Gutes Homestudio-Mikrofon gesucht!

von DuffBeer, 31.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. DuffBeer

    DuffBeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.10
    Zuletzt hier:
    19.04.16
    Beiträge:
    42
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.10   #1
    Hiho,

    ich nehme seit längerer Zeit zuhause über ein sennheiser e 945 mikro auf, das mikrofon ist ja eher für liveaufnahmen gedacht, ich bin mit der aufnahmequalität deshalb auch überhaupt nicht zufrieden.

    Es klingt dumpf, überhaupt nicht klar, sehr schwammig.Falls jemand wissen will was ich meine. Hier eine soundfile.

    http://www.file-upload.net/download-2690545/blabladingens.mp3.html

    Auch mit dem einpegeln hab ich große probleme, oft "peakt" das eingangssignal an meinem soundinterface schon fast, aber auf der aufnahme in meinem programm hört man trotzdem fast nichts, was dazu führt das ich das signal noch 5 mal verstärken und komprimieren muss, was sehr sehr anstrengend ist.

    Ich suche ein gutes kondensatormikro um etwa 3-400 euro, kriegt man da schon was gutes dafür?

    was könnt ihr mir da empfehlen? Ich hätte zugang zur klangfarbe, bzw dem musikpro in österreich.

    Wäre toll wenn das mikro auch auf meine leicht nasale stimme eingehen würde, ich würde gerne etwas transparenter klingen ^^
    Danke für alle Tipps und Mühen!
     
  2. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 31.08.10   #2
    Bevor wir hier zur Empfehl-Orgie schreiten: wie sieht denn dein Aufnahme-Equipment aus?
     
  3. DuffBeer

    DuffBeer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.10
    Zuletzt hier:
    19.04.16
    Beiträge:
    42
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.10   #3
    ich hab ein Lexicon Omega soundinterface, das direkt über usb mit meinem neuen pc verbunden ist, aufnehmen tue ich gewöhnlich über cool edit pro 2.1.
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    8.834
    Kekse:
    10.453
    Erstellt: 31.08.10   #4
    Mein Tipp in der 300 Euroklasse ist wie immer das BLUE Bluebird. Das ist sein Geld wirklich wert. Ich schicke Dir mal einen Link per PM zu Vergleichsfiles.
     
  5. DuffBeer

    DuffBeer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.10
    Zuletzt hier:
    19.04.16
    Beiträge:
    42
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.10   #5
    vielen dank für die soundsamples!

    das bluebird bzw das neuman u 87 gefällt mir wirklich klar am besten..das neumann ist echt spitzenklasse, klingt viel besser als die anderen, hat halt leider diesen stolzen preis ^^

    eine frage am rande weil mich der unterschied von pur zu "normalisiert" schon schwer erschüttert hat....wie "normalisiert" man eine stimme? das klingt gleich deutlich besser. hab da anscheinend noch nicht die wichtigen erfahrungen gemacht.

    wie kompression funktioniert ist mir klar...
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    8.834
    Kekse:
    10.453
    Erstellt: 31.08.10   #6
  7. DuffBeer

    DuffBeer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.10
    Zuletzt hier:
    19.04.16
    Beiträge:
    42
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.10   #7
    der erste eindruck täuscht wie fast immer...

    hab mir die soundfiles nochmal intensiv angehört und zweit sowie drittmeinungen eingeholt.

    am ende nahm ich drei mikros in die engere wahl, auch aufgrund des ähnlichen preises.

    das rode nt 1000
    das bluebird
    und das akg c214

    Das Bluebird klingt imho etwas steril...robotisch, es verschluckt meiner meinung nach irgendwo was, was vorher da war bei der sprecherin.

    Beim rode als auch beim AkG meine ich mehr emotionen sowie transparenz herauszuhören als beim bluebird, das Bluebird bringt allerdings von allen dreien den meißten "druck" mit.

    Das Rode bringt zudem einen sehr bauchigen sound mit der mir sehr zusagt, wo hingegen das akg die stimme leicht aufhellt. So scheint es mir zumindestens :D

    ist das rein subjektiv oder kann das jemand bestätigen?

    Meine Wahl wäre das Rode. Das Neuman 087 ist kristallklar und echt wahnsinn aber leider viel zu teuer.
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    8.834
    Kekse:
    10.453
    Erstellt: 31.08.10   #8
    Das AKG klingt topfig und zischelt in den Höhen. Das Rode ist mir in den Höhen zu harsch. Abgesehen vom Usi komme ich für Vocals am besten mit dem TLM 102 klar. Dann folgt für mich das Bluebird vor dem Rode. Man sollte sich von den vordergründigen Höhen nicht täuschen lassen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
mapping