Frage zur LED Beleuchtung mit Steuerung

von Frankenheimer, 16.12.06.

  1. Frankenheimer

    Frankenheimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.06   #1
    Guten Tag

    Ich hatte heute mal wieder die typische Diskussion mit meinem Vater über unseren immensen Stromverbrauch. Ein großes Problem ist momentan mein Computerzimmer im Keller. Dort habe ich keine Fenster , der Raum muss also immer komplett künstlich erhellt werden. Momentan sind an einer Lichtleiste 4 Par38 Halogenstrahler mit je 100Watt angehängt. Diese sind stark genug meinen ca. 15m² flächendeckend auszuleuchten, was mir auch wichtig ist. Bei Filmen oder Abends dimme ich die Strahler um ca. die hälfte der Leuchtkraft herunter.

    Der Verbrauch ist aber bei täglicher nutzung von 2-3 stunden werktags und 5stunden minimum am wochenende aber einfach zu hoch. deshalb habe ich mich schon etwas länger mit der beleuchtung mittels leds beschäftigt. leider musste ich feststellen dass das licht mir standardmäßig einfach viel zu kalt ist. par38 strahler mit energiesparlampe flogen auch nach einer woche aufgrund widerlicher farbtemperatur und unzureichender dimmmöglichkeit heraus.

    jetzt hat mir jemand geraten es mal mit mehr oder weniger professioneller studio beleuchtung zu probieren. also par38 oder par56 led spots mir rgb funktion an einer dmx steuerung.

    die kosten sind natürlich nicht unerheblich und ich wollte gerne mal einige dinge vorher wissen bevor ich unnötig geld ausgebe:

    1. sind die spots mit dmx steuerung dimmbar? damit meine ich auch dass man vielleicht einige leds ausschalten kann , also irgendwas um die leuchtstärke zu regulieren
    2. lässt sich damit jeder farbton erzeugen? mir währe eine ziemlich exakte kopie der farbtemparatur von halogenlampen wichtig
    3. wie sieht es mit der haltbarkeit aus? normalerweise gelten leds ja als ziemlich unkaputtbar, gilt das auch für hochleistungs-leds?
    4. wieviel watt verbrauchen diese par36 oder par56 led spots mit 70-150leds so? das ganze muss sich auf lange sicht wieder rentieren
    5. wie kann man die lichtstärke mit normalen lampen vergleichen? ich möchte ungefähr die lichtstärke von 75-100watt spots mit herkömmlichen strahlern erreichen
    6. wieviel muss ich in die dmx steuerung investieren damit ich was brauchbares bekomme, und wieviel watt verbraucht die steuerung selbst? es bringt mir natürlich nix wenn die leds vielleicht gesamt (ich werfe mal ne zahl in den raum) 20watt verbrauche, die steuerung aber 200watt zieht.

    sind ne menge fragen, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.12.06   #2
    Mein erster Tipp wäre: Setz die Sonnenbrille ab :D

    Mal im Ernst: 400W Halogen für 15m² erscheint mir als "normale" Raumbeleuchtung ETWAS viel. So ein Standard-Seilsystem hat typischerweise 3*15W, und das reicht für ein durchschnittliches Wohnzimmer von 20-30m² locker aus. Selbst wenn man dir jetzt besondere Ansprüche an die Helligkeit zugesteht, solltest du mit knapp 100W Halogen vernünftig verteilt eigentlich dicke auskommen. Das ist schon unangenehm hell in so einem kleinen Raum. Da kommt man so ungefähr bei 2000 Lumen raus.

    Was du da jetzt hast sind geschätzte 8000 Lumen, sowas haben andere Leute, um ein Filmset (naja, ein kleines ;) ) auszuleuchten.

    Also, kurz gesagt: Wenn es keine Energiesparlampe sein darf, dann wirst du vermutlich mit LEDs auch nicht glücklich. An deiner Stelle würde ich einfach ein paar mehr kleinere Halogenstrahler geschickt im Raum verteilen, dann kommst du mit der gleichen Lichtleistung auf eine wesentlich bessere Ausleuchtung.
     
  3. Frankenheimer

    Frankenheimer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #3

    also dass ich zu viel lichtstärke habe kann ich nicht grade behaupten. fällt einer der 4 spots aus wirds schon direkt recht dunkel und es bilden sich hässliche schatten. ich vermute aufgrund des geringen abstrahlwinkels eines solchen spots. ist ja nunmal keine glühlampe die in der mitte eines raums hängt und überall hinstrahlt.
    hier mal ein bild:

    http://clanalc.cl.funpic.de/test/par38.jpg

    wie man gut sehen kann ist die decke mit 1,90 relativ niedrig, es ist also kein platz für lichtinstallationen in der decke. eine verteilung der leuchtquellen in andere bereiche ist ebenfalls nicht möglich. die lampen können also nur dort hängen wo sie jetzt hängen und müssen min. die gleiche leistung haben.
     
  4. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 17.12.06   #4
    nun gut es ist ansichtssache, ich finde es zu hell auf dauer sehr anstrengend.

    würde dir echt ein seilzugsüßtem empfehlen. ich hab in meinem zimmer ca 20m² und 5 lampen systhem. komme auf 100watt und bin sehr zufrieden. gibts bei ika o.ä. für 10-15 euro!
     
  5. Gummel

    Gummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 17.12.06   #5
    Es bilden sich ja so schon nen haufen Schatten, da hast du einfach die falschen Beleuchtungsmethoden... Punktstrahler sind einfach nicht das optimale, um schatten zu vermeiden....
    super wären nat. sowas wie leuchtstoffröhren, das licht ist dir zu kalt (finde ich auch), also doch nicht so optimal, probiers doch mal mit normalen lampen mit lampenschirm.... damit kriegt man doch relativ homogenes licht hin... oder deckenfluter, wobei die relativ viel strom fressen
    na gut, so viel dazu.... der Thread soll ja um LED Beleuchtung gehen....

    dazu:
    Zu schlechtes licht/leistung verhältnis.... ich würde dir zZ davon abraten, die teile sind einfach noch zu teuer, du willst den raum ja richtig hell haben, von daher wirds wohl eher teuer.... du willst keine schatten haben, da solltest du einfach keine spots in den raum leuchten, wenn überhaupt dann nur die decke damit anstrahlen, wobei dadurch ein wenig viel licht "verloren geht"
    an leds wir weiterhin sehr viel geforscht, die teile werden immer heller und besser, von daher würde ich lieber noch ein paar glühbirnen, brenner o.ä. verbraten, anstatt die teile einzusetzten, wenn überhaupt, kannste nur diese leds nehmen, die sind heller, als die normalen 5mm.... aber auch um ein vielfaches teurer:
    Philips Lumileds LED Lighting - LUXEON LEDs
     
  6. Frankenheimer

    Frankenheimer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #6
    mein vater kann evlt. als elektriker etwas günstiger an solche sachen rankommen. es ist nur so das für ihn das thema led beleuchtung auch völlig neu ist.

    also hat sowas: https://www.thomann.de/de/stairville_led_par_36_alu_poliert.htm

    nicht die leuchtstärke wie meine jetzigen halogenstrahler?
     
  7. Gummel

    Gummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 17.12.06   #7
    diese kannen kannste benutzen um in dunkeln räumen ein wenig effektlicht zu machen, die haben aber einfach nicht die leuchtleistung....
    dann musste sicherlich 10stück davon kaufen, so hoch ist die stromrechnung durch ein paar 100w mehr erstmal nicht... die leds werden einfach immer billiger.... ich würd warten...
    wenn überhaupt die lumileds, die haben das beste preis leistung verhältnis... da gibts auch welche von die warmes licht erzeugen und ich meine, die kriegt man auch irgendwie als in ner normalen halogenfassung, sonst musste dir halt was basteln....
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 17.12.06   #8
    Richtig. Du willst "ca. 15m² flächendeckend ausleuchten" - dafür sind SPOTS (wie der Name schon sagt) das absolut falscheste, was man benutzen kann. Was du brauchst, wäre ein Fluter, oder irgendeine andere Art von GRUNDlicht. Spots sind dazu da, um Akzente zu setzen, nicht um homogen auszuleuchten.

    1) Auch da, wo die Lampen jetzt hängen, kannst du statt dessen ein Seilsystem hinhängen. Das nimmt sogar weniger Platz weg und sieht nicht so klobig aus.
    2) Ich halte es für ein Gerücht, dass eine Verteilung in andere Ecken des Raumes "nicht möglich" wäre. Das ist eine Frage des Wollens - für Licht findet man in einem Wohnraum immer einen Platz.
    3) Ich denke, an der Leistung soll gespart werden? Du willst die gleiche Lichtausbeute wie jetzt mit weniger Leistung - geht nicht, wenn du bei Spots bleibst. Viele kleine Lichtquellen mit je 10-15W sind ideal: Die gleiche "gefühlte" Helligkeit bei geringerer Leistung, weniger Schattenwurf, gleichmäßigere Ausleuchtung und wesentlich "gemütlicheres" Licht als wenn einem so ein Kegelspot ins Gesicht scheint.

    Also: überdenke dein Beleuchtungskonzept, alles andere wird nichts.
     
  9. Frankenheimer

    Frankenheimer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #9
    ich kann mir unter dem begriff seilsystem überhaupt nichts vorstellen, habe mal grade versucht ein paar beispielbilder zu suchen wie sowas aussieht, aber nichts gefunden.

    also für stehlampen bzw. deckenfluter ist in der tat aus zweierlei sicht kaum, bzw. gar kein platz. diese stellt man ja für gewöhnlich in die ecken des raumes und nicht mitten rein. in der einen ecke steht, wie man im bild sehen kann ein drucker auf einem tisch, direkt daran anschließend ein sofa welches auch nicht weiter verrückt werden kann. in der anderen ecke sieht man meinen schreibtisch auf dem jetzt auch überhaupt kein platz mehr für eine kleine lampe wäre. einmal weil der schreibtisch schon voll ist und zum anderen weil auf der rechten seite des schreibtischs mein verstärker und darüber die lautsprecher hängen.

    in den hinteren ecken sieht es nicht besser aus, die hintere linke ecke kann nicht genutzt werden, weil sich dort die tür befindet. die hintere mitte kann nicht genutzt werden weil dort ein schrank steht. die hintere rechte ecke wäre prinzipiell möglich, das problem ist nur, dass dort weit und breit keine steckdose ist und ich das kabel quasi vor der tür entlang legen müsste. ein ding der ummöglichkeit. zudem finde ich es extrem nervig wenn von hinten licht auf den tft scheint. ich kann gerne mal bilder des raums machen, sobald ich aufgeräumt habe, aber da sieht man dass es mit platz für beleuchtung echt schlecht bestellt aussieht.

    ich habe mal die lampen angeschaut, auf den par38 leuchten steht "flood", also haben sie einen abstrahlwinkel von 30°, aber das scheint ja leider immer noch zu wenig zu sein.
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 17.12.06   #10
    Google ist dir aber ein Begriff, oder?
    http://www.lichtkaufhaus.de/images/Bilder/080702587.jpg
    Gibt's so und ähnlich in jedem Baumarkt für kleines Geld.

    Von Stehlampen hat ja auch keiner was gesagt... aber an irgendeiner Wand oder Decke ist immer Platz - bei niedrigen Decken natürlich nicht mitten im Raum, aber wie jetzt z.B. über dem Schreibtisch.

    Das kann man ja entsprechend hindrehen. "Indirektes Licht" heißt das Zauberwort, wenn der Raum gleichmäßig und blendfrei ausgeleuchtet werden soll. Und das geht mit solchen Seilsystemen z.B. hervorragend.

    Wenn du jetzt in deinem Zimmer sitzt am PC, dann hast du auch nur indirektes Licht. aber auf eine sehr ungünstige Weise, weil die Lampen sehr weit von der reflektierenden Wand (gegenüber des PC) entfernt sind. Du verschwendest Lichtleistung, um an deinem arbeitsplatz genügend Licht zu haben. ein paar andere Lampen günstiger platziert und du kommst mit unter 100W locker aus (und sogar mit "herkömmlichen" Halogenlampen).
     
  11. Gummel

    Gummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 17.12.06   #11
    wenn du kein platz hast, dann wirste wohl nur ein seilsystem nehmen können.... (ich find die teile persönlich nicht soo ansprechend)

    das ist sogar recht kostengünstig (bei ikea oder beim elektrohändler (mal bei pollin.de schauen, die haben sowas meine ich recht günstig), baumarkt...)
    diese drähte kosten je nach querschnitt so 1-2€/meter, dann brauchste nur noch so spanngewindeteile (kA wie die genau heißen), nen paar hacken, dübel, usw... kostet ca 5-10€ und die fassungen, sowie trafo... (kA wie teuer)... ich hab das mal bei nem kumpel mit leds gemacht (als effekt), da brauchte ich keine fassungen.....
    damit haste ne sehr billige (nicht so schöne variante, wie die fertigen systeme) beleuchtung....
     
Die Seite wird geladen...

mapping