Glockenklang Blue Rock vs. Blue Sky

F

FixHD

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
14.03.18
Beiträge
87
Kekse
1.234
Hey Leute,

die Firma Glockenklang ist ja (soweit ich jedenfalls weiß) dafür bekannt, den Grundton vom Bass durch deren Amps und Boxen möglichst wenig zu verfärben. Deswegen hab ich in den letzten Tagen immer mehr Gefallen an diesen Amps gefunden. Allerdings wird mir der unterschiedliche Nutzen zwischen den Modellen "Blue Rock" und "Blue Sky" nicht so ganz klar.

Was mir klar aufgefallen ist:
EQ (Sky: 4 Band EQ / Rock: 5 Band EQ)
Leistung (Sky: 700W @ 4 Ohm / Rock: 1000W @ 4 Ohm)
Drive (Sky: Nicht vorhanden / Rock: Vorhanden)

Soll demnach der "Blue Rock" (wie auch der Name schon verraten mag) eher für rockige Sachen genutzt werden dank dem zuschaltbaren Drive, während der "Blue Sky" für "stumpfe Verstärkung" gedacht ist? Gibt es noch weitere Unterschiede zwischen den beiden?

Hat zufälligerweise jemand von Euch Erfahrungen mit einem dieser beiden Amps und möchte diese mitteilen? :)
Was mich v.a. hier interessieren würde ist ganz klar der Sound und ob es trotz Lüftungsschlitzen auf der Oberseite nicht im eingebauten Rack zu heiß (oder beim Proben zuhause mit niedriger Lautstärke zu laut) wird.

Danke schonmal im Voraus auf jede hilfreiche Antwort! :great:
 
basshenning

basshenning

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
952
Kekse
3.004
Ort
HH
Ich spiele weder Blue Rock nich Blue Sky, sondern Blue Soul.
Verglichen habe ich ihn mit dem Blue Rock, welcher teurer war und einen für mich nutzbaren bzw. einen mit nicht gefälligen Drive-Kanal hat.

Alle drei Blue-Amps sind aber alt und vom neuen Steamhammer ersetzt worden, welcher viel und gerne gelobt wird.

Für den Einbau in ein Rack weist Glockenklang darauf hin, dass die montierten Gummifüßchen auf jeden Fall dran bleiben müssen.

Grooves
Henning
 
F

FixHD

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
14.03.18
Beiträge
87
Kekse
1.234
Ich spiele weder Blue Rock nich Blue Sky, sondern Blue Soul.
Verglichen habe ich ihn mit dem Blue Rock, welcher teurer war und einen für mich nutzbaren bzw. einen mit nicht gefälligen Drive-Kanal hat.

Alle drei Blue-Amps sind aber alt und vom neuen Steamhammer ersetzt worden, welcher viel und gerne gelobt wird.

Für den Einbau in ein Rack weist Glockenklang darauf hin, dass die montierten Gummifüßchen auf jeden Fall dran bleiben müssen.
Den Blue Soul kenn ich tatsächlich garnicht, ich hatte jetzt nur auf der Website von Thomann geschaut und da nur Blue Rock, Blue Soul und den Steamhammer gesehen.
Bezüglich Overdrive etc sollte ich vielleicht hinzufügen, dass ich das garnicht im Sinn hatte und gerne clean spiele. Mich hatte hierbei hauptsächlich die Leistung und der EQ interessiert.
Bezüglich Steamhammer: Den hatte ich mir tatsächlich auch schonmal angesehen. Laut Thomann-Website würde dieser 2 HE im Rack benötigen, hat aber nicht die Höhe für 2 HE (wahrscheinlich ohne die Gummifüße, aber auf jeden Fall Danke für die Info, dass diese unbedingt dran bleiben müssen!). Was mich allerdings beim Steamhammer etwas stört, ist der An-Aus-Schalter, der auf der Rückseite des Amps angebracht ist (anstatt wieder so ein Knopf auf der Vorderseite), weil man da schlecht rankommt, wenn der einmal verbaut ist.
Bzw andere Frage: Sollte man einen Stromverteiler im Rack eingebaut haben und schließt den Verstärker natürlich daran an, dann hat es keine (langwierigen) Auswirkungen, wenn man den Stromkreis immer nur am „Hauptschalter“ unterbricht, obwohl der Amp selbst noch angeschaltet ist, oder? Sollte das der Fall sein, dann hätte sich das Thema auch schon gelöst. :D
 
Vazka

Vazka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.21
Registriert
06.01.18
Beiträge
24
Kekse
140
Ich spiele den BlueRock und bin sehr zufrieden damit.
Wohldosiert ist der Drive eine schöne Ergänzung. Der Steamhammer ist auch super, würde ich mir jetzt einen Amp kaufen, dann wäre der meine erste Wahl!
 
basshenning

basshenning

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
952
Kekse
3.004
Ort
HH
[...]
Bzw andere Frage: Sollte man einen Stromverteiler im Rack eingebaut haben und schließt den Verstärker natürlich daran an, dann hat es keine (langwierigen) Auswirkungen, wenn man den Stromkreis immer nur am „Hauptschalter“ unterbricht, obwohl der Amp selbst noch angeschaltet ist, oder? Sollte das der Fall sein, dann hätte sich das Thema auch schon gelöst. :D

Was hast du denn alles noch am Hauptschalter hängen, was dann direkt mit angeht?
Hintergrund der Nachfrage ist das Stichwort “Einschaltstrom“.
Außerdem kann es auch passieren, dass es ordentlich kracht und das tut ggf. der angeschlossenen Box, der PA, deinen Ohren etc. nicht gut. Kann - muss nicht passieren.

Grooves
H.
 
F

FixHD

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
14.03.18
Beiträge
87
Kekse
1.234
Was hast du denn alles noch am Hauptschalter hängen, was dann direkt mit angeht?
Also noch hab ich nichts dranhängen, bin aber gerade am planen von meinem Rig.
Bisher hab ich mir den Aufbau wie folgt vorgestellt: Bass -> Drahtlossystem (Line 6 Relay G90) -> Amp (gehen wir mal vom Steamhammer aus) -> evtl. über den FX Loop noch 'nen Compressor und das wärs soweit. Das heißt dann würden theoretisch "nur" das 2-3 Geräte am Strom hängen.

Allerdings bin ich mir bei dem Drahtlossystem noch nicht ganz sicher (kann mich zwischen dem und dem Shure GLXD 16 nicht entscheiden), weil das Line 6 zwar dann kurze Kabelwege ermöglicht, aber der Sender in Bezug auf Batterien und deren Verbrauch nicht gut sein soll. Das von Shure hat einen eingebauten Tuner und damit einen Mute-Schalter, aber würde keine kurzen Kabelwege ermöglichen. Aber das ist ein anderes Thema. :D

Außerdem kann es auch passieren, dass es ordentlich kracht und das tut ggf. der angeschlossenen Box, der PA, deinen Ohren etc. nicht gut. Kann - muss nicht passieren.
Das wäre auch meine Befürchtung gewesen, weswegen ich da etwas unsicher bin... Allerdings wüsste ich auch nicht, wie ich es herausfinden kann (außer es natürlich in der Praxis über stumpfes Ein- und Ausschalten), ob es kracht oder nicht.
 
basshenning

basshenning

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
952
Kekse
3.004
Ort
HH
Bin kein Elektroniker, da kann ich dir leider auch nicht helfen.
Vielleicht hat da jemand mehr Ahnung und kann da anhand des Blockschaltbildes zu sagen.
 
S

SlapBummPop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.05.17
Beiträge
355
Kekse
365
Hallo zusammen.

Ich habe einen "Blue Sky", zum "Blue Rock" kann ich dir leider nichts sagen.
Den "Blue Sky" würde ich klanglich als schnell, direkt und "neutralen" Amp bezeichnen.
Die Klangregelung ist bei mir immer aus! (empfiehlt übrigends auch Glockenklang!)
Habe zwei Glockenklang "ART Duo" Lautsprecher an dem Amp. (Leistung ist nie ein Problem!)
Ich stehe auf einen sauberen perkussiven Basssound, benutze keine Effekte (außer gelegentlich mal einen Compressor "API-TRANZFORMER LX")
Ich spiele kein Heavy Metal und auch nur gelegentlich und nur zur Übung, mal ein Rockstück. Dies nur zur Orientierung!
Der DI-Out ist richtig gut, auch Studiotauglich! Der Kopfhörer-Ausgang haut mich nicht so vom Hocker, man kann ihn aber auch mal nutzen!
Das einzige was mich gelegentlich am "Blue Sky" stört, dass ist der verbaute Lüfter. Ich will absolute Ruhe, ich will genau hören was und wie ich spiele!

Gruß
SlapBummPop
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FixHD

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
14.03.18
Beiträge
87
Kekse
1.234
basshenning

basshenning

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
952
Kekse
3.004
Ort
HH
Über laute Lüfter liest man immer wieder bei den unterschiedlichsten Amps. Probiere das mal selber aus. Ich wundere mich da immer, wie leise die Kollegen scheinbar die Ablagen drehen. Da steckt doch kein Föhn im Amp...?!?
Bei meinem Blue Soul (und der kam als erster der Reihe auf den Markt) kann ich mich über nichts beschweren.

EQ ist bei meinem übrigens auch Meißen aus und dient zur Anpassung an die Räume und wird von mir nicht zur Soundformung benutzt.
 
S

SlapBummPop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.05.17
Beiträge
355
Kekse
365
Guten Morgen,
der Lüfter im Glockenklang Blue Sky gehört ganz sicher zu den leisen! (da habe ich schon viel schlimmeres von anderen Amps gehört!)
Mir geht er aber daheim manchmal trotzdem auf den Wecker! (Ich bin da aber auch recht empfindlich!)
Wie ich bereits schrieb, ich will absolute Ruhe in meinen vier Wänden, außer meiner Musik will ich möglichst keine Nebengeräusche! (und ja, ich übe häufig recht leise!)

Gruß
SlapBummPop
 
basshenning

basshenning

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
952
Kekse
3.004
Ort
HH
@SlapBummPop Das klingt wunderbar!
Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus gegenüber vom Hamburger Hafen. Da stört definitiv kein Lüfter. :ugly:
 
S

SlapBummPop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.05.17
Beiträge
355
Kekse
365
.....ab in die Elbphilharmonie mit dir, der Saal soll super entkoppelt sein! (klanglich scheint der Saal aber eher nicht so der Brüller zu sein, es klingt auf den Rängen überall anders, wie ich immer wieder lese!)
Der gute alte Schuhkarton-Saal scheint noch immer am besten zu funktionieren, dass nur nebenbei!

Gruß
SlapBummPop
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
F

FixHD

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
14.03.18
Beiträge
87
Kekse
1.234
@basshenning @SlapBummPop Danke Euch beiden für die kleine Diskussion bezüglich des Lüfters. :great: Ich bin am Samstag beim Thomann und ich denke da werd ich die einfach mal anspielen und antesten. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben