Gaffa Tape bzw. Gewebeband Sorten

von robert015, 18.12.06.

  1. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 18.12.06   #1
    Hallo,
    bin gerade dabei vor der Mehrwertsteuererhöung noch ne Bestellung aufzugeben und wollte eben das GAFFA Tape in den Warenkorb hauen. Nun frag ich mich aber, worin hier die Preisunterschiede liegen und was die Bezeichnungen der einzelnen Artikel bedeuten (AT200/AT171/AT169 usw.). Bisher hab ich immer das Günstige gekauft (geht los bei 3,50 €), dann gibts welches zu 6,50 €, welches zu 6,50 € mit der Bezeichnung AT170 und noch richtig teures zu 11,00 €.

    Also lohnt es denn wirklich, hier das teure Tape zu kaufen und was sind die Unterschiede? Bisher sind wir mit dem "Billig-Tape" ganz gut zurecht gekommen.

    Gruß Robert
     
  2. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 18.12.06   #2
    der unterschied zwischen 3.50 und 6.50 ist, dass das 3.50 Band aus Plastikfäden besteht- des 6.50 Band ist aus ner art Leinen.

    Je teurer desto besser werden die Gaffas => besser zum abreißen - Hällt länger - klebt besser - hat bessere Materialien (wie zb. des mit Plastik und Leinen etc)
     
  3. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.12.06   #3
    Ich würde außerdem mal behaupten, dass sich teureres Gaffa leichter wieder ablösen lässt.

    MfG

    Tonfreak
     
  4. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 18.12.06   #4
    stimmt! Aber ich glaub da gibt es zwischen den zwei Teuersten keinen Unterschied mehr.
    Ich kann jedenfalls das 6.50 Band sehr gut ablösen- und wenn das 3.50 Band nicht lange oder ohne Hitze verklebt war geht es auch ohne Probleme ab.
     
  5. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 18.12.06   #5
    Ich persönlich finde schon das zwichen dem billigen Band für 3,50€ und dem etwas hochwertigerem für 6,50€ Unterschiede zu merken sind.
    Grade an heißen Open-Air Sportveranstaltungen o.ä. wird das deutlich merkbar.
    (Einmal die Erfahrung gemacht) :D


    Offtopic: Auszug aus Thomann Angebot:



    ADVANCE GAFFA AT200 SCHWARZ Allzweck Klebeband

    ....[​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    3 Jahre Thomann-Garantie
    ....

    ;)
    [​IMG]

     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 19.12.06   #6
    Bei billigem "Gaffa" habe ich die Erfahrung gemacht, daß es oft nicht so leicht von der Rolle abzureißen ist, es reißt gern quer ein.
    Außerdem hinterläßt es beim Entfernen Kleberückstände...
     
  7. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 19.12.06   #7
    Das Band aus dem zweiten Link (Gerlinger) ist mein persönlicher Faforit. Die Firma ist dem einen oder anderen vielleicht aus seiner Zeit beim Bund bekannt. Die stellt nämlich auch das grüne Panzertape her.
    Zu den billigen Bändern haben die anderen ja schon was geschrieben und das kann ich nur unterschreiben.
     
  8. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 19.12.06   #8
    Die Qualitätsunterschiede bei Advance selbst im eigenen Haus sind schon recht gewaltig.
    Das Billigzeugs taugt für meine Begriffe höchstens zum Zukleben von Paketen, da es sich idR nicht rückstandsfrei entfernen lässt.
    Das stellt allerdings meine Hauptanwendung dar: Etwas temporär so befestigen, dass es
    a) hält
    b) spurlos wieder zu entfernen ist

    Dazu kommen:

    - Abreißbarkeit: Bei billigen Bändern gestaltet sich das teils schwierig, da sowohl (rudimentär vorhandenes) Gewebe, als auch Beschichtung deutlich dünner sind und das Band so gerne mal in die falsche Richtung reißt - falls es sich denn reißen lässt.

    - UV-Beständigkeit: Tolle Sache, wenn nach einer Woche Open Air die Tapebrösel von der Decke fallen, weil der Kleber nicht UV-beständig war...

    - Hitzefestigkeit/Brandschutzklasse: Dazu lese man die Spezifikationen der Bänder auf der Herstellerseite.

    - Oberfläche: Die billigen Bänder haben eine stark reflektierende Oberfläche, was zumindest bei hochwertigen Shows (insbesondere TV) mal garnicht geht.
    Bei mattem Tape, das wirklich _matt_ sein soll, ist AT200 _das_ Mittel der Wahl.

    - Reißfestigkeit in Längsrichtung (Zugbelastungen): Das Band soll quer leicht abreißbar sein und trotzdem eine hohe Zugfestigkeit in Längsrichtung haben. Das geht nur mit viel (gutem) Gewebe und guten Klebern.

    - Abrollbarkeit: Dünner Träger mit ekligem Kleber lässt sich nur schwer abrollen, dröselt sich beim Abreißen zusammen, verklebt an Handschuhen...

    - Anfangshaftung: Das ideale Band klebt bei Berührung mit einer Oberfläche so gut wie garnicht, baut aber beim Andrücken sofort eine hohe Haftung auf. Der Kleber bleibt beim Abziehen (Entfernen) am Band, nicht am Untergrund.
    Es gibt nichts ekligeres als Kabel, die mit billig-Tape vollflächig verklebt waren.
    Die sind danach meist reif für die Tonne (oder man findet einen Praktikanten, der das in mühevoller Kleinarbeit mit Alkohol und Lappen abfuddelt).

    HTH
     
  9. robert015

    robert015 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 19.12.06   #9
    Ja das kenne ich auch, hab mal Stunden zugebracht, dass Multicore von Kleberesten zu befreien, sehr undankbarer Job.

    Danke euch für die Antworten, werde mal das Band aus dem mittlerem Preissegment kaufen und testen, obwohl die Anforderungen bei uns nicht hoch sind.

    Beste Grüße

    Robert
     
  10. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 19.12.06   #10
    Ich hab vorletzte Woche für unsere Schule 10 Rollen des billigen Tapes bestellt - da es für unsere Anforderungen (kurze Zeit dran - keine Hitze ausgesetzt- Reflektionen sind egal- es wird sehr viel verbraten - es muss billig sein) vollkommen ausreicht!
     
  11. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 19.12.06   #11
    nachdem ich billiges hatte, das einen schmierigen ölfilm draufhatte und nicht anständig geklebt hatte (und jetzt meinem dad beim renovieren hilft), bin ich bei gerband angekommen. gute klebekraft, klebt erst dann an, wenn man druck draufgibt (das andere hat auch ert geklebt, wenn man draufgedrückt hat, aber nich mehr geklebt, als man losgelassen hat), ist nicht ganz glänzend und lässt sich gut abreißen.

    das advance-zeugs fährt beim job mit, ich mags nich klebt immer dann, wenn mans nich brauchen kann... und hinterlässt klebespuren, aber überall.
     
  12. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 19.12.06   #12
    ich hab immer zwei rollen 169 und eine 200 dabei.

    dazu noch ne rolle schwarz/gelb selbstklebend und rot/weiß absperrband.


    allerdings muss ich mal das 169 in schutznehmen:

    1.) nicht für festinstallationen
    2.) keine UV-Beleuchtung
    3.) für kurzzeitigs kabel aufn Boden tapen, überkleben an türen etc. für ein paar tage
    4.) nicht direkt an scheinwerfern.

    dann geht das für die kleinen sachen wirklich und man spart n bisschen geld.
    für kabellooms und markierungen nach wie vor iso-tape und kabelklett.

    für case beshcriftung weißes 169er 3lagig (wie hakle ;), damits shcönw eich wird) und dann mit edding :) :great:


    fürpultbeschriftung at 160 und at169 weiß :great:


    so, das glauba lles an klebebändern.

    achja, tesa von tesa ;)
     
  13. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 20.12.06   #13
    Willste davon noch einen Karton leicht überlagerte Ware haben?
    Liegt hier noch rum und ich verwende inzwischen Tapes von Allcolor, die mir besser gefallen. Oder Gerband.

    AT200 ist aber nach wie vor mein Liebling.
     
  14. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 20.12.06   #14
    @raumklang:

    wenn dein angebot ernst gemeint is könntest dus unserer schule spenden :D
     
  15. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 29.12.06   #15
    oder mir n preis nennen. so ein paar davon kann ich gebrauchen, vorausgesetzt die Kleben noch und lassen sich auch schön rückstandsfrei wieder entfernen. :)
    Gruß Lars
     
Die Seite wird geladen...

mapping