Hammond XB2, XK2, XK1 oder eine TWB3???

von hamm-and-egg, 11.01.07.

  1. hamm-and-egg

    hamm-and-egg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.07
    Zuletzt hier:
    19.11.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #1
    Hi Leute,

    bin neu hier und hab gleich mal eine Frage!

    Berühmte Frage und oft diskutiert, bin auf der Suche nach einem Hammond Clone, bzw einer portablen Lösung für die Bühne.

    Ich hab bis vor einem Jahr mit einer New CX-3 (schöne zerrige Sounds, die rockt) gespielt und war sehr zufrieden, musste sie dann aber aus Platzgründen verkaufen. Außerdem hab ich immerschon mit einer Hammond XB2 geliebäugelt, nun weiß ich aber nicht welche.
    Über die XK1 und XK3 ist ja viel zu lesen hier, das hat mir schon ein bißchen geholfen, aber da gibts doch auch eine XK2....(die kam soviel ich weiß nach der XB2 raus, stand erst bei ebay zum Verkauf...) aber über diese Orgel hört man gar nicht viel, ist die schlecht?

    Was ist von einer TWB3 von ToneWheelmaker zu halten?

    TWB3 oder XB2 (->XB2 wurde von Jon Lord verwendet, und von Ludwig Seuß Spider Murphy Band heute noch, aber in Verbindung mit einem Verzerrer von Hughes&Kettner)

    Was soll ich tun?

    Außerdem hab ich eine B3000 zu verkaufen, komplett mit Leslie und Basspedal.

    DAnke, Gruß:)

     
  2. waynes

    waynes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 11.01.07   #2
    Hallo,

    zu Deinen Fragen kann ich nur folgendes sagen: Wenn Du mal eine new CX-3 besessen hast, wirst Du mit einer alten XB-2 nie und nimmer glücklich! Diese Orgel ist nur im Preis-Leistungsverhältnis (gebraucht ca. 600 EUR) ganz gut; absolut gesehen, kann sie mit aktuellen Clones nicht mithalten. Habe selber eine TWB-3 und bin wirklich zufrieden, Sound und insbesondere das einfache und logische Bedienkonzept (gerade für live Bedingungen) sind absolut positiv; wie bei allen Clones ist natürlich die eingebaute Leslie Sim nur eine Notlösung. Leider kann man diese Orgel nicht an jeder Ecke antesten und ich habe auch einen "Blindkauf" tätigen müssen. Hatte zuvor die XK-1 und VK-8 im Laden ausprobiert und war insbesondere von der XK-1 nicht so angetan. Die VK-8 ist allerdings auch eine Überlegung wert. Zur XK-2 kann ich kein eigenes Urteil abliefern, habe aber einmal mit einem Keyboarder gesprochen, der sehr unzufrieden war und seine XK-2 durch die VK-8 ersetzt hat und von einem riiiiiesen Unterschied gesprochen hat.

    Viele Grüße
     
  3. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.01.07   #3
    Morgen! Willkommen hier...und schön, dass du gleich nach einer Orgel fragst :D

    Also ich weiß nicht, wenn du eine New CX-3 gespielt hast, dann wird dich eine XB-2 kaum befriedigen, vermute ich.
    Über den Klang kann man ja streiten, den bekommt man bei der XB-2 mit einem H&K Rotosphere, Korg G-4 oder wie ich mit einem Bos RT-20 ganz gut hin. Ich frage mich nur, ob du, nachdem du die CX-3 mit Waterfalltastatur gespielt hast, zurück zu den Synthitasten einer XB-2 willst...

    Damit hier kein falscher Eindruck entsteht - ich find die XB-2 nicht unbedingt furchtbar schlecht, im Gegenteil, ich mag meine ganz gern, und finde, dass sie durch ein RT-20 oder echtes Leslie wirklich ganz gut klingt, aber es sind einfach ein paar Sachen dran, die bei anderen besser sind: Diese blöden Presettasten unter der Tastatur, die man bei wilden Glissandi ab und zu erwischt, und vor allem die Tastatur, die 7mm bis zum Toneinsatz braucht.

    Ludwig Seuss spielt XB-2? Interessant, auf den Fotos, die ich gesehen hab, hatte er immer eine alte CX-3. Aber egal.
     
  4. Mr. Blue Sky

    Mr. Blue Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Tief im Westen
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    624
    Erstellt: 11.01.07   #4
    Hallo,

    bin ebenfalls neu im board.

    Zu Deiner Frage sei gesagt, dass ich mich der Meinung von andi85 nur anschliessen kann. Ich spiele ebenfalls eine XB-2 und kann bestätigen, dass der sound mit Leslie und zusätzlichem preamp davor wirklich gut klingt. Den Vergleich mit CX-3 II, XK-1 oder XK-3, VK-8 würde sie wohl nicht nicht standhalten, auch wenn ich selbst bislang keine Gelegenheit zum Austesten anderer clones hatte. Werde dies aber sicherlich nachholen.
    Nach allem, was ich bislang hier und anderswo gelesen oder gehört habe, scheint die XK-1 eine gute Wahl zu sein, auch wegen dem Preis-/ Leistungsverhältnis. Also nichts wie ab zum nächsten Händler und ausprobieren..
     
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.01.07   #5
    Eine wichtige Frage ist natürlich auch, was dir der Spaß wert ist.
    Wenns nicht viel kosten darf, ist die XB-2 natürlich sehr interessant. Meine war z.B. ein Zufallstreffer für 450€ - ich denk, billiger wird Orgeln nicht. Ich hab dann noch ein RT-20 (180€) und ein gebrauchtes originales EXP-Pedal (90€) nachgekauft. Außerdem ein kleines MIDI-Keyboard, um es als Obermanual zu benutzen. Insgesamt vielleicht 800€.
    Wenn du aber mehr ausgeben kannst, bekommst du auch mehr, die Zeit ist ja nicht stehengeblieben.

    Und denk an eines: Am Sound lässt sich meistens was machen, das fängt bei geschickter Einstellung an, geht über eine moderne Lesliesimulation und hört wohl irgendwo beim 122er Leslie auf :D
    Am Gerät selbst, also Tastatur, Ergonomie etc. kannst du in der Regel nichts ändern. Schlabberige Synthitasten bleiben genau das.
     
  6. hamm-and-egg

    hamm-and-egg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.07
    Zuletzt hier:
    19.11.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #6
    HI, danke für deinen Beitrag.

    Könntest du mir vielleich mal ein Bildchen von deine TWB3 zukommen lassen(aus Spielperspektive), bei Tonewheelmaker ist leider auch nur so ein Von-der-Seite-Bild auf der Page. Hat die Orgel einen Leslieanschluss?

    Danke
     
  7. hamm-and-egg

    hamm-and-egg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.07
    Zuletzt hier:
    19.11.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #7
    Hi, danke für euere Beiträge!

    @waynes,mit der Antwort vorhin hab ich dich gemeint. Bitte ein paar Bildchen von der TWB3. Danke

    @andi85 , ja, Ludwig Seuss spielte wirklich eine XB2, vielleicht auch deswegen weil der Gig damals nicht so groß war. Ich war damals mit in der Vorband dabei, darum weiß ich das.
    Ich hab mir überlegt erstmal eine XB2 zu kaufen, später dann evtl ein 760 Leslie dazu... aber mich beunruhigen auch ein bißchen die Presettasten die unterhalb der Tastatur sind,..Glissando und so....

    Gruß
     
  8. Arndti

    Arndti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    18.04.15
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #8
    Also die XB2 würde ich wirklich nur dann kaufen, wenn ich gleichzeitig eine Leslie Simmulation mit einplane. Ich habe sie damals über einen HK Rotosphere MKI gespielt und das war ganz gut. Die Röhre hat den etwas spitzen Sound der Orgel schön "aufgewärmt".
    Ohne gute Leslie Simmulation ist die Orgel in meinen Ohren unbrauchbar.
    Ich bin auch froh die Kombination gegen meinen Nord Electro getauscht zu haben, wobei die digitalen Zugriegel sicherlich nicht jedermanns Sache sind. Ich habe mich gut dararn gewöhnt und gebe den kleinen roten nicht mehr her.
     
  9. waynes

    waynes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 12.01.07   #9
    Hallo "hamm-and-egg",

    ein Foto von meiner TWB-3 kann ich Dir leider nicht liefern, denn die steht im 40km entfernten Proberaum; aber die TWB-3 ist abgesehen von den unzähligen "tone-wheelmaker" Logos :screwy: optisch (ja, wirklich nur optisch und nicht akkustisch !!) mit der Viscount DB-3 identisch. Guckst Du hier Viscount*DB-3 Zugriegel Orgel Keyboard *@*Music Store
    Einen leslie-Anschluss hat die TWB-3 leider nicht.
    Übrigens, die Preset Tasten der XB-2 sind meiner Meinung nach nicht schlecht plaziert und sie sind auch ausreichend "schwergängig", so dass sie auch bei wildesten Spieltechniken sich nicht unabsichtlich betätigen. Die Programmierung dieser Tasten ist allerdings eher umständlich und nicht selbsterklärend.

    Viele Grüße
     
  10. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 12.01.07   #10
    Komisch, bei mir ists genau andersrum. Bedienung an sich kein Problem, dauert halt ein wenig. Aber ich möchte gar nicht nachzählen, wie oft ich bei einem Glissando mit der Handfläche gegen eine dieser Presettasten geknallt bin. Da ich noch die alten Drehleier-mäßigen Einstellungen des Vorbesitzers gespeichert hab, könnt ihr euch denken, wie toll das klingt :eek: :D
     
  11. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 12.02.07   #11
    Um mal als Ex-Keyboarder die Orgel-Diskussion mitzugestalten:

    Wir hatten in der Band zunächst eine Hammond XB-2, gebraucht erstanden. Diese wurde dann wg. einer gebrochenen Soundplatine (soweit zur Qualität von US-Produkten :eek: *kotz*) teuer repariert, hielt weitere 1,5-2 Jahre um wieder Probleme zu bereiten. Seit einem Jahr ist sie gegen eine Viscount DB-3 ausgetauscht, die deutlich besser klingt und deutlich besser verarbeitet (in vielen kleinen Details) und auch deutlich günstiger zu bekommen ist. Als Bassist betrifft es mich ja nicht mehr, aber die Diskussion ist für mich seit dieser Erfahrung obsolet. Entweder würde ich zum Gig mit den Möbelpackern anrücken (B-3) oder Viscount spielen. :D
     
  12. lenin01

    lenin01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 12.02.07   #12
    Viscount kann ich dagegen garnicht empfehlen... Ich hab zwar nie iene XB-2 spielen dürfen, deswegen kann ich sie nicht mit der DB3 von Vicount vergleichen, aber einfach mal absolut gesehen fand ich die grässlich. Der Preis macht sie aber wieder attraktiv.
     
  13. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 12.02.07   #13
    Hab die Viscount auch gespielt, und fand sie katastrophal. Ich würde sparen und die XK-1 kaufen!
     
  14. Joe_keys

    Joe_keys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    4.03.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.07   #14
    da ich eine frage zur hammond xk-1 habe, aber mir nicht sicher bin, ob ich deswegen nen neuen thread aufmachen soll, poste ich einfach mal meine frag an dieser stelle:
    inwiefern kann man im splitmodus die beiden lautstärken beeinflussen!?
     
  15. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 19.02.07   #15
  16. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 19.02.07   #16
    Hallo !

    Du hast für jeden Splitbereich den vollen Zugriegelsatz zur Verfügung. Je nachdem wie weit du sie herausziehst wird es lauter oder leiser. Insgesamt kannst du noch ein Lautstärke-Pedal anschließen.

    Ich hoffe das beantwortet deine Frage.

    bluebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping