H&K Grandmeister 36 - mehrfach Eingangsröhren (wenig Betriebsstunden) defekt

  • Ersteller Custom 24
  • Erstellt am
Custom 24

Custom 24

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
09.02.06
Beiträge
388
Kekse
227
Ort
Schwarzenburg
Moin moin...schönen guten Abend allerseits!

Mir fällt auf, dass sich bei meinem Grandmeister 36 in relativ geringen Abständen die Eingangsröhren verabschieden.
Ich benutze eigentlich nur röhren von THD und zur not halt auch mal Ruby oder JJ's oder was gerade rumliegt.
Mitterweile ist es schon die 3. die sich innerhalb weniger Betriebsstunden verabschiedet. Ich spiele aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so oft.
Deshalb ist es ja umso komischer. Der Amp gibt aus heiterem Himmel plötzlich nur noch verzerrte Klänge von sich, bis dann ausser Rauschen kaum noch was zu hören ist
Innerhalb der Letzten 3 Jahre habe ich schon einmal V1 und V2 ausgetauscht und nun ist bereits wieder V1 fällig. Dabei habe seither kaum noch gespielt.

Ich frage Euch, ob es jemandem von Euch das Problem bekannt ist.

Danke!
 
rock4life81

rock4life81

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.19
Registriert
05.01.12
Beiträge
3.771
Kekse
5.154
Ort
Duisburg
Eher ungewöhnlich, dass die Vorstufenröhren so schnell hinüber sein sollen. Gerade die halten doch ewig.

Bei den Endstufenröhren wäre es eigentlich ein recht normales Intervall, wenn die alle 3 Jahre durch sind (je nach Spielhäufigkeit usw).

Ich würde hier einen Defekt am Amp nicht ausschließen .. Das sollte sich besser mal ein Tech anschauen.
 
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Vor Allem wurd das Signal beim TM doch schon bis zur ersten Röhre bearbeitet, oder nicht? Würds auch zum Tech bringen.
 
Custom 24

Custom 24

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
09.02.06
Beiträge
388
Kekse
227
Ort
Schwarzenburg
Eher ungewöhnlich, dass die Vorstufenröhren so schnell hinüber sein sollen. Gerade die halten doch ewig.

Ich würde hier einen Defekt am Amp nicht ausschließen .. Das sollte sich besser mal ein Tech anschauen.


Normalerweise ist das so und TAD Röhren sind ja nicht umbekannt für gute Qualität.
Es fängt immer damit an, dass der erste Kanal zu rauschen beginnt, dann ist immer so ein rascheln oder leichtes unkontrolliertes Kratzen hörbar, welches mit zunehmendem Rauschen immer lauter wird bis die Röhre das Signal verzerrt und sich dann verabschiedet.. Kommt mir wie eine Auto Immunkrankheit vor. Ich werde das jetzt nochmals beobachten und wenn es auch diesmal wieder passiert zum Fachmann gehen.

Danke Leute!
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben