Gurtsicherung - Fender Strap Block (Security Lock) Alternativen gesucht - Welche Dichtungen halten?

von vocalist, 02.12.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. vocalist

    vocalist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    21.04.18
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.17   #1
    Hi Zusammen.

    Also die Dichtungsringe von Bügelverschlussflaschen funtktionieren gut, im Grunde so gut wie die Fenderteile. Einfach hinter den Gurt über den Pin gedrückt, sichern sie den Gurt vor dem runterrutschen. Nicht perfekt, aber recht sicher und deutlich sicherer als ohne.

    Da ich kein Bier trinke, komme ich nicht ohne weiteres an Dichtungen von Bügelverschlussflaschen. Gibt es ja auch für Saft und sogar Wasser, aber eben selten. Im Bioladen war eine Frau so freundlich, mir 2 Dichtungen von Pfandflaschen abzumachen, leider fiel eine beim Gurteinstellen runter - und ward nicht mehr gesehen, unauffindbar. Hintern Schrank gerollt oder so. Also, ich brauch Gummis :-)

    Wer kennt noch Tricks - Lifehacks - um den Gurt zu sichern, wenn gerade keine Flasche zur Hand ist? Ja, es gibt Schraubsysteme, die an Body und Gurt befestigt werden, das ist mir bekannt, mich interessiert welche einfachen Methoden es gibt. Auch, weil ich gelegentlich günstige Instrumente gebraucht kaufe um mal zu testen, und dann möglichst keine Unfälle durch Gurtabkatatrophen produzieren will. Also schnelle Selbsthilfe, wenn der Postmann zu lang braucht und der Laden längst dicht ist. :-) Oder einfach für den schmalen Taler.

    Eben im Bassforum gefunden: http://www.my-bier.de/artikel_4572_Gummischeiben, Hell-Blau.html

    Habe nicht bedacht, dass ja hier mehrere Unterforen nach Genre geordnet sind. So zapfe ich das Gitarristenwissen an und übertrag die Tipps gern in den anderen Thread:-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.707
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    4.579
    Kekse:
    42.453
    Erstellt: 02.12.17   #2
    Wenn Du kein Bier trinkst, spendier doch einem guten Freund einen Kasten. Einen Anlass dafür gibt es sicher immer irgendwie.
    Der hebt Dir dann die Gummiringe auf. Das sind pro Kasten in der Regel zehn Paar Ringe. :-)

    Was in Frage kommt, je nach Region, in der Du wohnst:
    Flenslock - ein Flaschensammelthread

    Wie gesagt: Du musst das Bier ja nicht selber trinken, wenn Du keines magst. :-D
    :prost:
     
  3. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.069
    Zustimmungen:
    2.155
    Kekse:
    27.748
    Erstellt: 02.12.17   #3
    Es ist ja nicht so, als ob ein Gurt ohne zusätzliche Sicherung sich automatisch lösen würde...
    Die üblichen Kandidaten hast Du ja bereits genannt und solche Tipps wie "mit Gaffa hält alles" willst Du hier doch nicht wirklich sammeln, oder?
     
  4. LHHC

    LHHC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    314
    Kekse:
    1.762
    Erstellt: 02.12.17   #4
    Man kann die Dichtungen auch so kaufen, ohne Flasche dran. Ansonsten kannst du dir auch ne entsprechende Packung Unterlegscheiben holen, die sollte ewig reichen.
     
  5. vocalist

    vocalist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    21.04.18
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.17   #5
    --- Beiträge zusammengefasst, 02.12.17 ---
    Gute Idee und im Grunde sehr naheliegend. Allerdings ist dann der Gurt fest. Ich habe mehrere Instrumente und im Moment Gurtmangel. Fände es gut, wenn ich für Gitarren und Bässe eine einheitliche Lösung hätte, die NICHT fixiert ist. Dennoch, das merke ich mir.

    Danke! Finde ich sehr inspirierent den Vorschlag
    --- Beiträge zusammengefasst, 02.12.17 ---
    Hab meinen Eröffnungstext ergänzt, muss niemanden zum Saufen animieren:-) Dichtungen kann man auch so bestellen.
     
  6. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.069
    Zustimmungen:
    2.155
    Kekse:
    27.748
    Erstellt: 02.12.17   #6
    Niemand spricht Dir das Recht ab, einen solchen Thread zu eröffnen.
    Ich wollte Dir nur die Befürchtung nehmen, dass eine ungesicherte Gitarre gleich aus dem Gurt fällt, die Du, Deinem Beitrag nach zu schließen zu haben scheinst. Ich kenne Leute, die haben ihr Leben lang noch nie irgendeine Form von Sicherung verwendet und das völlig folgenlos. Und jetzt wünsche ich Dir viele neue Ideen zu diesem Thema. ;)
     
  7. vocalist

    vocalist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    21.04.18
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.17   #7
    Danke :-)
     
  8. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    586
    Kekse:
    3.317
    Erstellt: 02.12.17   #8
    Im Baumarkt Gummidichtungsringe kaufen. Vielleicht ist da was passendes dabei. Und wenn nicht gibt es im Baumarkt auch Material, um sich selbst passende Gummidichtungen anzufertigen.
     
  9. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.224
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.925
    Kekse:
    16.065
    Erstellt: 02.12.17   #9
  10. Toxxi

    Toxxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    798
    Erstellt: 03.12.17   #10
    :bad:

    Ein Vierersatz Fender Strap Locks kosten beim großen T weniger als 4 €. Dafür bekommt man keinen Kasten gescheites Bier in Bügelflaschen...

    Was spricht dagegen, dann gleich Strap Locks zu bestellen? :confused:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Bruce_911

    Bruce_911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.16
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    536
    Kekse:
    2.716
    Erstellt: 03.12.17   #11
    Ich mag auch keine Strap Locks. Immer das Problem mit dem Geklappere, der unpassenden Schraube und sooo bombensicher sind die meist auch nicht. Hatte auch lange Zeit die Fender Gummis, aber die reissen auch oft.
    Seit einiger Zeit nehme ich vom Tedi Haargummis; und zwar solche, die so etwa 5 cm lang und aussen leicht flauschig (nicht wie eine Kordel) sind (auch nicht die dicken Kleinen).
    Die, welche ich meine, lassen sich sehr weit ausziehen, aber bleiben dabei flauschig. Dann schneide ich die einmal auf, schlinge die Mitte um den Gurtknopf und wickle beide Enden mehrmals um diesen. Gibt dann einen richtig festen "Wickelhaufen". Am Schluss 2-mal verknoten und Enden abschneiden.
    Hält bombenfest und behindert den Gurt in seiner Drehung um die Knopfachse auch nicht. Ist nichts für Gurt-Wechsler, aber ein solcher bin ich ja auch nicht.
    Ausserdem sollten wir eine Tauschbörse einrichten, damit rote und schwarze 7ender-Gummis getauscht werden können.;)
     
  12. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    586
    Kekse:
    3.317
    Erstellt: 03.12.17   #12
    Fender Strap Locks und ausreißen? :eek: Darf man fragen, was du während des Spielens mit der Gitarre so machst? :weird:
     
  13. Bruce_911

    Bruce_911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.16
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    536
    Kekse:
    2.716
    Erstellt: 03.12.17   #13
    Ich mache nichts ungewöhnliches. Es ist nunmal meine Erfahrung, dass bei mir mehrere schon gerissen sind. Es betrifft aber nur die Schwarzen. Ich glaube, dass diese schwarze Gummimischung weniger elastisch ist und auf Dauer brüchig wird.
     
  14. LHHC

    LHHC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    314
    Kekse:
    1.762
    Erstellt: 04.12.17   #14
    Ja, die Weichmacher im den Dichtungen verflüchtigen sich mit der Zeit, daher muss man alle paar Jahre mal für Nachschub sorgen :prost:
     
  15. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.508
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.462
    Kekse:
    25.095
    Erstellt: 04.12.17   #15
    Also die Gummis für die Bügelflaschen sollte man in jedem gut sortieren Hauswarenladen bekommen. Und da ist die Packung dann wahrscheinlich weitaus günstiger als die Fender Straplocks, die ja auch nichts anderes sind.
    Alternativ hab ich, bevor ich auf die "Flenslocks" gewechselt bin, die verwendet:
    [​IMG]
    halten zwar nicht immer bombenfest, aber im normalen Betrieb kein Problem. Und der Gurt lässt sich schnell und einfach wechseln, was ja eine der Bedingungen zu sein scheint.
    Hab gesehen es gibt auch günstigere Alternativen:
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.224
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.925
    Kekse:
    16.065
    Erstellt: 04.12.17   #16
    Das hier:

    Was spricht dafür?

    BTW: Selber hab ich nie Flenslock verwendet, hatte mal Schaller und mal Warwick Locks. Wenn mal wieder Bedarf da ist tendiere ich zu Kluson Multi Locks.
     
  17. Bruce_911

    Bruce_911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.16
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    536
    Kekse:
    2.716
    Erstellt: 04.12.17   #17
    Die sehen mir recht vernünftig aus. Endlich mal was, das nicht klappert, nur aufgesteckt ist oder sich auf Knopfdruck löst.
     
  18. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    3.651
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.452
    Kekse:
    17.713
    Erstellt: 04.12.17   #18
    Vielleicht damit es da nicht zu Missverständnissen kommt. Die Fender Strapblocks sind im Prinzip unausgeleierte Flenslocks:

    Fender Strap Blocks
    [​IMG]

    ...das ist leider IMO das Problem der Bügelflaschen Dichtungen. Deren Loch ist oft geweitet und hält wenig gut auf dem Gurtpin.

    Wem das Geklapper und Gequitsche der Schaller Security Locks nervt, dem sei ein Schuss Balistol oder anderem Weißöl empfohlen, dass eh in jede Gitarrenpflegekiste gehört...​
     
  19. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.508
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.462
    Kekse:
    25.095
    Erstellt: 05.12.17   #19
    Also meine Flenslocks halten eigentlich sehr gut an meinen Gurtpins. Spiele eine Fender Strat und eine Squier Tele, da passen sie ziemlich gut drauf und sind nicht im geringsten ausgeleiert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. custal

    custal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.17
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    253
    Kekse:
    220
    Erstellt: 05.12.17   #20
    Ich bekomme meine auch nur mit viel Mühe ab, ist aber auch nicht nötig bei nur einem Gurt für eine Gitarre.
    Und da spielt er vermutlich darauf an, dass die Dinger ausleiern, wenn man einen Gurt an verschiedenen Gitarren nutzen muss/will.
     
Die Seite wird geladen...

mapping