Flügelaufnahme mit Floor-Mikrofon - Trittschall?

von _wini_, 02.01.20.

Sponsored by
QSC
  1. _wini_

    _wini_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    266
    Erstellt: 02.01.20   #1
    Hi Leute,

    ich werde demnächst mal ausprobieren, ein Grenzflächenmikrofon unter den Flügel zu legen und das Signal der direkten Stereomikrofonierung zuzumischen.

    Da zu der geplanten Aufnahme noch jemand auf Socken durch den Raum schleichen wird um etwas Video-Footage von dem Recording zu erstellen, fragen ich mich, ob es Sinn macht die Grenzfläche auf ein Kissen o.ä. zu legen? Ist das effektiv um Trittschall zu vermeiden oder zumindest zu minimieren oder bekomme ich dadurch eine suboptimale Aufnahme von der Grenzfläche?
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    7.739
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.638
    Kekse:
    17.524
    Erstellt: 02.01.20   #2
    Ja ne, unter den Flügel kleben. Mit Gaffa. Das kommt dann richtig gut..... (;
     
  3. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    2.362
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    575
    Kekse:
    11.588
    Erstellt: 03.01.20   #3
    Wenn der Kameramann sich so leise bewegen kann, dass er das Spiel nicht stört, dann wird das auch dem Mikro egal sein. Wenn es ansonsten ein nackter Boden ist, würde allerdings ein Fetzen Teppich nicht schaden, oder auch ein ganzer...
    Und nein, das Mikro wird nicht unter den Flügel geklebt. :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    7.739
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.638
    Kekse:
    17.524
    Erstellt: 03.01.20   #4
    In meiner Welt kann man das ohne weiteres. Und das klingt dann auch noch gut..... (;
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Frans13

    Frans13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.17
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    397
    Erstellt: 04.01.20   #5
    Ich tät eher den Kameramann zwei paar Socken drauftun - Schall dort in den Griff bekommen, wo er passiert, nicht erst am Mikrofon. Und wo dieses Mikrofon hinkommt entscheiden idealerweise die Ohren. Was bei dem einen geklappt hat, muß nicht zwingend bei dir funktionieren. Kopfhörer auf (die, die richtig dicht machen) und mit dem Mikrofonsignal auf den Ohren suchen, wo es gut klingt. Dort kommt das Mikrofon hin. Das kann irgendwo sein, wir sind schließlich nicht in deinem Raum oder haben deinen Geschmack für gut und nicht gut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping