Frage zum Thema growlen(keine wie geht das Frage ,hab schon gesucht)

von snoque, 09.12.04.

  1. snoque

    snoque Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.08.11
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #1
    Heyho...also da sich in der Suchfunktion nix aus gespuckt hat...meine frage..wenn ich längere Passagen growle kratzt mein hals...es ist gleich weg wenn ich nen schluck wasser trinke und meine cleanstimme ist nicht beeinträchtigt. meine frage sollte ich mehr trinken wenn ich growle,da dieses kratzen einfach nur trockenheit ist oder ist dieses phänomen auf die stimmbänder zu schieben und ich belaste sie doch zu sehr...wäre nett wenn ihr ganzen kollegen da draußen mal so eure erfahrungen weitergebt..vorallem whych... :great:
     
  2. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 10.12.04   #2
    Da hast du aber nicht richtig gesucht aber ok weil wirs schon lange nicht emrh hatten ;)

    Also Fluessigkeit ist natuerlich sehr wichtig beim Singen. Um die Stimmbaender feuchter zu halten kannst du z.B. durch die Nase einatmen. Dadurch wird die Luft befeuchtet. Hatte ichs erst im Studio mit dem Produzenten drueber der sich beschwert hat das man meine Einatmer ueber die Nase hoert und wieso ueberhaupt durch die Nase einatmen.
    Dann ist es wahrscheinlich so das du zuviel Druck auf die Stimme bringst und so die Stimmbaender zu sehr belastest. Das fuehrt auch dazu das man sich eben Raeuspern muss und die Stimme Austrocknet. Hast du probleme das du heiser wirst ? Das ist auch ein Zeichen das an der Technik was nicht stimmt.
    Beim Growlen ist halt wichtig das der Ton 'rollt'. Da braucht man nicht viel Druck dazu. Es muss nur 'broddeln' ( Was man auch verstaerken kann durch ueberzogene O-Laute. Die Rollen schoen ).
    Von der Technik her funkts wie normales Singen auch. Alles schoen locker lassen, 'Hals auf', Kehlkopf unten lassen ( Stichwort Gaehnen, da ist der Kehlkopf ganz unten und dieser Zustand ist 'best case' was Singen angeht. Auch was die Luftsaeule in deinem Koerper angeht. Du merkst beim Gaehnen einen 'Sog' in dir. So muss das auch beim Singen sein ).
    Naja eine von Natur aus tiefe Stimme ist natuerlich auch von Vorteil. ;)

    Sorry ich kanns leider nicht besser erklaeren da ich mir bis auf die Gesangs-Grundtechnik alles irgendwie selbst beigebracht habe.
     
  3. snoque

    snoque Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.08.11
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.04   #3
    ja danke für die gute zusammenfassung aber eigentlich wollte ich das ja garnicht wissen,weil ich's ja schon weiß wies geht,danke trotzdem
    ja nein ich hab ne stunde gesucht und hab keinen thread gefunden in dem mein problem erklärt wurde...nein ich werde nicht heiser dabei..wie gesagt ich kann unbeeinträchtigt weitersingen das ist kein stress...bin bass also da geht schon was...;-) nein ich achte auch auf die technnik, die mir ja durchaus schon klar ist...es geht mir darum das es schon nach ca 15sec kratzt und es wir leich unangenehm aber es wird weder meine growl power beeinflusst noch werde ich heiser noch wird meine clean stimme versaut oder so was...meine vermutung ist das ich dann in dem moment einen kleinen flüssigkeitmangel habe..weil sobald ich einen schluck wasser trinke geht das gefühl wieder weg...jetz wollte ich wissen ob es dir oder anderen am anfang genauso ging..ob das ne gewöhnungssache ist oder ob ich wirklich mehr trinken muss..UND ich hab mir das räuspern komplett abgewöhnt weils scheiße is..;-)


    P.S. pin den thread doch als wichtig hin..nur so
     
  4. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.12.04   #4
    Naja 'wichtig' liegt im Auge des Betrachters ;)

    Vielleicht besorgst du dir einfach mal Kamillosan-Spray dann trocken die Stimmbaender nicht so schnell aus.
    Zwischendurch trinken ist aber natuerlich wichtig. Besonders Live wo ich durch die Anspannung haerter singe und die saudummen Scheinwerfer mir mein letztes bisschen Hirn rausbrennen trinke ich auch mal im Lied waerend z.B. des Gitarren-Solos. Oder wnen die Luft ansich rauchig ist oder sehr trocken.
    Ich wuerd mir da nicht soviel Gedanken machen und einfach einen Schluck nehmen wenns noetig ist. Solange du nicht heiser wirst ists doch ok. :)
     
  5. snoque

    snoque Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.08.11
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.04   #5
    ok gut dankeschön...
     
  6. R?

    R? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    7.02.06
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.04   #6
    Nur scheisse, wenn man gerade selbst das Gitarrensolo spielt :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping