"guter" cleansound bei der jeff beck stratocaster?

von der amp, 18.12.06.

  1. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 18.12.06   #1
    Hi
    ich hätte gerne in der SuFu nachgeschaut aber irgendwie gibts die ja nich mehr.....
    Zum thema:
    unser gitarrsit will sich eine fender strat zulegen. Jetzt gefällt ihm die jeff beck stratocaster gut, nur will er vA einen tollen cleansound; und den namen jeff beck liest man aj im zusammenhang mit den SH4; und es stellt sich nun die frage ob der output der PUs von der jeff beck-strat nich den cleansound verderben würden (kA, wie hoch der output von den PUs is, aber wenn sich jeff beck einmal was mit hohem output wickeln lässt, dann vlt auch n 2tes mal )
    Leider ist antesten in der nähe unmöglich weil der einzige größere gitarrenladen in der nähe die gitarre nicht da hat; und schließlich ehts ja doch um nich grade wenig geld, also will unser gitarrist kein risiko eingehen...
    thx im vorraus für alle konstruktiven beiträge
    mfg, ich
     
  2. Stoli

    Stoli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 18.12.06   #2
    Also ich weiß ned was du mit 2 threads bezwecken willst ;) ^^

    Zu Jeff Beck Pu's kann ich dir schonmal ein sagen, die sind der hammer (für mich persönlich ;) ) mein Lehrer spielt mit denen und sie hören sich bei der zerre als auch im Clean sehr gut an!

    Edit:

    Eh tschuldigung, verzählt was willst du mit 3 Threads ? xD
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.12.06   #3
    Die alte Jeff beck Strat hatte Lace Sensoren, Hals und Mitte waren glockenklar, am Steg war der Dualcoil, der war aber auch cool.

    Die neue hat Fender Hot Noiseless, das ist outputmässig wie ein SC mit nem Hauch mehr Stoff und etwas mehr Mitten und weniger Höhen. Ist die etwas stärkere Variante der Vintage Noiseless, die sehr vintage-singlecoilig herkommen.

    Mit den PUs kann man schon ordentlich was auf die Reihe bringen, auch clean.
     
  4. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 18.12.06   #4


    Also man kann mit den PUs ohne jedliche bedenken auch Chilli peppers (unser gitarrist = großer RHCP-fan) spielen, also ich mein halt die cleanen sachn?
    Die rede is immer wieder von "DEM stratsound", nur fürchtet unser gitarrsit halt, dass die PUs der jeff beck dafür zu agressiv sind...
    mfg, ich
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.12.06   #5
    Jeff Beck hat den SH-4 zwar mitspezifiziert, aber nie benutzt. Der ist da auch nicht verbaut.
     
  6. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 18.12.06   #6
    der SH-4 is ja n humbucker und die jeff beck strat hat ja nur single coils.
    die frage is halt nun, ob die für die gaaaanz cleanen sachen zu agressiv sind oder nich (also die hot noisless PUs in der jeff beck strat^^)
    mfg, ich
     
  7. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 18.12.06   #7
    nein, das sind sie defintiv nicht.
    "hot" ist bei singlecoils immer ein relativer begriff.
    ein singlecoil der als "hot" bezeichnet wird, hat in der regel niemals soviel output wie ein 0815 humbucker.
    der JB-humbucker hat ca. 14kOhm und der hot noiseless maximal 10kOhm.
    die pickups klingen eventuell schon etwas "dicker" und "voller" als schwache singlecoils, aber für bluesige sachen sind sie wirklich wunderbar und natürlich kann man mit ihnen auch schöne clean sounds zaubern ;).

    ABER:
    warum zum teufel will sich euer gitarrist eine JB-strat zulegen, wenn er solche befürchtungen hat?
    wäre er da mit einer "normalen" strat nicht wesentlich besser beraten?
    z.B. als chili peppers fan springt einem doch sofort die vintage '62 strat à la john frusciante ins auge.
    watch this!
    die liefert genau diese wunderbaren "vintage" stratsounds"
     
  8. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.248
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 18.12.06   #8
    find es eh gewagt ne gitarre zu dem preis nicht vorher anzuspielen...
    nen gitarrenladen der was auf seinen service hält, ordert dir die evtl auch zum probespielen...?

    ansonsten wollte ich mal drauf hinweisen, dass ja auch amp und boxen eine wichtige rolle beim cleansound spielen, von effekten und volumenpoti mal ganz abgesehen. da kann man auch einiges an schärfe rausnehmen, wenn man will.

    aber mein tipp bleibt ganz eindeutig das anspielen. (zur not bei thomann für nen monat leihen?)
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.12.06   #9
    Das sind koaxiale PUs. Zwei Spulen, aber übereinander. Eine Magnetreihe in der Mitte. Viel verbauter Draht, relativ wenig Leistung. Ähnlich wie HS2/HS3 von Dimarzio (die haben über 20k (!!) Widerstand, sind aber extremst schwach )

    Also lass dich von irgendwelchen Daten oder Äusserlichkeiten nicht beeinflussen.

    Die Hot Noiseless sind klanglich wie medium overwound SCs. Die Induktivität (die im Gegensatz zum Widerstand halbwegs aussagt) liegt ziemlich genau da, wo sie beim Steg-PU der Texas Specials liegt.

    Also nicht so glockig wie die anderen Fender Vintage-SCs oder auch die Hals- und mittlere Variante der Texas, sondern ein kleines Pfund mehr.

    Aber noch lange nicht in die weiche, muffelige Richtung der richtig dicken SCs wie P90, Quarterpound oder Big Mag (die so manchen HB schlagen).


    Ausprobieren wäre aber trotzdem angesagt. Naja, oder halt wieder zurückschicken, wenns nix is.
     
  10. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 19.12.06   #10

    Wie sehr kann man den ton mit dem equalizer am amp beeinflussen? ich mein wenn man mehr höhen reindreht sollte das dann den "gockigen klag" vlt wiederherstellen?
    die andere frage is natürlcih, ob unser gitarrist dann überhaupt höhen vermissen würde; weil wie bereits mehrfach erwähnt wurde is die gitarre mit ihren tonabnehmenr ja auhc nich wikrlich agressiv oder höhenlos etc.
    mfg, ich
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.12.06   #11
    Bis zu einem gewissen Grad geht das schon. Höhen rein, Mitten bissel raus, das ganze u.U. sehr ausgefeilt auf nem vielbandigen grafischen oder gar einem vollparametrischen EQ.

    Man kann allerdings nix boosten, was weg ist. Wenn ein PU bei 3 khz bereits die 0-Linie überschreitet, dann kann man mit nem Boost auf 3 khz noch was rausholen, aber bei 4 oder 5 braucht man die Regler nimmer hochziehen, da cuttet der PU dermassen steilflankig, dass das echt nix mehr bringt ;)


    Aber hier gehts um relative Feinheiten, die Hot Noiseless sind ja keine P90 oder ToneZones. Das sollte an sich kein Problem sein.

    Nichtsdestotrotz: ERKLÄREN, wie das klingt, kann man nicht. Das muss der betreffende Gitarrist schon ausprobieren. Man kann halbwegs plausibel machen, wo die klanglichen Unterschiede einer Serien-Strat auf PU-Stellung Steg-Mitte und einer Serien-Paula auf Hals-PU sind, weil das Extreme sind. Aber nen Hot Noiseless kann man klanglich einfach nur als etwas dickeren SC beschreiben, alles andere bringt wenig. Dazu kommt noch das ganze individuelle Equimpment. Im Cleankanal eines JC klingt das anders als im Cleankanal eines JCM800.

    PS: Im zweifelsfall ist es einfacher, PUs mit hoher Resonanzfrequenz und evtl. wenig Output fetter, mittiger und lauter zu machen als umgekehrt. Wer auf ultrasauberen Strat-Cleanklang steht (so richtig Hifi-artig ;) ) und deshalb ne standard-Strat spielt, der kann mit nem midboost und nem Kondensator viel erreichen, wenn der Sound mal fetter sein soll.

    Aber nen P90 höhenreicher und glockiger zu kriegen, das ist nicht so simpel. Da müsste man zumindest irgendein induktives Bauteil reinsetzen, ne weitere Spule oder so.
     
  12. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 19.12.06   #12
    thx:great:
    gefällt unserem gitarristen auch sehr gut.
    Was allerdings noch besser wäre, wäre das gleiche modell in weiß? (ja, is ne dumme frage aber die farbe hats a ihm angetan :) ^^)
    mfg, ich
     
  13. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.12.06   #13
    selbstverständlich ;)
    hier klicken (mit schönen bildern :) )
    PS: john spielt übrigens (mehr oder weniger...) auch diese hier
     
  14. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 19.12.06   #14
  15. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.12.06   #15
    exakt :great:

    PS: falls du nicht gerade vor thomann's haustür wohnst:
    die gitarren sind (meinen erfahrungen zufolge) recht häufig in shops anzutreffen und es sollte kein problem sein, sie auch irgendwo anders anzuspielen.
     
  16. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 19.12.06   #16

    Da steht "lieferbarkeit des artikels: auf anfrage"
    Wie soll man das deuten? weil wenn jetzt unser gitarrist zum thomann fährt und dort erfahren darf dass es die gitarre gar nich auf lager gibt is das ja nich so toll XD
    mfg, ich
     
  17. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.12.06   #17
    right...
    d.h., dass der artikel nicht vorrätig ist.
    sie müssten die gitarre wahrscheinlich erstmal bestellen...
    wo wohnst du denn?
    vielleicht kenn' ich gerade einen shop der die gitarre führt ;)
     
  18. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 19.12.06   #18
    Wohnort (vom gitarristen eher^^) is in der umgebung in ingolstadt...
    mfg, ich
     
  19. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 20.12.06   #19
    noch ne frage: is die gitarre "vintage"? weil unser gitarrsit mag jetzt nich wirklcih die gitarren die aussehn als wären sie 20 jahre lang vom härtesten punkrocker abgerichtet worden wäre.
    mfg, ich
     
  20. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 20.12.06   #20
    Du meinst den relic look mit den abgeblätterten Lack?
    Nein hat sie nicht, sie ist völlig neu und heile ^^.
    Vintage bedeutet in dem Fall einfach, dass die Gitarre die gleichen Specs hat wie in der Epoche üblig.
    21 frets, 7,25er radius, v-shape ? usw.
     
Die Seite wird geladen...

mapping