"Gleitgel" für Gehörschutz richtig anwenden

von Illinäus, 14.06.08.

  1. Illinäus

    Illinäus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 14.06.08   #1
    Hallo,

    Als ich meine Gehörstöpsel kaufte war auch so eine kleine Tube mit Pflegemittel für das Ohr auf Alora-Vera Basis dabei. In der Gebrauchsanweisung steht man solle das Mittel in das Ohr einbringen. Die Hörgerätakkustikerin sagte mir , dass man es als "Gleitgel" benutzt damit die Stöpsel besser in das Ohr flutschten. Anfangs ignorierte ich das Zeug doch weil ich beim Einsetzten der Stöpsel immer Schwierigkeiten hatte, "öle" ich die Stöpsel nun vor dem Hineinsetzten.

    1. Frage: Kann das Negative Auswirkungen auf das Material (Silikon) haben ?
    2. Frage: Natürlich reibe ich den Elacin-Filter nicht ein. Dennoch kann es sein dass ich noch Reste des Pflegemittels am Finger habe, wenn ich den Stöpsel hineindrücke und somit eine kleine Menge des Mittels auf den Filter gerät. Gefahr für den Filter ? Schließlich darf er ja auch nicht mit Wasser in Kontakt kommen.
     
Die Seite wird geladen...