Fostex-Tweeter gesucht - deutscher Händler?

von Gast 23432, 02.11.07.

  1. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 02.11.07   #1
    Hallo, Ihr immer hilfsbereiten Freunde!

    ich suche, wie im Titel angedeutet, für meine beiden Hughes&Kettner - Beschallungsboxen (Bj. 1990) zwei Tweeter wie im Anhang abgebildet.

    Meine www-Suche hat mich lediglich zu diversen Bucht-Angeboten und einer australischen Site (die ich jetzt natürlich nicht wiederfinde) geführt.
    Als städtisches Theater geht sowas aber nicht, es muß ein in Deutschland niedergelassener Händler sein.

    Gerade eben finde ich, das es das Diaphragm häufig und verhältnismäßig preiswert zu kaufen gibt - weiß jemand, ob das Auswechseln eines solchen mit einfachen Werkzeugen (Schraubendreher, Lötkolben, Hammer??? :D) möglich ist, oder ob man zur korrekten Justage Spezialwerkzeug benötigt?
    Oder ist der Aufwand generell auf Grund des Alters und der eh nicht so überzeugenden Qualität der Boxen sinnlos?
    Es handelt sich um die 12/2er aus der 'light line', mehr Angaben hab ich nicht, Fotos kann ich natürlich noch machen.
    (Vielleicht ein Fall für Tobses Boxen-Beerdigungs-Workshop?? :D :D :D )

    Es eilt nicht, denn als Ersatz werden für schmales Geld zwei gebrauchte Tannoy T12, wie ich bereits 2 habe, angeschafft. Aber mir ist es zu schade, die beiden defekten (k.A. wie es dazu kam :nix:) wegzuwerfen bzw. sie für 30€ an den Händler der Tannoys zu verklingeln...

    Danke für jede (begründete) Meinung und jeden Hinweis! :D
     

    Anhänge:

  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 02.11.07   #2
    Ich vermute mal stark das du nur einen Kreuzschlitzschraubendreher benötigst um die Spule
    zu wechseln. Die Zentrierung der neuen Spule sollten die 5 Noppen auf dem Magneten
    übernehmen. Den Luftspalt aber unbedingt sorgfältig reinigen.
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 03.11.07   #3
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 05.11.07   #4
    Das hast Du völlig richtig vermutet, ging ganz einfach und ich kann nicht erklären, warum ich da nicht selbst drauf gekommen bin :o

    Allerdings das Reinigen des Luftspaltes...außer Druckluft aus der Dose fällt mir da nix ein?

    Und nun stimmt der Threadtitel nicht mehr :nix: ;).

    @ Rockopa: danke, das Fostex-Diaphragma sieht sehr ähnlich aus, wahrscheinlich probiere ich das einfach mal. Die Boxen heißen einfach nur H&K 15/2, mehr Infos stehen da (außer einer Seriennummer) nicht drauf.

    Naja, jetzt habe ich gute Chancen, das wieder hinzukriegen :great:
     
  5. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 05.11.07   #5
    Ich gieße Isopropanol in den Spalt, laße es einwirken und gehe dann mit entsprechend
    zusammengerödeltem Küchenpapier dadurch. Evt. noch ein wenig mit einer Büroklammer
    nachhelfen, habe schon einige Sachen dort gefunden ( Coca-Cola -> Zucker ).
    Zum Abschluß nochmal kräftig durchpusten, aber nicht mit 'ner Druckluftdose, sondern mit
    so ca. 10 bar via Kompressor (nein, keiner von dbx).
    Ganz hilfreich können auch Pfeifenreiniger sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping