
  8. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    834
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    1.980
    Erstellt: 25.12.19   #8
    OT:
    .... genau so traurig und herabwürdigend wie "basteln", möchte ich meinen... Es war übrigens die Wortwahl im Ausgangspost, die übernommen wurde.

    mit :evil: dahinter macht es ja auch nicht besser, oder?

    wieder zum Thema:
    Das wird interessant!
     
  9. Uwe G

    Uwe G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.18
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    419
    Erstellt: 25.12.19   #9
    alles gut :-)evil: ironisch gemeint) aber das Thema Krach ist halt beim Spielen und werkeln immer sehr sensibel zu genießen :engel:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. taijutsu

    taijutsu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.09
    Zuletzt hier:
    13.01.20
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nähe Leipzig
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 26.12.19   #10
    Wenn ich das gewusst hätte, dass die Benennung meiner mir allerliebsten Angetrauten als "Chefin" einen Thread so thematisiert, Asche auf mein Haupt.:D:rolleyes:

    Aber mal zurück zum Thema:
    Hat schon mal jemand amerikanisches Walnuss 2mm als Biding benutzt und wenn ja wie gebogen?
    Die Radien zum Neck hin an den "Hörnern" sind schon eine Herausforderung, .............:igitt:

    LG
    Steffen und von der Chefin:D meiner liebsten Ehefrau
     
  11. taijutsu

    taijutsu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.09
    Zuletzt hier:
    13.01.20
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nähe Leipzig
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.002
    Erstellt: 12.01.20   #11
    Hallo,

    durch einen neuen Job mussten erstmal meine Projekte etwas hintanstehhen und über den Jahreswechsel bin ich mal 6 Tage
    wandern gegeangen durch die schöhne böhmische Schweiz.

    Heute habe ich mir mal 3 Stunden vom Sonntag gekönnt und zumindest das Classic Firebirdprojekt etwas voangetrieben.
    Genauer gesagt:
    - aus dem verleimten 9-teiligen Block Neck- und Halzwinkel gesägt und gehobelt.
    - Trossrodkanal gefräst und den Dualstab eingepasst,
    - Konturen grob - 2-3mm mit der Bandsäge ausgearbeitet,

    und zu guter letzt habe ich die Classic-Bauweise etwas modifiziert, sprich ich werde die Seitenteile des Korpus nicht einfach
    stumpf aufleimen, sondern mit Nut-/Federsystem verleimen. Oben und Unten setze ich noch einen 8mm Walnussstreifen (Kernholz) ein.
    Diesen werde ich nach Außen hin verrunden.
    Auch sind meine Griffbretter letzte Woche eingetroffen, ich hatte ja so die Befürchtung, dass da noch Zoll und gar der Einzug der Ware (wegen den echten Abalone
    Inlays) einen Strich durch die Rechnung macht. Glück gehabt weder fällige Gebühren noch sonst was.
    Allerdings schwanke ich noch welches der Beiden ich für das Classic Firebirdprojekt verwende. Aber bis dahin ist ja noch was Zeit.
    Beide sind mit Compoundradius 1x 10/12 und 1x 12/16.
    Ach ja und mit etwas Glück habe ich 30% unter Neupreis die Steinberg Gearless Tuner ordern können, müssten nächste Woche einfliegen.

    Zum Ende noch paaar Bildchen von den 3 Arbeitsstunden des Sonntags.

    LG
    Steffen IMG_20200112_094435.jpg IMG_20200112_094450.jpg IMG_20200112_094526.jpg IMG_20200112_094710.jpg IMG_20200112_113557.jpg IMG_20200112_113610.jpg IMG_20200112_131126.jpg IMG_20200112_141222.jpg IMG_20200112_141248.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping