Flohmarktschnäppchen

von leiermann, 12.03.05.

  1. leiermann

    leiermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.05   #1
    ...gibt es sowas, oder ist das nur Legende oder Zufall.
    Gibt es hier Leutz die schon mal ein echtes Schnäppchen auf einem Flohmarkt gemacht haben,
    ohne das der Verkäufer eigentlich wusste was er da verkauft.
    Oder wenigstens nach langem Handeln etwas einmaliges erstanden haben.

    Also ich träum ja immer noch davon, mal Sonntagmorgens gegen acht der erste auf dem Markt zu sein, wo mir dann ein alter Opa seinen Dachbodenfund präsentiert u. sich darüber ausweint das seine Enkel kein Interesse mehr an dieser alten, verstaubten "Orgel" haben u. ob ich ihn nicht endlich günstig davon erlösen will...was ich gern machen, da ein original Minimoog noch in meiner Gerätschaft fehlt.

    Tja, leider werde ich wohl nie Sonntags um acht auf dem Markt sein, da ich einfach um diese Zeit den Arsch nicht hochbekomme...u. so schleppen immer die anderen die Moogs u. Raritäten weg.

    -Schade-
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.03.05   #2
    Ich hab:
    Yamaha p50m, Kurzweil Micropiano, Fatar SL900 für 250€ :-)
    Alesis Quadrasynth 200€

    mfG
    Thorsten
     
  3. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 13.03.05   #3
    Also auf Flohmärkten habe ich es bisher noch nicht probiert...

    Aber eine zeitlang habe ich diese Käseblättchen, die (hier in Aachen) mittwochs und sonntags im Briefkasten stecken, nach Hammonds durchforstet, in der Hoffnung, jemand würde, ohne Ahnung von der Sache zu haben, die alte Hammond des verstorbenen Opas verscherbeln, aber das habe ich irgendwann aufgegeben, weil die meisten Leute einfach alles, was 2 Manuale hat, als "Hammondorgel" bezeichnen....
    Waren natürlich alles nur alte Heimorgeln von Farfisa, Wersi, usw...

    Nachdem ich das drangegeben hatte, habe ich dann viel später in einem Anflug von Langeweile mal wieder diese Anzeigen studiert und hatte Glück:
    "Original Hammondorgel mit zwei Lautsprechern" stand in der Anzeige... Ich hab da angerufen und der Typ meinte: "Ich hab'n schnurloses Telefon - rufense ma in 3 Minuten nochma, dann bin ich im Keller und kann Ihnen Fragen beantworten"

    Naja, nach ein paar Fragen war klar, dass es eine Hammond L-100 war.
    Zu den "Lautsprechern" meinte er nur, dass die aus Holz wären und "oben zwei und unten vier so komische Schlitze" hätten...

    Ich dachte nur: "Komische Schlitze... - hab' ich auch gesagt, als ich das erste Mal ein original Leslie gesehen hab..."

    Naja ich also sofort hingefahren und was war's? Ne "defekte" (lediglich Öl in den Lagern des Motors verharzt) Hammond L-100 mit Klinken-lineout und Leslie-Kit (verbastelt für L-100 auf Leslie 122), ein Leslie 122 und ein (arg zerschrapptes und verbasteltes - siehe "Leslie restaurieren" thread) Leslie 147 incl. combo preamp und zwei 6-Pol-Lesliekabel...

    Nun ja, 1200 EUR habe ich für den ganzen "Plunder" bezahlt (er wusste wohl schon, das original Hammonds durchaus was wert sind), der Verkäufer hat mit mir den ganzen Kram aus seinem Keller geschuftet, mit seinem Van zu mir gefahren und dann alles in meinen Keller geschafft.

    Die Hammond L-100 habe ich für 500 EUR vertickt...

    Das Leslie 122 läuft nach Rückbau des kits in Originalzustand problemlos an meiner A-100 und ich bin nun dabei, das Leslie 147 zu restaurieren...

    Macht also nach Verkauf der L-100 verbleibende 700 EUR für ein Leslie 122 incl. Lesliekit und ein zu restaurierendes Leslie 147 incl. combo preamp....

    Hm, einige werden sich vielleicht über mein unverschämtes Glück ärgern (warum passiert MIR sowas nicht?), andere dazu beglückwünschen...

    Was ich sagen will: Auf der Suche nach DEM Schnäppchen kann man viel Zeit zubringen und ich denke, es ist wirklich der absolute Zufall, wenn man mal soviel Glück hat wie ich in diesem Fall.

    Schönen Gruß Martin
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 13.03.05   #4
    Sorry,
    ich hab mal wieder nur die hälfte gelesen, war abgelenkt.
    War in ner Anzeige, aber der wußte glaube ich auch nich, was er verkaufte.
    Gruß
     
  5. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 13.03.05   #5
    So 1985
    Hat sich die 6 Mann Band in der ich bisher spielte aufgeloest.
    Ich wollte mit dem Saenger und dem Gitarristen was neues aufbauen.
    Bassgitarre fehlte uns. Die left hand Loesung fand ich nicht optimal.
    Als Orgler dachte ich eher an einen Fussbass.
    Midibaesse waren damals (wie heute ?) noch nicht so verbreitet.
    Ok, also Fussbass aus ner Gebrauchtorgel ausschlachten.
    Bei dieser Suche landete ich auch bei einer Orgel ohne Fussbass.
    Die Frau in der Leitung war total ueberfordert.
    Ich fragte am Telephon nach ob an der Orgel eine Typenbezeichnung steht.
    Ja KORG steht da gross hinten drauf.
    Wow ne CX3 ! Konnte es fast nicht fassen.
    Fuer 70 EUR he he

    Paar Jahre spaeter : Yamaha Keyboard, Miniaturtasten, guenstig ...
    Ein Yamaha CS01
    Der Typ wollte anfangs 150 EUR fuer das Teil.
    Er wusste nicht was er da verkauft.
    Hey das Teil hat ja gar keine Begleitautomatik !
    Und ist das kaputt ? Man kann nicht mehrere Toene drauf spielen !
    Geiler analoger monophoner Synthesizer fuer 50 EUR.

    Anfang der 80 er spielte ich so ne doofe Farfisa Orgel.
    Ein Kumpel von mir fand die Klasse. Der hatte nur so ein komisches Hohner
    Keyboard. Wir haben ganz einfach getauscht.
    Seither besitze ich keine Faefisa Orgel mehr :-(
    Dafuer ein D6. Eines aus der ersten Baureihe :-)

    Weitere Schnaeppchen ?
    Vielleicht mein Leslie S16. War fuer 50 EUR zu haben.
    Glaube das heisst auch Fender Variophon.

    Yamaha TX7 fuer 100 EUR. Auch nicht schlecht.
    Oder Tascam 16 Kanal 19 Zoll Line Mixer fuer 75 EUR.
    KORG G3 bei ebay fuer 60 EUR
    DYNACORD CLS222 fuer dem selben Preis
    ...
    Doch es gibt schon noch Schnaeppchen.
    MAM VF 11 Vocoder fuer 70 EUR.

    So schlecht ist ebay manchmal gar net
    ciao
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 14.03.05   #6
    Meine Hammond M-100 habe ich bei E-Bay ersteigert für 500€ - was eindeutig recht viel war. Egal. Hingefahren. Typ legt Strom auf den Gehweg, schliesst sie an und bekommt sie nicht zum Laufen! -- er wusste nicht, wie man Hammonds startet.... für 200€ habe ich sie dann mitgenommen....

    Besser noch beim Leslie -- einem Bekanntem fällt sein 122er vom LKW (ohne Flightcase). Gehäuse ist nur noch Schrott (holz zersplittert) - verkauft mir die Innereien für 150€... ok, er hat noch viel von seiner Versicherung bekommen.
    Verstärker, Motoren etc. sind gecheckt und ok.

    Also brauche ich ein Gehäuse. Schreiner? Zu teuer. Wollte 800€. Neulich bei E-Bay steht ein Pari-zweiteiliges Holzgehäuse drin. Ich schreib den Knaben an, ob man sich's mal anschauen will. Wir fahren hin, es sieht gut aus - er fragt was ich zahlen will - ich sag "nen fünfziger" (fang nie mit dem Preis an zu handeln den Du zahlen willst) - da sagt er: "mit der Kiste hatte ich soviel Spass, ich will nur ne Kiste Bier und ne Flasche Schnaps um einen Abend in Erinnerungen zu schwelgen - also gib mir 30€!" Dafauf ich "einigen wir uns in der Mitte" - somit habe ich 40€ gezahlt - der Einbau war ein Klacks, da die Innenmasse identisch sind. Somit habe ich einen 122er im transportablen alten Holzgehäuse für 190€...

    ciao,
    Stefan
     
  7. Cruiser

    Cruiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.03.05   #7
    Hi richy,

    du warst doch sicher auch schon in der Rubrik "Freaks at Home" der Keyboards-Zeitschrift zu finden ;-)

    Na auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zu dem ganzen Krempel. Spielst du den auch oder sammelst du das ganze Zeug nur. Kann mir echt vorstellen wie dein Zuhause oder Proberaum aussieht. Aber ich bin sicher, dass man diese vielen schönen Instrumente bei deiner Mukke auch echt raushört.

    Viel Glück auch für zukünftige "Schnäppchen".

    Gruß
    Cruiser
     
  8. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 14.03.05   #8
    @Stefan
    M100 mit Leslie fuer den Preis ist echt ein Schnaeppchen.
    @Cruiser
    Der Krempel hat sich mit den Jahren so amgesammelt.Immerhin, die CX3 hatte ich knapp 20 Jahre lang immer mit dabei.Den Line Mixer bis heute.
    Die Leute merken wirklich, wenn die Band-Keyboards bissel anders klingen.
    Den kleine CS01 nehme ich ab und zu noch auf die Buehne mit.Als Gag
    Wiegt ja nix. Der Rest duempelt in 3 Proberaumen und meinem Zimmer vor sich hin.
    http://home.arcor.de/richardon/aldente2000/musiker/richy/vintage.htm
    Grad bei ebay geguggt. JX3p kriegt man 50 EUR fuer. Behalte ich den Staubfaenger dann doch lieber.
    > .... zukünftige "Schnäppchen".
    nee irgendwie bin ich jetzt geheilt :-)
    hmmm na ein Minimoog waere net schlecht
     
  9. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 15.03.05   #9
    1999 habe ich in einem An-und Verkauf ein Rhodes MKI für 650,- DM bekommen. Kurz darauf für 1250 DM (das waren noch Preise) wieder verkauft.
    Letztes Jahr gehe ich mal wieder in den gleichen Laden. Da steht schon wieder ein MKI, diesmal in einem Traumzustand, mit Originalanleitung, der Schablone zum Kürzen der Klangstäbe und 6 Ersatzstäben. Er wollte 850 €, geeinigt haben wir uns auf 600,-. Als wir dann noch den Deckel aus seinem Lager holen sehe ich da noch ein paar uralte Keyboards. Für zusammen 150,-€ ohne Funktionsgarantie habe ich dann noch einen EKOSYNTH und ein Siel Cruise mitgenommen. Der Siel hat 1A funktioniert, ist dann für 250,- wieder weggegangen, für das Rhodes habe ich bei Ebay per Sofortkauf 1350,- bekommen. Der Ekosynth hat ein zwei Mucken, die ich irgendwann einmal in Ordnung bringen müßte, aber sonst sehr lustiges Teil.
    Mein Vater hat mir irgendwann aus einem Kiosk eine Korg Minipops Rhythmusmaschine mitgebracht. Der Besitzer wollte das Teil auf den Sperrmüll stellen. Mein Papa meinte, er zeige das seinem Sohn, vielleicht gibt der einen Zehner dafür. Habe ich auch emacht. :D
    Meine Crumar T2 habe ich von jemandem gekauft, der mein Gespräch mit dem Besitzer eines An- und Verkaufs mitbekommen hatte. Ich habe dem guten Mann gesagt, was ich alles suchen würde, darauf quatscht mich der andere Typ an, was ich ihm für eine Crumar T3 geben würde.
    Die T3 war eher ein sakral ausgelegtes Modell von Crumar, also nicht sooo spannend, aber immer noch sehr nett. Ich sage 150,- DM(ich hätte ihm auch 300,- gegeben), er sagt OK.
    Als ich das Gerät bei ihm abhole, sagt er ganz zerknirscht, dass er sich vertan hätte, das Ding wäre eine T2. Mein kleines Herz macht einen Sprung (als ich noch klein war und die T2 gerade rauskam, habe ich die Bilder im Fachblatt angehechelt, war aber unbezahlbar für einen Schüler. Ich glaube, das Teil hat damals 5000,- - 6000,-DM gekostet. Das war 1982 viel Geld.)
    Ob ich denn die T2 auch nehmen würde?
    Ich drucks ein wenig rum, 100 DM wechseln den Besitzer und ich krieg mich den ganzen Nachhauseweg vor Freude nicht mehr ein.
    Okay, jetzt nach 5 Jahren müsste ich das Teil mal wieder generalüberholen lassen, aber in der Zwischenzeit habe ich viel Spass damit gehabt.
     
  10. babazula

    babazula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    2.09.05
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #10
  11. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.05   #11
    Hallo...,

    vielen Dank erstmal für eure Geschichten, hier sind ja schon arge Schnäppchen dabei! Bisher hat es bei mir noch nicht geklappt, war zwar schon wieder zweimal auf'm Flohmarkt, aber ausser schäbige u. ranzige Kinderkeys konnt ich nix entdecken.

    Allerdings bahnt sich für nächste Woche das Überschnäppchen an, vorrausgesetzt der Typ hat wirklich so wenig Ahnung wie er vorgibt u. hatte auch kein Zahlendreher drin...mehr kann ich noch nich verraten :D !

    Ich komm drauf zurück...schönen Sonntag :great:
     
  12. happyfreddy

    happyfreddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.13
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    206
    Kekse:
    2.221
    Erstellt: 20.03.13   #12
    Hallo.....
    Flohmärkte sind heute auch nicht mehr was sie mal waren, die wirklich guten Sachen sind schon vor Jahren verkauft worden heute ist die Masse fast nur Ramsch . Dennoch kann man hin und wieder auch noch Glück haben, wenn man nach Dingen sucht, von denen man weiß was im Inneren steckt.
    So neulich mir passiert und schon fast vorbeigerannt. Unter einem der üblichen Tapeziertische lugte etwas kupferfarbenes vor. Es entpuppte sich als eine volle Trommel mit Kupferlackdraht 0,4mm Gewicht ca 5 Kg, Hersteller ein ehemaliger VEB Betrieb Kabelwerk Adlershof. Auf meine Frage was die Trommel denn kosten soll kam die Antwort 10 Euro.
    In Kenntnis der Rohstoffpreise blieb da nur eines : ganz schnell zahlen und weg, ehe man es sich anders überlegt ........

    Aber auch bei Ebay kann man mal Glück haben. Eine defekte aber optisch gut aussehende kleinere Digital Orgel ersteigert für schlappe 30 Euro - den Startpreis. Grund war ein Schreibfehler was zur Folge hatte nur von wenigen entdeckt zu werden sowie einer Uhrzeit wo viele sich schon mindestens dreimal im Schlaf umgedreht haben. Hingefahren und baff weil das Instrument wie ladenneu aussah. Einschalten brachte jedoch nichts sie war defekt. Also bezahlt und eingepackt und ab nach Hause, wo ich sogleich nach dem Grund forschte. Ich brauchte auch nicht lange suchen , ein Sicherungswechsel und die Orgel lief wieder............
    happyfreddy
     
  13. mjkeys89

    mjkeys89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    818
    Ort:
    Stuttgart-Ost
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    747
    Erstellt: 21.03.13   #13
    WOW! Ein Nekropost! 2005-2013 *hust* *staub* ... ist das ein neuer Rekord, einen 8 Jahre alten Thread wiederzubeleben?
     
  14. happyfreddy

    happyfreddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.13
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    206
    Kekse:
    2.221
    Erstellt: 21.03.13   #14
    Nö......
    Aber schau mal auf mein Registrierungsdatum und gestehe mir einfach zu, mich ins Forum etwas einzulesen und evtl dann passendes einzubringen
    happyfreddy
     
  15. pimpifax

    pimpifax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.179
    Erstellt: 23.03.13   #15
    Ich mein Tascam 2488 neo vor zwei/drei Jahren um 250,- ergattert im absolut neuwertigem Zustand. :rock: Hab dann noch eine SSD eingebaut. Nun ist das Teil flüsterleise.

    Einen AKG k141 600 Ohm hab ich mal um 10,- abgestaubt. ;)

    Und meinen Roland SH 101 habe ich vor vielen Jahren um 350,- (inkl. Versand von D nach Ö) auf Ebay geschossen.

    Jaaa... früher waren auf Ebay noch ziemliche Schnäppchen möglich. ;) Heut zu Tage erwischt man sowas nur noch äusserst seltenst und eher in den diversen Inseratbörsen...
     
  16. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 23.03.13   #16
    OT:
    Rekord sollte im Moment das hier sein, Post #6 https://www.musiker-board.de/synthesizer-workstations-keys/656-kann-man-midi-kabel-verlaengern.html

    Und on topic:
    Ich habe damals meine X-Station 25 für knapp 150 Euro in der Bucht geschossen. Für das, was die kleine kann ein echtes Schnäppchen :)
     
  17. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.009
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    928
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 23.03.13   #17
    An Klangerzeugern war mein Numero-Uno-Schnäppchen wahrscheinlich mein Casio VL-1, von einem gemischten Ramschtisch auf dem Schanzenflohmarkt für einen Fünfer geschossen. Inklusive Kunstledertäschchen, das allerdings etwas geschrumpft ist und nicht mehr zugeht. Selbst mit dem kaputten Display wär das Ding locker das Zehnfache wert.

    Händler wissen manchmal auch nicht, was sie für Pretiosen anbieten. Vor ein paar Jahren hab ich den Händler meines Vertrauens auf dessen Flohmarkt um eine P-RAM-Erweiterung für K2000 für 2 Euronen erleichtert. Die war noch billiger als die, die jetzt in meiner K2000V1 sitzt. Der Händler hatte noch eine für K2000 und eine für K2600 da. Wenn ich so bedenke, daß die Teile in der Bucht über 100 € kosten, hätte ich alle kaufen sollen. Die, die ich jetzt hab, war mal vorgesehen für die K2000RS, die jetzt in der Band im Einsatz ist.


    Martman
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.408
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 02.04.13   #18
    Ein Line6 AX2 für 200EUR - lief am Pfingstmontag morgens um 10.00 aus, wo vermutlich noch alle im Koma lagen. Ja der frühe Vogel fängt den Wurm! Manchmal lohnt es sich halt, zu Zeiten online zu sein, wo andere noch schlafen.
    Aber habe auch mal zu regulären Zeiten ein Rack mit 12 Kanal Mixer, Korg 01R/W, M1R, Roland A880 für 360EUR geschossen, was vielleicht günstig, aber nicht unbedingt ein Schnäppchen wäre. Allerdings lagen über 30 RAM- und ROM-Karten für Korg und Roland dabei, die ich allesamt für deutlich über 360EUR weitervertickt habe.

    Ich kann den Thread aber auch mal umdrehen: Habe bei ebay für ein 5er Paket Compactcassetten (der eine oder andere erinnert sich: Die Dinger für den standard Kassettenrecorder!) 151 EUR bekommen. OK, es waren TDK MA-R90, die mal regulär 22,90DM/St gekostet haben, aber das war bereits 20 Jahre her.
     
  19. nortnar

    nortnar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.11
    Beiträge:
    1.230
    Ort:
    Hannover/Passau
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    4.405
    Erstellt: 02.04.13   #19
    Einen AKG K171 MKII Kopfhörer Made in Austria für 50€, samt OVP und allem drum und dran statt 130€ neu!
     
Die Seite wird geladen...

mapping