Harting 6pol Buchse auf 4 mal Schukostecker

von denisepower, 27.10.09.

Sponsored by
QSC
  1. denisepower

    denisepower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.09   #1
    Hallo und guten Abend zuerst mal an alle Profis !

    Ich bin neu hier und bräuchte mal Eure Hilfe.
    Ich suche verzweifelt eine Anschlußbelegung/Zeichnung für mein Harting/Schuko Problem.
    Also ich möchte für meinen neuen Lichteffekt (Stage 2 Fluter mit 4x500 Watt RS-7 Lampen und mit Ausgang 6pol Hartingstecker) eine Kabelpeitsche bauen. Da ich bereits ein 10meter Lastkabel von Harting auf 4 mal Schukodose habe, wollte ich jetzt an eine 6pol Hartingbuchse vier 50cm lange Stromkabel mit Schukostecker anbringen.
    Kann mir jemand Sagen (da ja jedes Kabel 3 Leitungen hat) ob ich jetzt alle N der Kabel auf einen Pin beim Harting legen muss ? und alle PE der Kabel auf einen Pin beim Harting legen muss ? und alle 4 Phasen der 4 Kabel auf je einen der 4 Ausgangspins der Hartingbuchse ???? Liege ich da richtig ????

    Ich weiss nicht wen ich noch Fragen soll !!!!

    Vielen Dank im Vorraus für die Hilfe

    Gruß

    Denise
     

    Anhänge:

  2. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    3.348
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 27.10.09   #2
    Mich wundert sogar schon, dass es Adapter von Kaltgeräte auf Bulgin gibt, weil das selbst da schon nicht richtig hinhauen kann.

    Von einer Adaption von Schuko auf 6pol. Harting rate ich absolut ab. Irgendwelche N zusammenlegen geht schonmal garnicht - stell dir mal vor, einer steckt den Schukostecker falsch rum rein. Das muss gar nicht mal ersichtlich sein - da brauch nur irgendeine Steckdose anders verdrahtet sein, und schon gibts nen satten Kurschluss, selbst wenn du dir an den Steckern markiert hast, wo "oben" und "unten" ist.

    Die Variante, den N nur in einem Stecker aufzulegen (PE selbstverständlich überall), funktioniert bei einem einphasig eingespeisten Dimmer noch einigermaßen* (wenn gar nix leuchtet, weil an der Lampe 2x L anliegt, wird der Stecker halt gedreht), im Drehstromnetz gibts da dann unter Umständen eine nette Grillparty unter Leuchtmitteln. Daher rate ich von solchen Konstruktionen wie schon erwähnt grundsätzlich ab, da unter Umständen nicht nur Gefahr fürs Equipment, sondern auch für Leib und Leben besteht! Denn nicht zuletzt können hier auch lose rumbaumelnde Schukostecker Spannung führen, wenn irgendwas zusammengeklemmt ist.

    Was hast du jetzt eigentlich genau vor? Was hat der Adapter von Harting auf Schukodosen damit zu tun? Der Fluter hat doch eh Harting-In?! :confused: Wofür nochmal auf Schuko gehen? Für das was dahinter kommt?

    Und wo willst du dieses "Gesamtkonstrukt" dranhängen? Letztlich bleibt als einzig sichere und vernünftige Lösung nur ein Dimmer mit Harting-Out. Da es sowas zumindest DMX-steuerbar selten fertig gibt (mit 6er-Harting), bleibt wohl nur der Anbau eines solchen Anschlusses an ein normales 4-Kanal-Pack durch einen Elektriker, der die Chose dann auch prüft. Soll das ganze Standalone laufen, gibts natürlich auch von Botex & Co. passende Gerätschaften mit Harting inkl. Steuerteil, da der "kleine" Harting im weniger professionellen Bereich stärker verbreitet ist.


    Gruß Stephan


    *Auch das soll auf keinen Fall ein "Freibrief" sein, sowas zu basteln, sondern nur eine Schilderung, wo hier das (eben nicht auf anhieb ersichtliche) Problem liegt!
     
  3. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.800
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    987
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 27.10.09   #3
    Hallo,

    6er Harting kann maximal Fluter ansteuern. Die Gründe hat SB ausführlich genannt.

    Die Erdung kann (sollte) an der Erdungsschraube am Steckereinsatz zusammengefasst werden. Null, sowie Phase bekommen jeweils eine eigene Ader zugewiesen.
    Also entweder aufrüsten oder gleich einzelnd verlegen.

    Wieviele Adern hat das Kabel?

    [edit] Noch was: Wenn du bereits eine Auflösung auf Schukokupplungen hast, stimmt hier bereits etwas nicht. Wahrscheinlich wurde ein Nulleiter zusammengefasst oder über die Erde geführt.
     
  4. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    3.348
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 27.10.09   #4
    Hier können die Neutralleiter ja auch zusammengefasst werden. Auflösungen von Harting auf Schuko sind ja gängig und sogar zuhauf im Handel. Nur das ganze wieder zusammenfassen, wenns mal getrennt ist, wird problematisch.


    Gruß Stephan
     
  5. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.800
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    987
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 28.10.09   #5
    Naja wie man es nimmt. Technisch ist die Möglichkeit gegeben. Elektrisch ist das Kabel nicht mehr voll belastbar.
     
  6. denisepower

    denisepower Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.09   #6
    Hallo Stephan, hallo highQ,

    zuerst mal vielen Dank für die Lebensrettenden Info´s (HALLO DAS MEIN ICH ERNST!!!)

    Also, ich habe ein 12adriges und 10 meter langes Lastkabel wo an der einen Seite (die in die Lichtanlage geht) ein 10pol Hartingstecker dran ist, und an der andere Seite eine 4er Steckdosenleiste. Dieses Kabel ist so konfiguriert dass jede Steckdose an der Leiste einzeln belegt ist, und 1nen Kanal in der Lichtanlage belegt/ansteuert . Da mein neuer Lichteffekt einen 6pol Hartingstecker als Ausgang hat, und ich in besagtem Effekt nur 4 x 500watt RS7 Lampen habe die ich einzeln schalten möchte, bräuchte ich jetzt eine 6pol Hartingbuchse mit 4 x 50cm Kabeln und Schukostecker drann, dass ich die in die Steckerleiste von meinem vorhandenen Lastkabel stecken kann um so die Lampen einzeln zu Schalten.
    Wenn ich Eure Infos richtig verstanden habe, müsste ich jetzt in den neuen Lichteffekt einen 10pol Hartingstecker einbauen, und dann anstatt eine 6pol Hartinbuchse ne 10pol Hartingbuchse nehmen und daran dann für jede Lampe einen L und einen N ????
    RICHTIG ??? oder geht das doch mit dem 6pol ????
    Heul, ich hab mir jetzt grade komplette 6pol Hartings gekauft...

    OK, ich bin zwar nur das Frontgirl in unserer Crew aber LERNFÄHIG und dankbar für jede Hilfe !

    Gruß
    Denise
     
  7. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    3.348
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 28.10.09   #7
    Ahja gut...jetzt wirds hell.

    Deine Lichtsteuerung hat also einen 6-poligen Hartinganschluss, genauso wie der Fluter? Dann sollte es mit einem simplen Harting-Harting-Kabel getan sein.
     
  8. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.800
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    987
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 28.10.09   #8
    Die Lichtanlage hat einen HAN10 Pol Ausgang richtig?
    Die Fluter haben einen 6-Pol Eingang, auch richtig?

    Also entweder nimmst du ein Adapterkabel von 10 auf 6 pol oder baust den Fluter um.

    Ist der 6Pol Eingang von Werk aus dran?
     
  9. denisepower

    denisepower Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.09   #9
    Hallo Ihr beiden,

    sorry musste meinen Junior versorgen und hab nicht gesehen dass Ihr mir geantwortet habt.
    Ja, die Lichtanlage (Liteputer) hat einen 10pol Harting Ausgang, und der Stage2 Fluter (AB WERK) einen 6pol Harting Eingang ! Das Problem ist, ich brauche meine BEIDEN (2x) fertig konfigurierte Lastkabel (10 meter 10polHarting auf 4er Steckdosenleiste) noch für eine andere Lichtmöglichkeit (4 x Par 56 mit Schukostecker) und die Idee mit direkt 10pol auf 6pol Harting ist mir auch schon gekommen, aber das sind ja wieder Unmengen an Kosten für 2 neue Kabel mit Stecker und Buchse. Ich dachte halt es gäbe ne andere Lösung.....
    Immer noch HEUL...

    Wenn ich also dem Vorschlag von Dir highQ (sorry ich kenne Deinen Namen nicht) folgen soll, ist die günstigste Variante: In den Fluter einen 10pol Hartingstecker reinmachen, und dann eine Kabelpeitsche von 10pol Hartingbuchse auf 4 x Schukostecker ??? Und wie muss ich das ganze dann Anschließen (mit den 4 x L und 4 x N und 4 x PE in der 10pol Hartingbuchse) von Werk aus hab ich das schon mal gesehen nur weiß ich nicht wie man´s belegt ??? Oder hast Du Stephan noch ne Idee ???
     
  10. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.800
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    987
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 28.10.09   #10
    Hallo Denise,

    4 Schuko Stecker auf eine 10Pol Harting Kupplung würde gehen.

    Alles andere halte ich für zu gefährlich. Im Aufbaustress ist schnell mal vergessen wie leicht die vollen 230V auf einem Schuko liegen können, wenn in einem 6Pol Stecker/Kupplung etwas gebrückt wird.

    grüße Haico (ganz einfach ;))
     
  11. denisepower

    denisepower Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.09   #11
    Hallo Haico,

    vielen Dank für die Antwort, ich werde jetzt erst mal versuchen in den Lichteffekt nen 10pol Hartingstecker einzubauen und hoffe ich komm mit den anschlüssen klar.
    Und wie schließ ich die 4 Kabel in der Hartingbuchse an ???
    Auf Pin 1-2-3-4 die L
    Auf Pin 6-7-8-9 die passenden N
    Und auf Pin 5 oder 10 ein mal PE ???

    Vielen Dank nochmal und Gruß Denise
     
  12. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.800
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    987
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 29.10.09   #12
    Hallo Denise,

    wäre es nicht eine Option für dich jemanden heranzuziehen der da sicherer im Umgang mit ist?

    Das wäre die Standardbelegung. Vorher noch kurz in die Steuerung schauen ob sie da auch so gelöst wurde. Steht öfters auch auf dem Gehäuse.

    Der Erdungsleiter kommt auf die Erdungsschraube rechts oder links am Multipin. Bitte auf keinen Fall auf einen der Pins. Da kann es, wenn das Kabel in einer anderen Anlage genutzt werden sollte, zum Körperschluss kommen.

    Und bitte in jedem Fall Aderendhülsen verwenden.
     
  13. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    3.348
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 30.10.09   #13
    Damit ichs jetzt auch wirklich richtig verstanden habe: Du hast einen Dimmer mit 10pol. Harting und die entsprechende Auflösung auf 4x Schuko dafür?

    Im Grunde genommen sollte es dann auch reichen, den 6er-Harting am Fluter zu entfernen, eine Abdeckplatte anzuschrauben und über geeignete PG-Verschraubungen direkt vier Kabel mit Schukostecker rauszuführen. Dann sind die halt fest dran, aber wen störts? Dann braucht man sich über irgendwelche möglichst standardkonformen Belegungen keine Gedanken zu machen. Jedes Leuchtmittel bekommt dann brav seinen eigenen L und N, die Schutzleiter werden alle zusammengeklemmt. Damit sollte sämtliche Gefahr entschärft sein, und du kannst den Fluter ganz einfach an deinen Lastverteiler anstecken.

    Was mich noch interessiert: Hat der Fluter einen Lüfter (wenn ich mich nicht täusche, haben diese Kompaktkisten nämlich normalerweise einen)? Wenn ja, wo bzw. wie ist der intern angeschlossen?


    Gruß Stephan
     
Die Seite wird geladen...

mapping