Fuze Magazin

von Gerousis, 27.04.08.

  1. Gerousis

    Gerousis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    296
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 27.04.08   #1
    Hi,
    nachdem es jetzt schon mehrmals in anderen Threads aufgetaucht ist mal ein Thread allein für dieses Mag, finde hat eins verdient. Also ich hole mir zur Zeit jede Fuze aus dem Media Markt. Weiß nicht ob ichs machen würde wenns nicht umsonst wär. Für die dies nicht kenne, die Fuze ist eine kostenlose Musikzeitschrift und es geht v.a. um Hardcore, Metalcore, Deathcore, (Tech)Deathmetal aber auch softeres Zeug wie post-hc oder indi. Eben alles was das moderne metal/hc herz begehrt. Auf Blackmetal und Wikingermusik wird bewusst verzichtet.
    Ich finde die musikalischen Kritiken ziemlich gut im Gegensatz zum 6 euro metalhammer und co. Das einzige leicht nervige ist eben der sehr wertende Schreibstil, vor allem wenn es um Christentum im Hardcore etc. geht.
    ABER da es im Hardcore für sehr viele Leute hauptsächlich um "message" geht, kann ich damit leben wenn der Autor seine eigene Meinung mit rein bringt, auch wenns nicht meine ist.
    Sehr gerne mag ich die Rubrik wo die bands einfach mit Stichpunkten wie sXe oder violent dancing attackiert werden und sie dann sagen was ihnen dazu einfällt. Das ist zwar nicht sonderlich von Belang aber einfach spassig zu lesen. Auch sehr gut gefällt mir, wenn die bands ihre Tourkollegen bewerten müssen.
    Wie findet ihr diese Zeitschrift und würdet ihr dafür zahlen? (hab angst, dass wenn sie sich durchsetzt nicht mehr kostenlos sein wird)
     
  2. Herr Ternes

    Herr Ternes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.154
    Erstellt: 27.04.08   #2
    Hab letztens bei Imperial Clothing ein paar Shirts bestellt und eine Ausgabe des Fuze mitgeliefert bekommen...

    Muss sagen, ich war auch sehr angetan! :)
    Die "Titelstory" quasi war gleich über "This is Hell"...da hatte das Magazin bei mir schon gewonnen :D

    Geld würd ich dafür allerdings nur zahlen, wenn vielleicht ein paar Seiten mehr vorhanden wären...
     
  3. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 27.04.08   #3
    ob ich für zahlen würde weiß ich nicht, dann lieber das trust.

    Die kleinen Rubriken am Anfang find ich auch toll, bei den Stories stört mich nur dass da immer relativ viel gekaufte Artikel drin sind...so Anzeige gg. Interview...auf der einen seite ein Interview mit Albumreview wo ne Band super gelobt wird und zwei Seiten später, was wunder, die Anzeige des labels.

    Der wertende Stil stört mich, als alten Fanszine-Fan überhaupt gar nicht.
     
  4. Anark-oi!

    Anark-oi! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    535
    Erstellt: 28.04.08   #4
    naja, inhalte sind schon wichtig und da sollte man auf jeden fall drüber reden bzw. schreiben, die musik ist halt musik und wenns nur darum geht sie von inhalten losgelöst zu betrachten kann man gangsta rap oder volksmusik hören. mich nervt es eher oft in diesen gratis heften (unclesallys und so) dass darauf kaum eingegangen wird und bands nur drei seiten lang erzählen wie geil die neue platte ist, wo sie überall auf tour sein werden und wie glücklich sie diesmal mit dem produzenten waren. sowas ist schlichtweg überflüssig und könnte genauso von irgendeinem x beliebigen anderen musiker kommen. da brauche ich kein punk/hc für, auch wenn bei manchen bands einfach überhaupt nix anderes da ist worüber man schreiben könnte.

    was christentum im HC angeht... ich finde es erschreckend was manchen leuten da für toleranz entgegengebracht wird, wenn jemand religiösität für sich behält meinetwegen, aber wie manche bands christliche texte zu schreiben und so auch noch in der szene missionieren zu wollen sollte nicht toleriert werden. man muss nicht jede spinnerei dulden weil man ja "tolerant" ist, sonst ist man eben irgendwann ein liberaler und von den ideen die vielleicht mal da waren nix mehr übrig.
     
  5. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 28.04.08   #5
    "Wertend" triffts nicht ganz, immerhin schafft es Herr Renz (mein Favorit) ein komplettes PIB Interview dazu zu mißbrauchen, seine etwas merkwürdige Meinung und seinen aufgeklärten Feldzug durch Herrn Yemin bestätigen zu lassen und dadurchn seinem HC Gewissen Beruhigung zu verschaffen. Ich schätze mal, dass jemand, der schon bei lifetime und Kid Dynamite aktiv war und in den 90ern den HC entscheidend beeinflusst hat, wichtigeres zu sagen gehabt hätte.

    Ich finde es eher erschreckend, dass da übelst über einen Kamm geschoren wird und Christentum ständig gleichgesetzt wird mit Intoleranz, Homophobie und Dummheit.
     
  6. Big Exit

    Big Exit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.940
    Erstellt: 28.04.08   #6
    Ich hab auch nichts dagegen wenn eine Band einen christlichen Hintergrund hat und diesen dezent und intelligent in die Texte einfliessen lässt.
    Aber es muss ja auch nicht alles darum gehen

    Man kann ja eine Thema reilgöse aufgreifen ohne "God bless!" "Dear God, Dear God" "Praise The Lord" "Jesus Christ I Love YOu"
    zu verwenden.

    Es macht halt auch den Unterschied aus ob es nur ein christlicher Hintergrund ist oder ob die Band radikal ist.

    Schlimm wird es dann wenn die Band auch amerikanischen Konservatismus einbindet gegen Abtreibung, Schwule, "ungläubige" texten und die Gottunterwürfigkeit predigen und sich den Tag des jüngsten Gerichts herbeiwünschen.

    Mal so als Beispiel:

    The Devil Wears Prada - Rosemary Had An Accident

    You were nothing but an obsticale in my pathway tripping me with my own trust.
    Without your hood of falsification, your beauty is found to be nothing but true revulsion and that's the only true thing about you.
    (The moon and stars still retain these eyes.)
    You're falling now as I move forward; fueled by hope you couldn't take from me and scarred by knowledge of painful winters.
    Christ still stands perfect in my mind.
    Christ still stands perfect in my heart.
    Jesus is the beautiful structure of love.
    Repent me to hope and love.
    Beware nihilists.
    You shall fall by the sword.
    Oh god, bringeth the day of judgment.
    You shall fall by the sword.
     
  7. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 28.04.08   #7
    Wie die jeweiligen Bands mit dem Thema umgehen ist das eine, da sind einige fragwürdige Gesellen unterwegs, klar. Das gilt aber auch für sXe, vegancore, etc, deren Vertreter NICHT unbedingt christlich, aber trotzdem komisch drauf sind.

    Wie im Fuze über das Thema geschrieben wird, ist das andere. Und wenn Disfear (gut, da kann das Fuze nun nix zu) beim Pants Down "Es ist 2008, wacht endlich auf, verdammt!" von sich gibt, dann bezweifel ich ein wenig die Kompetenz im Umgang mit dem Thema. Als ob eine Jahreszahl oder die Tatsache, das HC "aufgeklärt" daherkommt und das fingerpointing auf die Wissenschaft irgendwas an der Relevanz irgendwelcher Religionen ändert. Aber das führt alles zu weit.

    Das, was da manche Herren Musiker von wegen "ass to mind" tour und das glorreiche Vernichten alkoholischer Getränke als DAS supi Tourerlebnis von sich geben, hat mit HC auch nur bedingt zu tun. Meine Meinung. Im Grunde ist das ganze Heft bis auf die Christenthematik absolut sinnentleert, jedenfalls wenn man den Maßstab eines "HC Zines" anlegt. Rühmliche Ausnahme: Ausgerechnet das HSB Interview, das fand ich sehr interessant. Aber leider konnte sich mein Lieblingsschreiber es auch da nicht nehmen lassen, einen extra Kasten unter das Interview zu knallen, um EXPLIZIT nochmal auf KRITIK AN CHRISTLICHEN BANDS hinzuweisen. Traurig!

    P.S.:

    Immerhin hat eine Band aus dem (damaligen) Tooth & Nail Umfeld eine Hymne für die HC Ewigkeit geschrieben:

    Though we are separate we are one in the same
    i am with you always
    because you are in my name
    i will see you through it
    we will stand together
    if you turn away
    i will be with you
    time and time remain upright
    i will see you through
    as you begin to stray
    i will not leave you
    through and through it's all the same
    we will renew


    http://www.lyricsmode.com/lyrics/s/strongarm/stand_together.html

    Geil! :hail: :D
     
  8. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 26.06.08   #8
    FUZE 10 kam (soweit ich gelesen habe) komplett ohne Religionsdiskussion aus, bestach dafür allerdings durch eine genial dumme Pseudo undergroundige fingerpointing Plattenkritik zum neuen Pennywise Album.

    Für ein Labelwerbeblättchen ganz großes "weit aus dem Fenster hängen". Hätte Epitaph man bloß eine ganzseitige Anzeige geschaltet.
     
  9. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 26.06.08   #9
    Wie sieht die Plattenkritik aus? Wegen Myspace-Records Schelte? Oder wagen die es, das beste PW Album seit Full Circle musikalisch anzugreifen?
     
  10. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 27.06.08   #10
    C4?...................................................VERSENKT!

    Die Musik wird - Thomas Renz typisch - nicht erwähnt, mit keinem Wort. Es ist lediglich ein "wie kann man nur behaupten, den Fans was Gutes tun zu wollen, wenn myspace doch der Feind (da gehts schliesslich auch um Geld, viel Geld) und die Promos an die Zines kopiergeschützt verschickt werden", aber so richtig schön von oben herab, typisch FUZE halt. Nach deren Meinung haben sich Pennywise nun endgültig der Lächerlichkeit preisgegeben.

    Anscheinend vergessen die Damen und Herren, dass FUZE und die Begriffe UNDERGROUND oder gar INDEPENDENT nicht unbedingt verheiratet sind.

    Gefragt:

    Kann es verwerflich sein, Menschen Musik für lau zugänglich zu machen und trotzdem dabei Geld verdienen? Nein!

    Kann es verwerflich sein, das dann gleich mit "wenn schon, dann verschenken" gleichsetzen, sich dann noch lustig machen, das man mit Mitte 40 schliesslich an die Rente denken muß und dann noch zu allem Überfluß der Band jegliche Glaubwürdigkeit absprechen? Ja!

    Aber das sind wahrscheinlich Ansichten einer Ende 10/Anfang 20 Redaktion, die noch bei Mama wohnen und Germanistik studieren.
     
  11. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 27.06.08   #11
    So ein Affenverein. Sorry, aber das Album hat hier im Digipack über Epitaph keine 14 Euro gekostet, und im Netz ist's umsonst. Der pure Spirit des Kapitalismus. Wenn schon die Myspace-Sache, dann doch bitte so wie der Jaedike ansprechen. IMO ist der eh einer der wenigen Musikschreiber hierzulande, der den Spagat zwischen Ahnung und realistischen Ansprüchen meistert. Die Waste Of Mind'ler sind auch recht gut, aber die feiern oft arg ab und gehen kaum auf die Musik ein.
     
  12. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 28.06.08   #12
    Hier geht es immerhin auch um ein Zine, dass Bands abfeiert, die von irgendwelchen Modelabels gesponsort werden und das Modelabel wird jede Ausgabe gleich mit abgefeiert und bekommt einen entsprechenden pseudoszenigen redaktionellen Beitrag.

    Lächerliches Blatt.
     
  13. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 28.06.08   #13
    fire in the attic \ atticus oder um wen gehts?
     
  14. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 28.06.08   #14
    Eigentlich eher allgemein um das Gebahren des Zines, Atticus / FITA ist nur ein Beispiel ;)
     
  15. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 28.06.08   #15
    Seit wann gilt die Verquickung von Mode- und Stylinggedöhns eigentlich als independent und alternativ? Gerade in den Indie-Ecken wird da nur koksige Yuppiescheiße angeprießen, über die man sich dann im Jahresrückblick selbst amüsiert, aber "damals" (ein paar monate vorher) war das halt hipp und irgendwie konnte man unmöglich erkennen, dass es der gleiche pseudoschicke scheiß wie immer ist und war.

    Zur Hölle auch mit iPods.
     
  16. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 29.06.08   #16
    Frecherweise spielt eventuell auch Geld für das FUZE eine Rolle, wobei die Macher (ganz im Gegensatz zu Pennywise natürlicn, die nur ans Marketing denken) ausschließlich an die Szene denken, wenn Sponsoren mit bunten Scheinen winken.
     
  17. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 29.06.08   #17
    cheredakteur des fuze ist doch auch joachim hiller vom ox, oder? und da brauchen wir erst überhaupt nicht anfangen. der typ ist nen depp.
    seine plattenkritiken sind immer von oben herab, in vielen fällen hat er die cds wahrscheinlich nicht mal angehört.
    es gab mal nen leserbrief im ox, da fand irgendein leser cool, dass ox keine werbung für converse macht, weil ja nike. joachim hiller meinte dann dass er sich persönlich dagegen ausgesprochen hat, dass ox werbung für conerse macht..wegen nike und so...eine seite später: ganzseitige "british-shoe-store.com" oder so nen scheiß anzeige, davon 80% converse schuhe...
    und dieser ganze imperial-clothing, atticus, vans, werbungs-mist, was soll das??? das fuze ist definitiv kein fanzine. da können die fuze-schreiber noch die super hah-zeh-macker sein und das dauernd behaupten.
    und sich dann über pennywise aufregen...mir sind pw scheiß egal, aber wer im glashaus sitzt, sollte nicht mit der bazooka spielen...
     
  18. june666

    june666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.08   #18
    also jetzt mal von der anderen seite her betrachtet - nämlich von der eines werbenden - hat das fuze vernünftige preise - ich find einige rubriken cool und auch die voreingenommenheit einiger schreiberlinge... eine Fanzine ists nicht, da habt ihr recht - ich les' es aber regelmässig und finds nicht so übel...

    just my 2 cents...

    markus
     
  19. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 01.07.08   #19
    Ist aber immer wieder witzig, wie die Differenzen zwischen dem Anspruch an sich selber und dem Anspruch an andere ausfallen. Egal, ob vernünftige Preise oder nicht, auch das Fuze braucht Kohle und ist keine selbstlose Angelegenheit enthusiastischer HC und Metalfans. Würden die abends ein Copy+Paste Zine zusammennageln, dann ok, dann dürften die auch über so einen Quark meckern.

    Nur mal als Beispiel: Unsere CD haben wir komplett selbst (mehr oder weniger gut, aber immerhin) recorded und gemastert, das Booklet hat ein Kumpel gezeichnet, bearbeitet und zusammengestellt, allein das Pressen haben wir natürlich machen lassen. So wollten wir die Kosten im Rahmen halten. Sollen wir das Teil jetzt verschenken oder für €2.50 Unkostenbeteiligung rausschmeissen, um den Ansprüchen eines Magazins wie Fuze gerecht zu werden?

    Nö! Schliesslich repariert sich Equipment nicht von alleine, Saiten kosten Geld, Pleks, Fahrten zu Konzerten sind meist nicht kostendeckend bezahlt, trotzdem fahren wir hin. Das Fuze würde wahrscheinlich ankommen und sagen "Hey, die haben alles selbst gemacht und nehmen trotzdem einen Zehner, Pfui!"

    Ich denke, Pennywise werden trotz Epitaph immer noch ähnlich rechnen müssen, trotzdem stellen sie die Songs zur Verfügung, auch auf die Gefahr hin, dass eventuell 10.000 Einheiten weniger verkauft werden.

    Das macht das Zine eigentlich zum NoGo und ist für Szenefreunde darum auch nicht interessant, sondern bedient lediglich ein Media Markt Laufpublikum. Da wäre es mir lieber, die würden 3 Euro pro Ausgabe kassieren und mal ein wenig über sich und ihren Anspruch nachdenken.
     
  20. june666

    june666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.08   #20
    aber genau dem Mediamarkt-Laufpublikum musst du auch Cds/Merch verkaufen, denn nur mit/von Szenefreunden lässt sich die nächste Produktion nicht finanzieren.

    bei uns gibts 3 Songs auf myspace - das muss reichen - beim Konzert noch ein paar gratis sampler von der Plattenfirma und ein paar Promos für Leute die uns sympathisch sind.

    Mehr geht halt ned. Leider...

    Der Pennywise Review ist ürbrigens albern.

    Greets

    m.
     
Die Seite wird geladen...