Frequenzweiche - Behringer oder dbx

von alex altmetall, 08.04.08.

  1. alex altmetall

    alex altmetall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #1
    Hallo zusammen!

    Bin neu hier im Forum und habe mit der Suchfunktion und auch bei den Bassisten leider nichts gefunden...

    Ich bin Bassist und möchte in meiner Anlage eine 2x15 von einer 4x10+Horn mit einer aktiven
    Weiche vor der Endtufe trennen.
    Zur Auswahl stehen für mich folgende Weichen:
    - Behringer CX2310, ca. € 99,-
    - Behringer CX3400, ca. € 139,-
    - dbx 223, ca. € 185,-
    - dbx 223 XL, ca. € 219,-

    Meine Fragen:
    - Sind die dbx so viel besser wie die Behringer, das der Aufpreis gerechtfertigt ist?
    - Wieviel Ärger durch Phasenverschiebungen oder was weiss ich handele ich mir ein?
    - Sind die Limiter in der CX3400 gegenüber der CX2310 den Mehrpreis wert?
    Ich habe eigentlich keine Angst, das ich Speaker zerstöre...
    Habe lange mit einer Weiche die in der Vorstufe integriert war gearbeitet,
    hat prima funktioniert, wegen neuer Vorstufe kommt das aber nicht mehr in Frage.

    Vielen Dank schon mal vorab!
    Viele Grüße
    Alex
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.04.08   #2
    Servus Alex und danke für deinen ersten Beitrag.
    Ich kann dir versichern, dass die kleine Behringer-Weiche in Ordnung ist.
    Die verwenden sogar wir PA-Opas in "richtigen" PA-Systemen :eek:

    Wo/wie möchtest du denn trennen? Die tiefen Bässe auf der 2x15er und den Rest auf die 4x10er?
    hmm - unter Umständen veränderst du dann aber die gesamte Klangcharakteristik der beiden Boxen. Weiß auch nicht, ob das gut tut.
     
  3. alex altmetall

    alex altmetall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #3
    Hallo Harry!

    Danke für die Info! Das ging ja schnell :-)
    Und kann Geld sparen... :-)

    Früher - mit der Weiche in der Bass-Vorstufe - hatte ich bei 250Hz getrennt.
    Mit der externen Weiche möchte ich das dann mal ausprobieren...
    Aber ich denke es wird nicht viel von den 250Hz anweichen können bei den Boxen.

    Viele Grüße
    Alex
     
  4. alex altmetall

    alex altmetall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #4
    Hallo Harry!

    Nachtrag:
    Genau -alles tiefe auf die 2x15 der Rest auf die 4x10
    Im Moment spiele ich den Stack Fullrange - der Sound ist wegen der anderen Vorstufe halt total anderers.
    Ich will das einfach mal ausprobieren mit derr aktiven Weiche - danach bin ich schlauer :-)

    Viele Grüße
    Alex
     
  5. alex altmetall

    alex altmetall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #5
    Hallo zusammen!

    Bin neu hier im Forum und habe mit der Suchfunktion leider nichts gefunden...

    Ich möchte in meiner Anlage eine 2x15 von einer 4x10+HT (beides Hartke XL)
    mit einer aktiven Weiche vor der Endtufe trennen.
    Zur Auswahl stehen für mich folgende Weichen:
    - Behringer CX2310, ca. € 99,-
    - Behringer CX3400, ca. € 139,-
    - dbx 223, ca. € 185,-
    - dbx 223 XL, ca. € 219,-

    Meine Fragen:
    - Sind die dbx so viel besser wie die Behringer, das der Aufpreis gerechtfertigt ist?
    - Wieviel Ärger durch Phasenverschiebungen oder was weiss ich handele ich mir ein?
    - Sind die Limiter in der CX3400 gegenüber der CX2310 den Mehrpreis wert?
    Ich habe eigentlich keine Angst, das ich meine Speaker zerstöre...
    - Trennfrequenz von ca. 250Hz angemessen?

    Habe lange mit einer Weiche die in einer H/K Fortress Vorstufe integriert war gearbeitet,
    hat prima funktioniert. Spiele jetzt überwiegend eine Ampeg Vorstufe und möchte
    einfach testen ob es mir mit Weiche besser gefällt.

    Vielen Dank schon mal vorab!
    Viele Grüße
    Alex
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.04.08   #6
    ich halt bei den hartke XL boxen nicht viel von der idee...

    der 15er kann genug hi mids,

    die 10er genug bässe da lohnt sowas eigentlich nicht meiner meinung nach...


    250hz halte ich als trennfrequenz DEUTLICH zu hoch....

    hälfte!!


    mit den limitern haste den vorteil dass du n 2band limiter dabei hast.... fänd ich glaub ich ganz angenehm...


    darüber hinaus: ich hab die kleine CX die große CX und die kleine dbx ich würde sagen, dass sich der aufpreis zu ner dbx in diesem kontext nicht lohnt
     
  7. alex altmetall

    alex altmetall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #7
    hallo ede-wolf!

    danke für die info!

    > ich halt bei den hartke XL boxen nicht viel von der idee...
    > der 15er kann genug hi mids,
    > die 10er genug bässe da lohnt sowas eigentlich nicht meiner meinung nach...
    > 250hz halte ich als trennfrequenz DEUTLICH zu hoch....
    > hälfte!!

    mein problem ist ja, das ich es vorher nicht weiss...
    nur versuch macht klug!
    warum hälst du 250hz für deutlich zu hoch?
    war glaube ich bei trace-elliot die fest eingestellt trennfrequenz.
    ich glaube da habe ich das her...

    > mit den limitern haste den vorteil dass du n 2band limiter dabei hast.... fänd ich glaub ich ganz
    > angenehm...

    ist wohl war - kann ja nix schaden.

    zumal - wenn das mit der weiche nichts taugt - in ebay gehen die dinger gebraucht für
    ordentliches geld wieder weg. dann hat das experiment halt max. 40 EURO gekostet...

    > darüber hinaus: ich hab die kleine CX die große CX und die kleine dbx ich würde sagen,
    > dass sich der aufpreis zu ner dbx in diesem kontext nicht lohnt

    dann ist wohl die behriger cx3400 mein aktuelles test-objekt.

    danke und viele grüße!
    alex
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.04.08   #8
    tja weil ja trennen im grunde nur sinn macht um die 10er zu entlasten, und bis du die wirklich quälst brauchts schon immens viel power... oder eben doch recht viel bass

    höheres trennen hat immer den nachteil der ortbarkeit....
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.04.08   #9
  10. kalb

    kalb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 09.04.08   #10
    Warum muss man für die DBX Weichen mit XLR Anschlüssen mehr bezahlen? Wenn alle anderen Geräte Klinken haben, lohnt sich eine XLR Version?

    Ich will mir auch bald eine Weiche holen, die Verbindungskabel dafür löt ich mir selbst...
     
  11. alex altmetall

    alex altmetall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.08   #11
    @ Harry:

    Sorry! Tut mir leid - Kommt nicht wieder vor!


    @ Ede-Wolf:

    Das leuchtet ein mit der Entlastung. Über die Ortbarkeit hab ich noch gar nicht nachgedacht...
    Ich denke ich hohl mir erstmal ne gebrauchte aus der Bucht, teste dann, und wenns nichts bringt
    landet das Ding wieder in der Bucht. Werde dann hier berichten...


    @kalb:

    Die Behringer haben auch XLR. Für meinen Fall mit der Bass-Anlage brauch ich kein XLR, da
    bis zur Weiche sowieso alles unsymmetrisch mit Klinke ist.


    Viele Grüße
    Alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping