Geangsmelodien erfinden

von Myst, 20.05.07.

  1. Myst

    Myst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 20.05.07   #1
    Hallo!

    Ich weiß nicht ob es hier an der richtigen Stelle ist. Wenn nicht dann bitte verschieben.

    Ich hätte da mal ein Problem, und zwar...

    Ich soll auf ein schon fast fertiges Lied einen Text schreiben und dazu eine Gesangsmelodie erfinden. Ich bleibe aber immer wieder an der Leadgitarre oder an der Geigenmelodie kleben und orientiere mich an ihr. Aber irgendwie klingt das alles ziemlich eintönig und langweilig.
    Ich bekomme nichts "eigenes" rein. Meine Stimme variiert kaum dazu. Auch vom Timing variiere ich kaum und klebe an der Gitarrenmelodie...und ich kriege nicht die Kurve anders zu singen... Wenn ihr versteht was ich meine!?
    Band: Geige, 2 Gitarren, Drums, Gesang

    Jetzt habe ich mich schon sehr viel hier durchgelesen, aber nichts "brauchbares" für mich gefunden.

    Was hättet Ihr für Ratschläge für mich? Wie kann ich davon loskommen mich nicht mehr an die Melodien der anderen zu klemmen? Oder ist es gar sinnvoll es doch zu tun?

    Grüßchen


     
  2. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 20.05.07   #2
    Das würd mich auch sehr interessieren.
    Ich selber kann nicht singen, wie sollte ich dann am besten die Melodie komponieren?
    Einfach auf der Gitarre spielen ist am naheliegendsten oder?

    Wenn man sowieso eine Leadmelodie hat, ist es doch sicherlich auch normal den Gesang daran zu orientieren, seh ich das richtig?
     
  3. FewLeftAlive

    FewLeftAlive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    9.10.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #3
    Klar, kann man das auch auf Gitarre oder irgendnem anderen Instrument komponieren. Man sollte halt nur bedenken, dass der Sänger vll. gewisse Grenzen hat was die Umsetzung angeht (z.b. Tonumfang).
    Ansonsten wärs vll. sinnvoll die Leadgitarre bei den Gesangsparts eher zurückzunehmen wenn dir die Melodie zu dominant ist. Oder zumindest solltest du die Gitarren Melodie erstmal ausblenden, wenn du dich an deine Gesangslinie machst. Gucken ob und wie beides passt, bzw. anpassen kannste danach ja immernoch.
     
  4. Myst

    Myst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 21.05.07   #4
    Aber wenn ich die Gitarrenmelodie "ausblende" (wie auch immer ich das machen soll) dann stimmt ja hinterher eventuell der Gesang auch nicht mehr...

    Wahrscheinlich bin ich einfach zu unkreativ:rolleyes:
     
  5. FewLeftAlive

    FewLeftAlive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    9.10.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #5
    Meinte mit Ausblenden , dass du die Lead Melodie beim Schreiben der Gesangslinie nicht mithörst (also z.B. bei ner Mehrspuraufnahme die entsprechende Spur stumm schaltest), einfach um vll. etwas unabhänger auf neue Ideen zu kommen, wenn du dich nicht von ihr lösen kannst. z.B. einfach nur mal die Grundakkorde auf nem Klavier spielen und versuchen drüber zu singen. Wenn du da ne zündende Idee gefunden hast, kannste ja die Lead Gitarre und Gesang an der Stelle entsprechend anpassen, oder besteht der Gitarrist darauf, dass das unverändert bleibt? ;)
    Ist halt die Frage was von beidem an der Stelle mehr zur Geltung kommen sollte? Orientierst du dich eigentlich melodisch oder auch rhythmisch an der Gitarre?
     
  6. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.526
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.860
    Kekse:
    62.208
    Erstellt: 22.05.07   #6
    Hmmm ... das versteh ich nicht ganz. Für mich fehlt da die Hauptsache der Komposition ... das was einem beim Hören ins Ohr gehen soll: die Hauptmelodie. Oder soll der Gesang nur als Background zur Melodie von Gitarre und Geige dienen?

    Hallo Myst,

    für mich hört sich das ein wenig so an, als würdest ihr das Songwriting etwas von hinten aufzäumen. Oder sind die Leadthemen von Gitarre und Geige die tragenden Elemente der Komposition?

    Ich würde an Eurer Stelle zunächst mal klar den Aufbau des Songs definieren und abgrenzen, wo Gitarre, wo Geige und wo Gesang die Hauptstimme hat.

    An der Stelle, wo der Gesang im Vordergrund stehen soll, würde ich zunächst mal alles am Rande weg lassen ... weil es Dich wie beschrieben zu sehr einschränkt und ablenkt ... und dann würde ich mir die Gesangslinie über die Basisakkorde ausdenken ... ev. auch die Akkordfolge der Gesangslinie anpassen (!!) ... ob Geige und Gitarre dann noch dazu passen, hört ihr Euch dann an, wenn Deine Hauptstimme steht und Euch *gefällt*... *darauf-kommt-es-ja-an*!!! Ev. muß man dann Geige und Gitarre als Gesangsuntermalung (Background) geringfügig anpassen. Die bereits bestehenden Gitarren- und Geigenthemen könnt ihr dann auch als Intros und Zwischenspiele verwenden ... falls sie so gut sind, dass sie für sich alleine stehen können/sollen!
     
  7. Myst

    Myst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 22.05.07   #7
    Hi!
    Ersteinmal danke für eure Antworten. Das hilft mir ein Stückchen (aber eben nur ein Stückchen) weiter... ;-)

    Leider sind wir nicht so professionell das wir Mehrspurig aufnehmen. Eher wird alles mit einem Mikro festgehalten. Man muß vielleicht auch noch dazu sagen, das ich Anfängerin bin und zudem noch Probeweise bei der Band bin.

    Jeder der eine Idee hat hält sie digital fest, spielt sie vor und die anderen basteln etwas drum herum. Oder eben bei der Probe einfach jamen wie man so schön sagt. Also eher "nicht professionell". Was ja nicht weiter schlimm ist, wie ich finde.

    Aber ich bin jetzt Notenmäßig auch nicht so genial. Versuche mich da eher spontan auf die Melodie der anderen einzulassen. Und da fängt dann mein Problem an. Ich bekomme keine gescheite eigene und tolle Melodie hin. Dann eiere ich beim singen, weil ich zwischendrin dann doch mal versuche zu varieren... und das geht schief.

    Wie schon geschrieben orientiere ich manchmal sowohl an dem Rhythmus der Gitarre und manchmal auch an der Melodie. Ich bleibe macnhmal an jedem einzelnen Instrument hängen. Wahrscheinlich weil ich auch nicht weiß an wen ich mich denn eher orientieren soll.

    Werde es irgendwie weiter probieren. Aber ich spüre schon, das ich wenn ich keine Fortschritte mache aus der Band fliege. Ich werde es aber dennoch versuchen...

    Grüßchen
     
  8. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.526
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.860
    Kekse:
    62.208
    Erstellt: 22.05.07   #8
    eine ganz einfache sache wäre dies:

    bitte doch einen eurer zwei gitarristen, mit dir eine zweier-probe zu machen. dann zerlegt eure lieder in die einzelteile und spielt sie so lange im "kreis", bis dir zu jedem teil etwas eingefallen ist, mit dem du zufrieden bist.

    notier dir auf, was du singst und schreib dann zu hause den text fertig ... da hast du mehr zeit und ruhe dich auf den text zu konzentrieren.

    kopf hoch ... gute gesangslinien zu schreiben ist nicht so einfach .... sonst würd man ja viel mehr gute lieder hören! :o)
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.05.07   #9
    du solltest vielleicht den Anderen in der Band bewusst machen, dass sich eine gute Gesangsmelodie nicht eben so über ein schon existierendes Lied legen lässt

    das selbe Problem haben wir auch in der Band.. Aufgrund von Sängermangel haben wir einige fertige Songs, aber keine Gesangsmelodien und/oder Texte dafür - und da "mal eben was darüberzulegen" klappt da einfach nicht
    so eine Gesangsmelodie ist halt doch ein sehr sehr wichtiger Teil im Song, nicht nur Hintergrundgeplänkel

    DANN werden sie wohl auch eher bereit sein, die Spezialprobe mit dir abzuhalten, ohne sich zu denken "wie stellt der/die sich denn an"
     
  10. Myst

    Myst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.05.07   #10
    Hi!

    @relact: Das haben sie schon für mich gemacht und immer wieder im Loop gespielt. Aber ich kann die Armen ja nicht die ganze Zeit spielen lassen bis mir etwas tolles einfällt ;-)
    Aber die Idee an und für sich ist schon einmal gut. Danke dir!

    @deltafox: Ich glaube ihnen ist es schon bewußt das es nicht einfach ist. Aber mir nicht. Ich will natürlich schnell was "perfektes" und "tolles" abliefern.

    Muß mich wohl mal ein bißchen lockerer machen

    Grüßchen
     
  11. SuPbHaNg

    SuPbHaNg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    19.05.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Hangelar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #11
    Versuch einfach, dir den Schlagzeuger, Bassist und Rhythmusgitarristen zu schnappen und dann mit denen (ohne die Leadgitarre und die Geige) eine Melodie auszuarbeiten.
     
  12. n0 r3m0rs3

    n0 r3m0rs3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    2.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.07   #12
    hi,

    ich denke, dass es hilfreich ist, wenn man den text schon hat, mir kommt beim lesen eines fertigen textes schon so einiges an melodien........wenn man die ab und an noch etwas verschnörkelt dann passts^^
    am besten ist es das lied zu hören und dann den´text dazu zu lesen, dann merkt man ob ideen passen oder nicht.

    grüße n0 r3m0rs3
     
  13. Myst

    Myst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 31.05.07   #13
    Nochmals danke für eure Tipps....

    Werde mich mal weiter daran versuchen ;-)

    Grüßchen
     
  14. tuzz

    tuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 09.06.07   #14
    Vor allem solltest du versuchen die Sache entspannt und mit Freude anzugehen. Mach dir nicht noch extra Druck. Kann mir gut vorstellen, dass wenn du im Proberaum stehst und die Leute spielen dann im Loop....mit jeder Wiederholung schnürrt sich dein Hals noch weiter zu, weil du denkst "Jetzt muss doch bald mal was kommen"...und dann klappts gar nicht. Und dann wirst du auch nicht die Idee haben. Weil du gar nicht entspannt genug sein kannst dafür Ideen fließen zu lassen.
    Sicherlich manche Leute brauchen Stress und Druck um zu Ergebnissen zu kommen. Aber bei dir scheint das kontraproduktiv zu sein. :)

    Vielleicht hilft dir folgendes. Unter Umständen kennst du ja ein Lied, welches einen ähnlichen Rythmus hat wie eures. Versuch doch mal die Gesangslinie dieses Liedes zu eurem zu singen. Es wird nicht ganz passen. Da wirst du dann (mehr oder weniger) automatisch die Stellen ändern, dass es passt. Vielleicht summst du sie auch erstmal nur, um nicht mit dem Text Probleme zu bekommen.
    Dabei wirst du Stellen finden die mit euren Harmonien passen - und manche werden komplett dissonant sein. Sprich sie passen gar nicht. ;)
    Auf jeden Fall wirst du dabei aber Spaß haben (das befehl ich dir :D) und es wird dir bestimmt als Inspiration dienen. Versuchs einfach mal.
    Am besten halt in einer entspannten Situation, wo du allein bist, dir keiner zuhört und du dich komplett fallen lassen kannst... Rumprobieren ist das Stichwort. ;)
    Viel Erfolg,
    lg,
    t.

    edit: was mir grad noch einfiel... Sollst du eigentlich parallel zur Gitarrenmelodie singen? Vielleicht lässt diese ja ab und an ein paar Pausen, und du sollst während dessen singen? Dann böte es sich ja an, die Gitarrenmelodie (oder welche auch immer...) zu nehmen und etwas zu ändern, also zB erstmal nur den Schlusston zu ändern. Vielleicht endet der ja normalerweise auf dem Grundton eures Liedes (also bei nem Lied in C-Dur, dann auf C). Dann singst du am Ende halt nen anderen Ton, z.B. die Quinte, das wäre dann G. Ich weiß nicht wie fit du in harmonischen Belangen bist, vielleicht kann dir da der Gitarrist oder so etwas aushelfen... Aber wenn du dich nicht von der Hauptmelodie lösen kannst, ist sie vielleicht so eingängig, dass du das auch gar nicht tun solltest. :)
     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    591
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 09.06.07   #15
    würde eher nicht die Gitarrenmelodie aufgreifen sondern eher gegenteilig dazu singen, sprich wenn die Gitarre sehr schnell spielt, eher längere Töne und wenn die Gitarre eher Töne hält vielleicht was schnelleres singen.. aber... ich glaub fast, ich hab sowas schonmal in dem Thread geschrieben? :confused:
     
  16. jafko

    jafko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    1.397
    Erstellt: 10.06.07   #16
    Nur mal ´n Tip zum ausprobieren...

    Nimm die Gitarren und/oder Geigenmelodie suche ungefähr die Mitte zwischen deren höchsten und tiefsten Ton, denke dir die Mitte als Spiegelachse und spiegele die Melodie.

    Eventuell nach Gefühl noch eine bißchen variieren bzw. an die Harmonienen anpassen.

    Das könnte dir helfen. Ausprobieren!

    Gruß Wolfgang
     
  17. Myst

    Myst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 12.06.07   #17
    Hallo!

    Da kommen ja noch Vorschläge... Supi ;-)

    Ja, das ist kontraproduktiv... Das blöde ist halt, das ich ja noch nicht fest in dieser Band bin. Und das macht mir zusätzlich Druck (was ich mir aber dort hoffentlich nicht anmerken lasse). Und keiner von Ihnen sagt mal was positives oder negatives zu mir. Wahrscheinlich ist jeder mit sich selber so beschäftigt?

    Ich habe jetzt schon zwei Texte geschrieben und auch irgendwie eine Melodie dazu gefunden. Versuche meinen Stil zu finden und mich der Stimmung des Liedes anzupassen. Habe eure Ideen schon versucht umzusetzen. Mich von der Gitarrenmelodie zu lösen. Einfach mal andere Harmonien ausprobiert usw.... So wie du auch beschrieben hast. Die Idee ist wirklich auch super! Bisher finde ich trotzdem alles von mir noch nicht so Variantenreich (habe ja auch Vorbilder im Kopf)


    Danke dir! Habe ich probiert und werde ich natürlich auch weiter probieren;) Obwohl... einfach ist das nicht wirklich!

    Das klingt sehr schwierig. Ich versuche halt auch irgendwie meine persönliche bequeme Stimmlage einzusetzen:rolleyes:


    Bei dem letzten Lied war es so: Der Gitarrist hat eine Idee von sich aufgenommen (fand ich sehr gelungen) und dieses dann als mp3 rumgeschickt. Dazu hat jeder, Geige, Drums, Gesang sich unabängig voneinander was ausgedacht. Und gestern haben wir das dann zuammengespielt. Ich fands toll!!! Habe das auch kund getan. Und dann kam mein Gesang dazu.... Ich habe keine Ahnung wie es angekommen ist. Getraue mich auch nicht zu fragen, denn soviel "Aufmerksamkeit" will ich ja nicht auf den Gesang lenken und mich als neues Probemitglied nicht in den Vordergrund stellen. Und vor allem...was ist wenn sie es nicht so berrauschend finden;)

    Grüßchen Nicole
     
  18. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.06.07   #18
    Das klingt wirklich gut und professionell.
    Sehr wichtig.
    Hmmmm ... Gilt denn für Dich nicht, dass Feedback wichtig ist? Und Du hast wirklich keine Ahnung? Kein Gefühl dazu? Wie stehst Du denn zu Deinen Gesangsideen und der Umsetzung?
    Du traust Dich nicht zu fragen? Das ist nicht gut.
    Du lenkst keine Aufmerksamkeit auf den Gesang - der Gesang steht in den meisten Fällen im Vordergrund - mindestens ist er ein gleichwertiges Instrument und für einen song enorm wichtig! Als Sänger solltest Du Dich nicht zurücknehmen - Scheu hin, Scheu her.
    Du brauchst Dich auch gar nicht in den Vordergrund zu stellen - das liegt eher an der Art wie Du es ansprichst. Ich nehme mal an, Dir ist schon wichtig, was die anderen von Deinen Ideen und Deinem Gesang halten, oder? Wie willst Du es denn sonst erfahren?
    Ja - was ist dann? Dann meinst Du, dass es besser wird, wenn nicht drüber gesprochen wird?

    Ich kann ja Deine Zurückhaltung verstehen. Einerseits.
    Andererseits bringt´s nix, wenn nicht darüber gesprochen wird.

    Schau mal, ob die das bei den nächsten Proben ansprechen.
    Wenn nicht, dann überleg, wie Du es ansprechen kannst. Du musst Dich ja nicht auf den heißen Stuhl setzen. Du kannst beispielsweise fragen, ob sie denn generell die Art gut finden, wie Du da gesanglich rangehst. Oder Du kannst fragen, ob Du eine bestimmte Stelle eher so singen sollst oder eher anders.

    Wenn dann die anderen sagen: Nö - passt schon so - dann bist Du auf jeden Fall ein Stück weiter.

    Wenn die anderen meinen, da sollte was geändert werden - dann kannst Du dem sowieso nicht aus dem Weg gehen - und dann eher früher und von Dir angesprochen als wenn die sich mühsam überlegen müssen, wie sie es Dir denn beibiegen sollen, dass das noch nicht das Gelbe vom Ei ist.

    Wären so meine Anregungen.

    x-Riff
     
  19. Myst

    Myst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 12.06.07   #19
    Hallo!

    Um es vorab nochmal zu sagen, die Band ist wirklich sehr nett und super toll ;-) Und sie sagten auch, das sie mir die Zeit geben mich zu entwickeln.

    Wie ich zu meinen Umsetzungen stehe? Hmm... Gute Frage. Das ist ja das erste mal das ich selber Texte schreibe. Da muß ich schon sagen, das ich überrascht von mir bin das überhaupt hinzubekommen und ein bißchen stolz bin ich auch. Aber ich würde natürlich gerne besseres abliefern. Sozusagen einen "Hit". Ich verlange manchmal auch einfach zu viel von mir und finde mich eh nie gut genug (ist natürlich mein persönliches Problem, ich weiß).
    Aber wenn ich jetzt mal so überlege... Mit dem Vorsingtermin war ich jetzt gerade mal 4x mit dabei!

    Werde das demnächst mal ansprechen. Möchte ja auch wissen wie sie es sich denn so vorstellen und was ich ändern soll. Ich nehme gerne Kritik an ;-)

    Grüßchen Nicole
     
  20. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.526
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.860
    Kekse:
    62.208
    Erstellt: 13.06.07   #20
    :great: Genau .... absolut richtig! Volle Zustimmung. Das Durchschnittspublikum („keine *Selber-Musiker*, die zuhören“) orientiert sich primär am Gesang. Darum ist er essentiell wichtig und im Vordergrund (wenn man nicht Instrumentalmusik oder Klassik spielt).

    Miteinander reden ist das um und auf!!!

    Fein ... so soll es ja sein! Dann könnt ihr sicher auch gut miteinander reden!!!

    Wohin? Das versteh ich jetzt nicht. Geben sie Dir auch eine konkrete Richtung vor? Da stehen Erwartungen hinter diesem „Dir Zeit geben, Dich zu entwickeln...“

    Grundsatzüberlegung: wo steht, dass ein Sänger oder eine Sängerin auch die Gesangsstimme schreiben muß? Was sind Eure Erwartungen an den Gesang? Mir würd da spontan gesagt Bühnenpräsenz viel wichtiger sein als Songwriting!

    Ja freilich ;) ... gleich einen Hit nach der vierten Probe! Das sind sehr realistische Ziele! :D

    Aber im Ernst: zurück zur Grundsatzfrage: wer sagt, dass DU die Gesangsmelodie erfinden musst, dass Du sie alleine „schreiben“ musst?

    Aus meiner Sicht: Akkordfolgen sind keine fertige Komposition. Deine Jungs scheinen ja recht kreative Instrumentalisten zu sein. Nur: das ist eine etwas schwierige Herangehensweise an eine Gesangsmelodie ... will sagen ... Deine Gesangslinie muss in das enge Korsett eines „fertigen“ Arrangements passen, auf die vorgegebene Akkordfolge passen und soll sich nicht mit den fertigen Instrumentalstimmen reiben??

    Und: Du spielst selber kein Instrument? Was es sehr schwierig macht eine Melodie zu schreiben (vor allem für einen Neuling), weil dann musst Du viel kommunizieren .... was die anderen machen sollen, damit die „Basis“ zu Deinen Gesangseinfällen passt.

    Bitte jetzt nicht falsch verstehen: da musst Du mit viel mehr Selbstbewusstsein an die Sache rangehen! Eine gute Gesangslinie definiert, wie der Rest ausschaut ... und nicht wie bei Euch: der Rest lässt etwas Platz für eine Gesangslinie ... wie ihr es gerade macht ist es viel schwieriger eine Gesangslinie zu finden, die in das enge Korsett der Vorgaben passt und dann auch noch ein Hit ;) sein soll!

    Das ist ein sehr guter Ansatz :) ... nur, ich an Deiner Stelle würde das nicht zu DEINEM sondern zu EUREM Problem erklären ... weil Songwriting, dass auf Gesang aufbaut aber keine Gesangslinie liefert ist kein Songwriting ... und dann schlag doch vor, dass ihr alle gemeinsam eine gute Gesangslinie schreibt, die Euch allen gefällt und Du wirst all Deine Unsicherheit und die belastenden Gedanken los, die Dich und damit auch Euch nur bremsen!
     
Die Seite wird geladen...