Günstiges Gesangsmikrofon gesucht (unter 50€)

von Scallywag, 22.02.20.

Sponsored by
QSC
  1. Scallywag

    Scallywag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.11
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    443
    Erstellt: 22.02.20   #1
    Hallo,

    ein guter Bekannter hat sich zurzeit mein SM58 ausgeliehen um damit ein paar Sachen aufzunehmen.
    Er ist Anfänger und hat leider keine Kohle. Ich habe ihm schon mein altes Interface geschenkt und suche nun
    ein Mikrofon für ihn.

    Klar, ein gebrauchtes SM58 bekommt man auch schon für 60-70€. Das ist aber leider immer noch viel Geld für ihn.
    Deshalb bin ich auf eure Hilfe angewiesen.

    Ich suche ein Mikrofon, dass wenig bis gar keine Probleme macht. Es soll vor allem einen guten bis sehr guten
    Umgang mir Griff- und Poppgeräuschen haben und unter 50€ kosten. Am besten nur 30€.

    Aufgenommen werden nur Vocals, vor allem auch von Kindern.
    Es soll ohne Ständer betrieben werden.

    Ob neu oder gebraucht spielt keine Rolle.

    Welche Kandidaten sollte ich mir da ansehen?

    Nachtrag: Ich hatte ein Behringer XM8500 bestellt und mal getestet. Der Klang war für das Geld ok, aber
    das Teil heftig gepoppt und die Griffgeräusche waren auch übel.

    Besten Dank!

    Mario
     
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    4.725
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    3.032
    Kekse:
    53.657
    Erstellt: 22.02.20   #2
    Dafür fällt mir spontan das hier ein:
    [​IMG]

    Vor allem, wenn man ncht direkt am Korb klebt. Der Klang ist gut von 2 - 25 cm Abstand. Griffschallunterdrückung vergleichbar mit dem SM58.
    Benötigt Phantomspeisung. Ist nicht so Rückkopplungsfest wie ein SM58, also nichts für laute Bühnen.

    In etwa baugleich ist das LD D1011, das ich auch in meinem Fundus habe und etwas lieber einsetze, da weniger Schnickschnack. Aber vermutlich gleiche Kapsel.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Scallywag

    Scallywag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.11
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    443
    Erstellt: 26.02.20   #3
    Hallo zusammen.

    Ich habe jetzt die Möglichkeit ein Rode M1 oder M2 für jeweils 50€ zu bekommen. Die sind fast neuwertig.
    Beide haben ja sehr gute Kritiken bekommen und liegen so grade noch im finanziellen Rahmen.

    Was meint ihr? Besser als das oben genannte t.bone?

    Nochmal was zur Aufnahmesituation:
    Seine Tochter hat ein e-Piano und würde dazu gerne singen. Man könnte natürlich das Paiano per USB-Recording aufnehmen und den Gesang dann beimischen. Darüber hinaus möchte sie zu fertigen Backingtracks singen. Das soll immer im Wohnzimmer stattfinden und ihre Stimme ist noch nicht so ausdrucksstark und sie kann auch nicht so laut singen.

    Wäre eines der beiden Rode da was? Vielleicht das M2, da es ja ein Kondensatormikrofon ist?
    Hat jemand Erfahrungen mit Griff- und Poppgeräuschen?

    Danke nochmal
     
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    5.553
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    3.110
    Kekse:
    33.872
    Erstellt: 26.02.20   #4
    Ich empfehle dir das M2, das ist zwar hin und wieder etwas basslastig, aber für eine junge Sängerin ist das ja eher schon ein Feature.
     
  5. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.608
    Zustimmungen:
    2.514
    Kekse:
    47.445
    Erstellt: 06.03.20   #5
    Bei der Beschreibung würde ich zumindest vom M1 abraten. Das möchte schon etwas Pegel, damit es richtig klingt.
     
  6. CarstenO

    CarstenO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.19
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    67
    Erstellt: 09.03.20   #6
    Hallo,

    als ich auf einen Schlag viele Gesangsmikrofone günstig kaufen wollte, habe ich mich auf die gebrauchten Shure-SM-58-Alternativen von Beyerdynamic gestürzt:

    TG-X 58
    TG-X 21
    TG-X 41 (etwas bassiger)
    TG-X 580

    Dabei habe ich auch meinen Gesangsmikrofavoriten MCE 81 entdeckt. Alle unter 50 € bekommen.

    Viele Grüße,

    Carsten
     
Die Seite wird geladen...

mapping