fragen zum Boss TU-15

von x-3, 18.08.05.

  1. x-3

    x-3 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    14.09.05
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Sondernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #1
    hi .. ich wollt mir das Boss TU-15 zulegen ... doch hab ich bissjetzt nur mit Stimmgereten gearbeitet die nur über mic gehn ... aber den TU 15 kann man ja auch über das kable laufe lassen (oder seh ichd as falsch :confused: ) .... na ja .. da wollt ich mall wissen wie das leuft .. also einfahc kabel vom bass da rein ... dan auf der andere seite eins dran un in den amp ... oder wie funktzioniert das dan ?????


    und ... taugt das ding den au was .. oder gibts bessere alternativen .. aber NICHT TEURER!!!! ^^
     
  2. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 18.08.05   #2
    ja, du hast sowohl einen input, als auch einen output!
    das heisst, du kannst das dingen in deine signalkette einschleifen. zusätzlich kannst du es über ein 9v netzteil betreiben, was ich auch recht sinvoll finde.
    was mich jedoch stört, ist der preis!
    brauchst du unbedingt alle diese features oder würde dir ein stinknormales stimmgerät nicht auch reichen?

    zb: https://www.thomann.de/artikel-167769.html
    das ist das, was ich im moment benutze. ist halt ein metronom mit drinnen, was sehr sinvoll für mich ist. ansonsten hast du auch diese akku pitch funktion, die einfach nur geil ist ;-)

    das hier hatte ich vorher: https://www.thomann.de/korg_ga30_guitar_tuner_prodinfo.html
    ein wenig billiger, man kann es aber nicht einschleifen, da es eben nur einen eingang hat, keinen ausgang. hing bei mir immer am tuner-ausgang des verstärkers, war also ausreichend. eine solche akku putch funktion hat es auch nicht.

    also ich finde 79 euro für ein solches stimmgerät echt happig. wenn du wirklich soviel ausgeben willst, dann warte doch lieber auf den behringer racktuner, der demnächst auf den markt kommen sollte, oder kauf dir gleich einen boden tuner, wie diesen hier https://www.thomann.de/artikel-184107.html

    edit: der behringer racktuner: http://www.behringer.com/BTR2000/index.cfm?lang=ENG
     
  3. ma66ot

    ma66ot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 18.08.05   #3
    also ich würde vom tu-80 abraten, wenn du ein stimmgerät mit einem GUTEN metronom haben willst. Der ist nämlich absolut schlecht. er ist leise (mit leise mein ich, dass man das metronom nicht mal bei abgedrehtem Amp gut hört) und man kann nicht mal die lautstärke ändern geschweige denn kopfhörer daran anschließen. (nichts für ungut uruz :) )

    ich selber habe die Ibanez Mu 30 + metronom und bin damit zufrieden, nützt dir aber nichts da es kein output hat, was du ja anscheinend unbedingt brauchst.

    was hälst du davon: https://www.thomann.de/artikel-170568.html

    schau dich einfach mal hier um: https://www.thomann.de/gruppe-GIZT-0.html
    ob das stimmgerät einen output hat oder nicht wird eh dabei stehen.

    LG
    Kasun
     
  4. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 18.08.05   #4
    jepp mit der lautstärke gebe ich dir absolut recht. hätte ich erwähnen sollen. :-)

    aber: du hast ja neben dem sound auch noch das visuelle. sprich, diese kleinen leds die im takt oder an bestimmten stellen aufleuchten. daran orientiere ich mich halt irgendwie mehr (notgedrungen?) als am sound
     
  5. x-3

    x-3 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    14.09.05
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Sondernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #5
    also ich brauch nicht umbedingt sooo viel geld aus geben ^^

    und nen output brauch ich au ned UMBEDINGT ,,, es wär halt ne feine sache ;)
     
  6. Hoco

    Hoco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    318
    Erstellt: 18.08.05   #6
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 18.08.05   #7
    Den Korg DT10 kann ich auch empfehlen; er reagiert auch nicht so nervös, wie viele andere Geräte und ist absolut bühnentauglich (stabil).
     
  8. x-3

    x-3 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    14.09.05
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Sondernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #8
    was mir alt wichtig ist ist das es leciht zu bednien ist .. muss ja nicht mal bünen tauglich sein .. aber sollte alt gut und leicht zu bedinen sein
     
  9. ma66ot

    ma66ot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 18.08.05   #9
    ich würde dir dann entweder son kleines niedliches stimmgerät von korg :D oder die ibanez mu 30 empfehlen, die wiegesagt auch ein gutes metronom hat. hab mit beiden marken nur gute erfahrungen gemacht!

    LG
    Kasun
     
  10. x-3

    x-3 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    14.09.05
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Sondernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.05   #10
    aber wie gesagt .. was ich mal geren wissen würde ist wie bedint man den das Korg DT10

    ich mein .. das sheit eifach fürn stimmgerät komsich asu ;) ^^ .. aber wen man mit dem richtig stimmen kann und wen das dan noch n metronom drin hat bin ich eignetlich schon zufrieden .. aber ich würd halt ma wissen wollt wie man das ding bedint .. dan auf den bildenr hab ich da irgentwie keine knöpfe gesehn .. nur den einen zum drauf treten ..
     
  11. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 19.08.05   #11
    mehr als nen an/aus-knopf bräuchte ich bei meinem eigentlich auch nicht :)
    einfach an, note spielen, die nadel zeigt an obs richtig is oder nich, wenn nich nachstimmen...wenn man fertig ist, wieder auf den knopf treten und fertig :)
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 19.08.05   #12
    ER will aber doch ein Metronom, und das haben die Bodentuner nicht....

    Nochmal zur klärung.. die Bodentuner von Korg und Boss sind für Live-Situationen gedacht, die kleinen zum in der Hand halten für zuhause...
    So ein Boss TU-2 ist aber sein Geld wert, will live nicht mehr auf ihn verzichten...
     
  13. x-3

    x-3 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    14.09.05
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Sondernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.05   #13
    vielcen dank :)


    na ja .. aber ein metronom hätt ich zur not auch in meinem keyboeard

    .... is da halt das warscheinlichgrößte Metronom das es gibt :p ^^ :D


    edit: noch ne frage zu den Live dingern.... wen ihr dan auf gigs spielt ... wie lang is das das kabel vom bass zum tuner bei euch ?????
     
Die Seite wird geladen...

mapping