"Gesangskabine" auch für Gitarrenamps?

von Plumplori, 14.03.08.

  1. Plumplori

    Plumplori Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.08   #1
    Hallo Allerseits...

    man hat hier im Forum mehrmals schon schöne Berichte über den Selbstbau von Gesangskabinen lesen können. Nun wäre meine Frage, ob diese Prinzipiell auch geeignet wären um Gitarrenamps darin aufzunehmen. Oder gibts da Probleme, wenn man einen voll aufgerissen Gitarrenamp in solch einer Kabine aufnimmt?
    Mein Problem bisher ist, das ich nur einen 4x4m großen Raum zur verfügung habe, dessen im Prinzip blanke Betonwände mit dünnem Teppich beklebt sind. Wenn ich in diesem Raum Gitarren aufnehme gibts gerade bei weit aufgerissenen Amps viele Störfrequenzen. Nun war meine Überlegung mir solche eine "Gesangskabine" zu bauen um die Gitarren schön trocken und druckvoll aufnehmen zu können. Macht das Sinn?
     
  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 14.03.08   #2

    Hi

    Ja es geht und wird auch so gemacht. Je größer die Kabine, desto besser. Ich würde den ganzen Raum gut Dämmen, dann hast du einen guten Übungs und Aufnahmeraum. Die Kosten dürften die einer Gesangskabine nicht großartig übersteigen. Lies dir die anderen Threads in diesem Subforum durch, da gibt es viele Tips.

    viel Erfolg
    JB
     
  3. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 14.03.08   #3
    das kann generell schon sinn machen - je nach anwendung...

    oft ist dann das signal aber wirklich ZU trocken und man vermisst die räumlichkeit des sounds...

    es gab mal jemanden, der einen bericht online gestellt hat, in dem er zu dem schluss kam, dass er den besten sound hatte, wenn er den amp wirklich MITTEN im normalen studio/proberaum aufgestellt und mikrofoniert hatte...

    was meinst du mit störfrequenzen? klappert wo was, oder sind die relexionen zu stark?
    dann würde ich eher versuchen den raum mehr zu dämpfen bzw mit schallabsorbern auszustatten, anstatt extra eine neue kabine zu bauen...
     
  4. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 14.03.08   #4
    also wir nehmen auch immer komplett trocken im gedämmten proberaum mit zusätzlicher schaumstoff/dicke decken dämmung auf. das zwar dann wirklich knochentrocken aber lieber hol ich mim hochwertigen hallprogramm die räumlichkeit zurück als mir nachhinein zu denken scheisse war doch zu viel raum auf der aufnahme weil das kriegste nicht mehr weg ;)
     
  5. Plumplori

    Plumplori Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.08   #5
    vielen dank schonmal

    mit störfrequenzen meine ich, das ich ein paar frequenzen im raum habe, (insbesondere um 1200hz) die ich jedesmal herausfiltern muss, da hier vermehrtes "Pfeifen" auftritt. (Bei Gitarren und Schlagzeugaufnahmen)

    Mir schwebt es auch vor 2 von diesem Kabinen zu bauen, damit ich eine Komplette Band in Standardbesetzung gleichzeitig aufnehmen kann. Im prinzip hätte ich auch genug Platz dafür, jedoch welche Mindestgröße sollte so eine Kammer haben um sie für Gitarrenaufnahmen zu verwenden? Hatte da bisher an ca. 2x2m gedacht.
    Sollte man die Kabine vielleicht auch besser trapetzförmig bauen anstatt quadratisch?
     
  6. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 15.03.08   #6
    eine NICHT quadratische form is immer besser da (bzw. allgemein keine parallelen wände) dadurch streuen die reflektionen mehr und die bildung von stehenen wellen (grade die verursachen ja die bösen schweinereien im bassbereich) werden deutlich vermindert. für höhere frequenzen isses weniger relevant aber die kriegt man auch leichter mit schaumstoff und co in den griff.
    2x2m als gesangskabine is ausreichend. für gitarrenamp brauchts auch nicht mehr. hab auch schon wirklich nur 1m² vorm amp platz gehabt fürs mikro und alles gedämmt das ging auch!
     
Die Seite wird geladen...

mapping