Gewinnspiel: 15 Jahre Vovox - sonorus Jubilee Edition zu gewinnen!

von Matthias Lüken, 30.05.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Wiwa

    Wiwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    13.08.19
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    402
    Erstellt: 31.05.19   #21
    IMG_20190531_202508.jpg ich möchte gerne die restlichen 3,35 Meter haben um den amp mal richtig zu hören....
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. El Peregrino

    El Peregrino Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.03.09
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    4.712
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    24.230
    Erstellt: 31.05.19   #22
    Ich hatte vor ein paar Jahren einmal das Vergnügen, ein Planet-Waves-Kabel im Herzkatheterlabor auf dem Röntgentisch zu durchleuchten, das ich hier im Musiker-Board gewonnen hatte:

    https://www.musiker-board.de/thread...n-a-gitarren-gewinnspiel.533323/#post-6476907

    Leider sind die Videos verschwunden.... :weep:

    Das Planet-Waves-Kabel benutze ich aber sehr selten, weil es mir zu steif ist. Mein erstes Kabel ist eines von Neutrik, und das benutze ich bis heute immer noch am liebsten.
     
  3. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    3.405
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.918
    Kekse:
    9.607
    Erstellt: 31.05.19   #23
    Ui...Gitarrenkabel kann man immer gebrauchen, da mach ich doch mal mit.
    Mit Bildern kann ich leider nicht dienen aber als "armer" Schüler/Azubi hat man so manch kreative Lösung gefunden.
    Ich hatte immer nur sehr günstige Kabel, 3m und 6m das billigste was ich im Musikladen bekommen konnte. Und natürlich war dann hin und wieder mal was nicht so wie es sein sollte.

    Bei einem Kabel war aus unerklärlichen Gründen wie ein Schnitt oder eine Quetschung welche dafür sorgte das der Leiter unterbrochen war. Lötkolben hatte ich keinen also was tun?
    Ich hab das Kabel an der Schadstelle geschnitten,abisoliert und die Leiter verdrillt und mittels zweier Reihenklemmleisten (sowas hier) die beiden Kabelhälften miteinander verbunden.
    Zum Glück war der Kabelbruch recht nah an einem der Stecker, daher hab ich als Zugentlastung das Kabel mehrfach um den Griff meines Tops gewickelt. Hat einige Jahre so funktioniert.
    Ok, nur daheim und sehr selten gespielt. Hab das aber erst behoben als ich 2016 wieder angefangen habe.

    Da hab ich mir dann auch mal neue Kabel gekauft. So ein schickes mit Stoffumhüllung, ja wirklich schick. Blöd nur das es kein 1/4 Jahr gedauert hat und der Stoffmantel hatte sich gelöst. Ist jetzt nur noch ein Reservekabel.
    Zwischenzeitlich hatte ich auch mal ein goldenes, das scheiß Teil ist derartig steif das sich andauernd Schlaufen auf dem Boden bilden, dadurch wäre ich beinahe beim üben schön auf die Schnauze gefallen -> auch nur noch Notfall/Reservekabel

    Die letzten Kabel habe ich mir dann selber gebaut, Sommer The Spirit und Neutrik/ Stecker (einmal gerade Stecker und einmal abgewinkelt), damit bin ich zufrieden,aber wer weiß evtl. sind die Vovox ja besser.

    Gruß Marcus
     
  4. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    1.650
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 31.05.19   #24
    Gegen Heidi Kabel kommt keiner an kabel-DW-Bayern-Hamburg-jpg.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    1.026
    Kekse:
    4.974
    Erstellt: 01.06.19   #25
    Hi,
    auch ich hab in den 80ern Spiralkabel gespielt :D

    [​IMG]
     
  6. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    2.150
    Kekse:
    32.087
    Erstellt: 01.06.19   #26
    ... allerdings scheinen diese Kabel beim Spielen nicht unerhebliche physische Schmerzen ausgelöst zu haben. :cool:

    Insofern drücke ich Dir ganz doll die Daumen zum Gewinn des VOVOX-Kabels (würde es selbst natürlich auch nehmen ...).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. theobald

    theobald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.08
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Hoch ausm Norden
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    833
    Erstellt: 01.06.19   #27
    Erstmalig habe ich durch meinen Gitarristen ein Vovoxkabel geliehen bekommen und musste (entgegen meiner damaligen Überzeugung) feststellen: Es gibt deutliche Klangunterschiede!!!

    Ich würde mich über einen Gewinn sehr freuen!

    Liebe Grüße
    T.
     
  8. CORbiniAN DR

    CORbiniAN DR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.18
    Zuletzt hier:
    8.09.19
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.06.19   #28
    Ich wollte mal mit einem Freund zusammen ein wenig bei mir zu Hause jammen. Er hatte ein Kabel mitgenommen und ich hatte auch einige im Haus.
    Long Story short: Wir mussten dann auf die akustische Gitarre wechseln, weil alle Kabel, die wir da hatten (alles günstige Modelle), einen Defekt hatte. War sicher eine gute Übung am Schlagzeug, leise genug zu spielen, dass man auch die Gitarre noch hört :D
    Seit dem kommt mir nichts günstigeres als Sommer Cable ins Haus. Würde gerne auch mal die Oberliga an Kabel ausprobieren.

    Haut rein!
     
  9. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    161
    Kekse:
    2.896
    Erstellt: 01.06.19   #29
    Meine kurze Kabelgeschichte (weil ich schon immer gerne ein Vovox-Kabel wollte :great:):

    Livegig mit einer Coverband, plötzlich in einer Strophe: knack - Gitarrensignal weg. Scheiße. Zig Pedale auf dem Board, vor dem Amp, im Effekt-Loop, zwischen den Pedal, viele, viele mögliche Fehlerquellen. Hier und da kurz rumgewackelt, geschaut ob irgendwelche LEDs nicht mehr läuchten, irgendwas anders als sonst ... - die Band spielt weiter (klaro, wer braucht eigentlich 'ne Gitarre?) - ... irgendwie durch Zufall eines der Kabel zwischen Amp und Pedalboard rausgezogen und durch ein (bereitliegendes!!) Ersatzkabel getauscht. Bäm, direkt gefunden, genau rechtzeitig zum großen Gitarrensolo: Lead-Sound an, vor an den Bühnenrand und ab die Post:m_git1: (ach mist, hehe, doch noch kein Solo...sorry Jungs, mein Fehler, zu früh gekommen :o... )
     
  10. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    416
    Ort:
    down by the river
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 01.06.19   #30
    wäre schön, mal solch ein edles Kabel im Orchester vorzuführen; da würden die Streicher mit ihren Stradivaris aber staunen ;-)
    Kann leider nicht mit einem "abgerockten" Kabelbild dienen; die werden schnell entsorgt, weil alles immer funktionieren muss. An den Gitarren benutze ich einen Sender, das ist für mich eine echt entspannte Sache, einfach herrlich diese Bewegungsfreiheit...!
    Ahoi
    betoll
     
  11. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    4.599
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.189
    Kekse:
    78.053
    Erstellt: 02.06.19   #31
    Abgerockte Kabel habe ich nicht. Aber sehr interessant ist das ganze schon. Ich habe ein ganz billiges Kabel an meinen preisgünstigsten Amp (Blackstar Fly 3) gehängt und es grüßte die Mikrophonie. Mit meinem damaligen Standardkabel von Klotz war da nüscht Aufregendes zu beanstanden. Letztes Jahr stieg ich auf noch teurere Kabel mit PRS Etikett umgestiegen, die aber nicht in der Preisklasse Vovox' sind. Insofern: Neugierig bin ich schon, was Vovox besser können soll als andere.
     
  12. Stratomano

    Stratomano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.10
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    841
    Kekse:
    13.582
    Erstellt: 02.06.19   #32
    Meine Kabelerfahrung:

    Habe leider kein Foto und ja, auch ich hatte mal am Anfang ein Spiralkabel mit abgewinkeltem Stecker.

    Früher, damals annodazumal, als ich noch auf der Bühne stand, da fand ich eins immer blöd: Nach dem Gig, wenn ein paar Biere auf der Bühne verkippt waren, auch von anderen Bands, und man alles wieder aufräumte, waren irgendwann die Kabel dran. Entwirren und schön aufrollen. Man, das klebte immer an den Händen. Der ganze Sud von 20 Jahre Bühne mit Schweiß und Bier klebte an den Kabeln und die feinen Gitarristenhände glitten angenehm über die Kabel und nahmen bereitwillig den ganzen Dreck auf.

    Warum hat bisher noch keine Firma das selbstreinigende Kabel mit Nanooberfläche entwickelt?
    Okay, bis dahin nehme ich gerne auch ein Vovox....
     
  13. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    13.853
    Zustimmungen:
    4.030
    Kekse:
    69.087
    Erstellt: 02.06.19   #33
    Zuallererst habe ich mein Kabel nach der Farbe ausgesucht.
    Ich habe lange gesucht, ehe ich ein gelbes Kabel hatte. Es gab zwei Vorteile: Der erste war, es sah cool aus zu meiner blauen Gitarre mit dem gelben Gurt und der zweite war, dass ich sofort wußte, welches mein Kabel ist.

    Das ließ sich aber nicht lange durchhalten, weil bald alle möglichen Effektgeräte dazu kamen, die auch alle verbunden werden mußten.
    Da hatte ich dann auch bald ein farbliches System (Kabel Gitarre > erstes Effektgerät > Kabel, welche die Effektgeräte untereinander verband > Kabel letztes Effektgerät bis zum Verstärker).
    Irgendwann kam dann die Vier-Kabel-Methode hinzu.

    Irgendwann habe ich dann auch mal auf den Klang geachtet.
    Ab da wurden die Kabel teurer.

    x-Riff
     
  14. Tiger13

    Tiger13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Schliesslich Holzbein
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    9.154
    Erstellt: 02.06.19   #34
    ach, das ist easy! Wenn ich ein Kabel gewinnen sollte, schreibe ich eines meiner launigen Reviews... das wird lustig

    Bei dem matschigen Kram, der hier so rumliegt, könnte das wirklich spassig werden. Da geht nix unter 1000 Worten.

    Muhahahahaaaaaaaaaa....
     
  15. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    340
    Kekse:
    4.369
    Erstellt: 02.06.19   #35
    Meine Schublade mit einem Teil meiner über die Jahre angesammelten Kabeln:

    IMG_5305.JPG

    Leider nicht auf diesem Foto zu sehen sind meine selbstgelötetetn Kabel, inklusive meinem ersten selbstgemachten Kabel, das eine sehr chaotische Enstehungsgeschichte hat.
    Alleine, nur mit Lötkolben und ohne sonstige Hilfsmittel, ein Kabel auf dem Wohnzimmertisch zu löten war anspruchsvoller als ich gedacht habe. Es kam an einem Punkt dazu, dass mir der Lötkolben vom Tisch gefallen ist und ich ihn, leider, mit meinen super Reflexen nochmal gefangen hatte. Vorne.
    Durch den Schock ist der Kolben dann doch auf dem Teppich gelandet, aber zum Glück nicht mit der Spitze. Das Unglück hat sich dann nur auf Verbrennnungen an meiner Hand beschränkt :ugly:
    Das Kabel ist heute übrigens noch fuktionstüchtig :)
     
  16. Uhu Stick

    Uhu Stick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.17
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    1.253
    Erstellt: 02.06.19   #36
    Ich hab anhand eines Gitarrenkabels mal festgestellt, das in Lötzinndrähten das Flussmittel enthalten ist, und austrocknen kann.

    Mein allererstes Gitarrenkabel war noch recht günstig, und ich habs recht schnell kaputt gekriegt. Da dachte ich mir kein Problem. In der Ausbildung hatteste letztens erst das Löten angefangen und Opa hatte noch einen alten Lötkolben und und noch älteren Lötdraht, also versuchste das selbst zu reparieren. In der Ausbildung ging das noch ganz leicht, aber zuhause ging der Tropfen einfach nicht vom Lötkolben ab. Am nächsten Tag nachgefragt, ob der Meister einen Tipp, sagte er nimm einen neuen Draht, da ist das Flussmittel nicht ausgetrocknet. Und siehe da, es hat funktioniert.
     
  17. stefan.mack

    stefan.mack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Zuletzt hier:
    2.06.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.19   #37
    klotz silent.jpg
    Jetzt gibt Klotz Silent keinen Mucks mehr von sich. Dieses Kabel war eines der Ersten mit Silent Stecker. Der Schalter im Stecker gab nach einem halben Jahr seinen Dienst auf. Nun hatte ich halt ein normales Gitarrenkabel. Es wurde ein paarmal nachgelötet, fing dann irgendwann auch mit leichten Trittgeräuschen an aber für nicht so anspruchsvolle Jobs taugte es noch. Sein jähes Ende fand es, als ich es einem Gitarrenkollegen geliehen habe und dieser seine Gitarre fallen lies. Genau auf den Stecker.
    Ja und Vovox habe ich bei einem Gig mal ausprobiert als ein Basser eifrig missionierte und ich mit einem seiner vielen Vovox Kabel spielen durfte. L5 direkt in Fender Twin klingt schon sehr geil. Ein Langstreckentest würde mich seht interessieren :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. uro-frank

    uro-frank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.16
    Zuletzt hier:
    4.11.19
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    311
    Erstellt: 02.06.19   #38
    Ich wollte ein SEHR flexibles Gitarrenklabel mit Klinkenstecker... eigentlich kein großer Anspruch somit. Kaufte deswegen nach Beschreibung das Sommer Cable Spirit XS 48 Highflex 9,0, weil es sich als eben Highflex, also mit meinen "bescheidenen" Englischkenntnisse "hochflexibel" darstellt. Soomerkabel hatten auch bisher einen guten Ruf bei mir. Was für ein Schreck, als es dann kam und sowas von "gstarrerd" war, wie der Bayer zu sagen pflegt, daß es nach jedem Aufwickeln korkenzieherartig sich vertüddelte und sich als alles Andere als Highflex präsentierte. Da war ich dann doch baff, und bestellte ein anderes Kabel, von Cordial, das war wirklich Highflex. Somit nun wieder ein übriges Kabel in der "Allerlei-Zeugs-Kiste"... Vielleicht brauche ich es ja mal für einen anderen Zweck :-)

    Und deswegen und weil tolle Kabel immer toll sind, würde ich mich über so ein tolles Vovox-Kabel auch freuen!
     
  19. putl

    putl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.15
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    216
    Erstellt: 02.06.19   #39
    Das sieht jetzt jeder:

    Hier fehlt noch ein Vovox sonorus protect A Jubilee Edition !

    ..............Guckstemahier:
    [​IMG]
     
  20. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    3.548
    Kekse:
    32.038
    Erstellt: 02.06.19   #40
    Nicht nur der Amp und die Strat, sondern auch das Spiralkabel auf dem Foto ist aus 1974.
    Ich muss das zwar nicht mehr regelmäßig benutzen, könnte aber trotzdem das Vovox-Kabel sehr gut gebrauchen und würde mich riesig freuen! :)

    IMG_0040.jpg