Haltungsprobleme - zu groß fürs Akkordeon?

von Gaga.Signor, 16.08.08.

  1. Gaga.Signor

    Gaga.Signor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    15.09.14
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Linz/Donau
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    357
    Erstellt: 16.08.08   #1
    Hallo liebe Akkordeonisten,
    ich lern jetzt seit 1,5 Jahren begeistert Akkordeon, wobei die letzten Monate eher vom Pausieren und Physiotherapeutenbesuchen geprägt waren, da ich erhebliche Probleme mit der rechten Hand bekam. Dazu hatte ich auch schon einen Thread eröffnet:
    https://www.musiker-board.de/vb/akkordeon/272992-sehnenscheidenentz-ndung-durch-akkordeon.html

    Nach einigem Nachdenken und Ausprobieren bin ich jetzt auf folgenden möglichen Grund für meine Probleme gestoßen (die nämlich nur bei sehr lokaler Betrachtung ausschließlich Handgelenksschwierigkeiten waren - hätte ich das ganzheitlicher gesehen, wäre mir aufgefallen, dass ich auch schon längere Zeit Verspannungen und auch Schlafstörungen hatte, ich hab das damals allein auf den Beruf geschoben)
    Also, der Grund: Ich bin über 2 Meter groß und das Akkordeon ist mir einfach zu klein. Sowohl mein Concerto II, als auch das Verdi II mit 96 Bässen hängt mir quasi mit dem ganzen Gewicht auf den Schultern (und nach meiner längeren Spielpause merke ich jettz hier sofort die schmerzhafte Belastung).

    Und nun die Frage: Was könnte die Situation verbessern?
    1. Riemen verlängern bis das Ding runterrutscht auf den Oberschenkel (und dann quasi tiefergelegt spielen)
    2. Einen Keil bzw. Kissen zwischen Bassseite und Oberschenkel (hat zumindest in einem ersten Versuch Entlastung in den Schultern gebracht)
    3. Weitere Ideen?

    Danke schonmal und an alle Anfänger/innen: Auf die Haltung achten, auch wenns anfangs nicht notwendig scheint! Das kann sich rächen!

    lg,
    gaga.signor
     
  2. druckluft

    druckluft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 16.08.08   #2

    Also meiner Meinung nach auf keinen Fall "tieferlegen", da verliert man die Kontrolle über den Balg und hat immer leicht verdrehte Handgelenke... Das mit dem Kissen wäre eine bessere Alternative.

    Eine Alternative, die ich aber auch nicht anwenden würde: Es gibt irgendwo einen Akkordeonständer ("Swing"), bei der das Instrument in einer Halterung auf einer starken Feder steht (höhenverstellbar)... da würde mir der Kontakt zum Instrument fehlen.

    Für Gitarristen gibt es eine Stütze, die auf dem Oberschenkel aufsitzt und die Gitarre in die richtige Lage bringt, ohne dass ein Bein höher gestellt werden muss... vielleicht müsste man so etwas für die Verdi II konstruieren (lassen) :confused:

    Vielleicht würde auch ein anderes Gurtsystem helfen (der Hüftgurt von Hohner?), die Schultern zu entlasten...

    Gruß druckluft
     
  3. Reija

    Reija Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    140
    Erstellt: 16.08.08   #3
    Hallo!

    Ich weiß ja nicht welche Riemen du am Akkordeon hast, aber umso breiter diese sind, desto mehr Auflagefläche hättest du an den Schultern. Das würde die Belastung auch etwas mindern, ich habe selbst die Erfahrung gemacht.

    Ansonsten wüßte ich jetzt auch nicht weiter, was man dir noch für Tipps geben könnte. Druckluft hat ja sonst die gängigen Vorschläge schon gemacht und ich stimme ihm da auch zu.

    Naja...ein Vorschlag fehlt noch, der wäre aber sehr teuer und wohl wenig sinnvoll --> kauf dir ein 120er Akkordeon. *zuckt mit den Schultern*

    Ich hoffe du findest eine Lösung für dein Problem und kannst in Zukunft wieder unbeschwert spielen. :)

    LG Reija
     
  4. Didilu

    Didilu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Wriezen
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    2.587
    Erstellt: 16.08.08   #4
    Hallo zusammen,
    mein Vorschlag ist ein höhenverstellbarer Bürostuhl ohne Armlehne. Ich bin zwar nur 1,85m groß und spiele hauptsächlich auch mit einem 96 Bass Knopfakkordeon das aber sehr schmal und dafür hoch ist (45cm). Ich spiele auf so einem Stuhl den ich auch am Computer benutze und stelle ihn jedesmal zum Akkordeonspiel so um das meine Schulter entlastet ist.
    Gruß, Didilu
     
Die Seite wird geladen...

mapping