Halswinkel einstellen bei Framus Westerngitarre

Fliege
Fliege
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.06.12
Registriert
09.01.05
Beiträge
986
Kekse
1.047
Ort
Berlin
HI

Da mein kolege seine normale Akustikgitarre wiederhaben wollte hatter die neulich mitgenommen und mir statt dessen eine alte Westerngitare von Framus dagelassen, damit ich auch ne akustische zu hause hab zum üben. jetz hab ich allerdings keine Ahnung von Akustikgitarren ;)

Das Ding ist, der Hals scheint grade, aber bespielbar sit die trotzdem nicht, weil abgesehen dass ich neue Saiten brauche weil die jetz nur 2 hat(beide E-Saiten) die Saiten im 12. Bund über einen cm Abstand haben, wenn ich so alle Saiten drücken soll wird das ein Heidenspass ;)
Auf der Rückseite ist so ein metallplättchen mit 4 Schrauben befestigt was den Hals wohl halten soll und ich denke auch dass man den Winkel damit einstellen kann. Will natürlich nichts kaputt machen und frag daher mal in welche Richtung ich welche Schrauben drehen muss, damit der Hals fest bleibt und sich wieder gerade stellt, dass die Sache spielbar wird sobald ale Saiten dann drauf sind. Das hals ist seitlich ja nicht mit dem Korpus so verbunden, also muss der sich damit ja einstellen lassen?

Nähere Infos kann ich net geben, steht nur Framus aufm Kopf und sonst kein Modell oder so, aber vielleicht kann mir hier ja doch jemand helfen? Dass ich die Saiten entspannen sol (die die drauf sind onch *g*) vorm schrauben ist mir so bisher als einziges klar ;)
 
Eigenschaft
 
Fliege
Fliege
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.06.12
Registriert
09.01.05
Beiträge
986
Kekse
1.047
Ort
Berlin
HI
Der Thread hat keinen Sinn mehr ;)

Hab mir grad n kaffee gemacht und den Schraubenzieher gepackt und mal rumprobiert, die Schrauben halten nur den Hals, also abgeschraubt und hinten am Griffbrett (das was übersteht nach der Haltevorrichtung) n paar Blatt Papier runtergeklemt, jet wirdse spielbar :D Sollte man ja eigenltich mit nem Stück Holz machen, aber ich hab keins und Papier war ja auch mal Baum ;)

Sollte das so irgendwie problematisch sein dann weist mich drauf hin, ansonsten hat sich der Thread schon erübrigt ;)
 
T
Taylorpicker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.11
Registriert
06.11.04
Beiträge
141
Kekse
130
Ort
Rastede
Deine Framus sollte über dem Sattel (das ist das kleine Teil mit den Kerben, wo die Saiten drüber laufen, bevor sie mit den Mechaniken aufgewickelt werden) ein dreieckiges Plättchen haben. Darunter ist ein Sechskant, mit dem man den Stahlstab im Hals und damit dessen Krümmung einstellen kann. Zuvor solltest du aber einen kompletten Satz Saiten aufgezogen haben.

Viele Grüße
Taylorpicker
 
Fliege
Fliege
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.06.12
Registriert
09.01.05
Beiträge
986
Kekse
1.047
Ort
Berlin
HI

Mit dem Pkättchen hast du recht, istja wie bei meinen E-Gitarren, aber der Hals ist in Ordnung, wenn ich im 1. und letzten Bund gegriffen habe war alles ok von wegen der Krümmung, genau richtiger Abstand zu den Bündchen, so wie es sein sollte. Nur der Winkel war halt falsch, glaub hätt ich das soweit gebogen hätte der hals mir das übelgenommen, der war ja net nach oben gebogen oder so sondern schön grade...

Naja das Problem ist ja nu mit dem Papier behoben, der Winkel war halt einfach kacke, Krümmung OK, sobald ich n Satz saiten hab (kann ich mir diesen monat net mehr leisten auch wenns net viel kostet *g*) check ich das alles onchmal nach und dann solte das ok sein :)
 
Ganty
Ganty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
11.03.05
Beiträge
1.665
Kekse
11.917
Ort
Fürstentum Lippe
Sei nett zu der alten Framus, das sind richtig schöne Gitarren! Am Besten legst Du ein Stück Furnier unter den Hals, das sollte besser gehen als Papier. Der Saitenhalter auf der Decke ist bei den alten Framus auch oft geschraubt, sind die Schrauben fest?
 
Fliege
Fliege
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.06.12
Registriert
09.01.05
Beiträge
986
Kekse
1.047
Ort
Berlin
HI

Bin schon lieb zu dem Teil, keine Angst:) Hab nur leider kein Furnier da, hat sich auch wieder etwas gezogen, aber klar, wenn Druck aufm Papier ist pressts sich ja auch unter dem Zug von nur 2 Saiten zusammen, beim Aufziehen von allen Saiten muss noch was drunter...

Hab zwar keine ahnung wofür das jetzt wichtig ist, aber der Saitenhalter hinten auf der Decke ist fest, da wackelt nichts und steht auch nichts hoch oder so, also da erstmal alles im grünen Bereich :)
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben