Higtech Akkordeonkoffer gesucht

  • Ersteller Jonny W
  • Erstellt am
lil
lil
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.04.08
Beiträge
6.474
Kekse
49.957
Ort
St. Georgen im Schwarzwald
ich weiß nicht, wie viel Vertrauen ich zu einer Firma hätte, die auf dem obersten Bild ihrer Akkordeonkofferseite das Akkordeon auf den Kopf stellen ...
 
morigol
morigol
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
06.11.11
Beiträge
1.539
Kekse
19.529
Ort
Kurpfalz (Mannheim-Heidelberg)
Sieht chick aus - auf den ersten Blick.

Viel Polsterung scheint da aber nicht drin zu sein. aber die braucht es ja auch nicht. Die Polsterung in Rucksäcken ist ja auch eher nur ein Kratzschutz.
Die Röllchen an der Unterseite sind wohl eher als Scherz zu sehen

Die Firma kommt aus Spanien und es scheint auch nur zwei Größen zu geben.

Habe jetzt nochmals die Seite durchgesehen aber keine Preise gefunden.
 
morigol
  • Gelöscht von Wil_Riker
  • Grund: Inhalt vom User selbst gelöscht
Maider
Maider
Produktmanager Luma Suite Cases
Zuletzt hier
21.10.20
Registriert
08.10.20
Beiträge
7
Kekse
0
What do you think of it? Light, robust, airworthy, chic?

http://lumasuite.com/world-unique-accordion-cases/

http://lumasuite.com/accordion/#


I imagine it to be quite tough despite the rounded design ...

Hello sound butter,

I'm Maider the creator of LumaSuite cases, thanks for your comment. I left you one video to see the outside and inside of the carbon accordion case better:

Allways love feedback from a great forum :)

I don't know how much trust I would have in a company that turns the accordion upside down on the top picture of their accordion case ...
Hello Inge,
I'm Maider, the cellist and engineer creator of the case you mention. In fact I erased time ago that mirrored photo, because it turned out confusing for some accordionists. Very please to read your feedback and happy to answer any further questions.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Landes
Landes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
01.02.14
Beiträge
2.728
Kekse
13.468
Ort
München
Die einfachen Baumarkt-Verschlüsse werden einem rabiaten Airtransport wohl nicht standhalten. Wenn die mal ab sind geht's ans "Eingemachte". Fluggepäck wird alles andere als vorsichtig behandelt; leider :(.
Siehe:
 
Akkordeonengel
Akkordeonengel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.01.16
Beiträge
839
Kekse
17.788
Ort
Westslowakei
I'm Maider the creator of LumaSuite cases,

Hello Maider,

Welcome to the Musiker Board. It's nice to follow the feedback from the creators and manufacturers. ;)

Sincerely, Vladimir
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Landes
Landes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
01.02.14
Beiträge
2.728
Kekse
13.468
Ort
München
Die einfachen Baumarkt-Verschlüsse werden einem rabiaten Airtransport wohl nicht standhalten.
Diese Verschlüsse (Butterfly), versenkt eingebaut, wären sicherer. Diese werden auch an prof. Flightcases verwenden, kosten jedoch nicht viel.
s-l640.jpg
 
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
09.04.08
Beiträge
5.457
Kekse
21.325
Die einfachen Baumarkt-Verschlüsse werden einem rabiaten Airtransport wohl nicht standhalten
Da dürfte ein Missverständnis vorliegen. Auf der Website lese ich eher, dass die Teile nicht für "unbegleiteten" Transport gedacht sind. In der kastilischen Version ist das wohl deutlicher als in der englischen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
polifonico
polifonico
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
07.03.12
Beiträge
1.019
Kekse
11.769
Ort
Berlin
Die Verschlüsse sehen in der Tat nicht gut aus.
Zum einen verkeilt dann schnell mal das Instrument,
wenn ein Spannhebel aus Versehen nach innen geklappt ist,
wenn man , bei geöffnetem unteren Kofferteil , das Akkordeon reinstellen will.
Zumal man immer noch mit den Gurten zu kämpfen hat.

Auch im Transportzustand sieht das nicht sicher aus.
Schnell bleibt so ein Verschluss mal am Gepäck im Kofferraum,
oder an den Trageriemen anderer Behältnisse (z.B. auf einer Orchesterreise )
hängen und öffnet sich aus Versehen ?

Abgesehen von dem Preis verstehe ich Lumasuite Cases nicht wirklich,
ich kann mir nicht vorstellen, daß sie wesentlich praktischer und stabiler sind , als ein guter Rucksack .
Bin sonst kein Fan von Hohner, aber meine 15 kg Victoria im Überformat ist in deren Rucksack super aufgehoben.

Ich hatte das Instrument ein paar Mal auf einer Zugreise mit -
da kommt das einfach im Rucksack in ein großes Flightcase mit Rollen
(ich arbeite im richtigen Leben als Fotograf und habe verschieden formatige Cases für Flug- und Zugreisen im Keller)
Kann man dann ohne Rollen nicht mehr wirklich bewältigen,
darf dann aber ( mit Schloss versehen ) sogar fast "unbegleitet" auf Reisen gehen !
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Tobias R.
Tobias R.
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
21.01.07
Beiträge
897
Kekse
11.312
Ort
Landkreis Peine
Guten Abend.
Lässt sich die Konstruktion der Koffer, die für Violine, Cello usw. geeignet sein mag, einfach auf das Akkordeon übertragen?!? Ein Cello wiegt, wenn ich es richtig herausgefunden habe, so um die 4-5 kg.
Die meisten Konzertakkordeons, auf die dieser Koffer abzielen soll, bringen es eher 11,5 - 16kg und das auf kompaktem Raum. Wenn der Koffer unsanfter gestoßen, abgestellt oder durchgeschüttelt wird, wirken da höere Kräfte auf den Koffer, als bei einem Cello. Zwar werden die Kofferschalen aus ?Kohlefaser? wohl kaum kaputt zu bekommen sein, aber möglicherweise verbiegen sie sich, so, dass der Rand aufplatzt bzw. er an den Kanten aufsteht und wieder zurückgedrückt werden muss. Bei höherer Ruckartiger Belastung müssen die Verschlüsse für den Akkordeonkoffern auch mehr Belastung standhalten, ebenso deren Befestigung an den Kofferschalen und die (Rucksack-)Riemenaufnahmen.

Der leichte Schalenkoffer meiner Morino VS biegt sich beim Anheben oben ordentlich durch, seit Anfang an; hält nun aber auch schon 27 Jahre.

Ich hatte das Instrument ein paar Mal auf einer Zugreise mit -
da kommt das einfach im Rucksack in ein großes Flightcase mit Rollen
Auf welches Gewicht kommst du dann?
Vom Schutzfaktor her ist das natürlich super; harte Außenhülle und innen ein gute Polsterung, die nachgibt.

Gruß, Tobias
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
lil
lil
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.04.08
Beiträge
6.474
Kekse
49.957
Ort
St. Georgen im Schwarzwald
Ich hatte das Instrument ein paar Mal auf einer Zugreise mit -
da kommt das einfach im Rucksack in ein großes Flightcase mit Rollen
Auf welches Gewicht kommst du dann?
Mich würde vor allem interessieren, wie und wo du das im Zug unterbekommst! Das macht ja schon nur mit Rucksack Schwierigkeiten, geht aber gerade so noch unter zwei gegenüberstehende Rückenlehnen. Optimal ist natürlich, wenn ein Kofferregal in der Nähe ist. Aber so ein Maxi-Flightcase bekommst du ja schon fast nicht die Eingangsstufen hinauf ...
 
polifonico
polifonico
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
07.03.12
Beiträge
1.019
Kekse
11.769
Ort
Berlin
Mich würde vor allem interessieren, wie und wo du das im Zug unterbekommst
Das ist in der Tat eigentlich unmöglich und gleichzeitig ganz einfach,
das Gepäck steht im Zweifel einfach im Weg ...
Bei den offenen Wagons gibt es bei der Bahn meist in den Übergängen zwischen zwei Abteilen
Bereiche, wo ein Sitz weggelassen wurde (wohl um mehr Bewegungsfreiheit zu haben ).
Wenn da nicht schon 3-5 Reisende ohne Platzreservierung auf dem Boden kauern steht dann da mein Koffer.
Hat sich noch nie jemand drüber beschwert .Meist sitze ich sogar gar nicht direkt in unmittelbarer Nähe.
Wenn ich mein Fotoequipment dabei habe sind da gern mal 8-12Tsd. Euro Neuwert Kameras und Blitztechnik drin.
Trotzdem muß ich keine Angst haben, daß mir sowas entwendet wird, da zum einen die Kisten dann 20-30kg wiegen
und ich zum anderen nicht die teuren Fotokoffer verwende (zum einen sind sie teuer , zum anderen wiegen sie leer schon ab 10kg aufwärts).
Ich habe einen alten Rollkoffer von Sony aus den 80ern (von einer TV Filmkamera) da passt das Akkordeon im Rucksack rein,
der Rest wird mit Kleidung und Handtüchern aufgefüllt. Wiegt dann knapp 25 kg, könnte man also fast noch mit dem Akkordeon auf eine Flugreise gehen.
Sowie zwei verschieden große amerikanische Behälter aus rotem Hartplastik ( ehemals waren da Klappwände für Messebau drin) ,
die einfach zusammengesteckt werden und mit Schnappverschlüssen verriegelt sind. Die wiegen trotz Grossformat nur 2 kg
und sind aus dem selben Material , wie die roten Bobby Car Kinderautos. Damit bin ich mit Fotoausrüstung schon in ganz Europa unterwegs
gewesen , mit Auto + Flugzeug oder Bahn . Meine kleine Victoria passt da auch rein, die große leider nicht.
Das die Behälter von außen nicht wirklich edel aussehen trägt unmittelbar zur
Sicherheit bei , ein kleiner leichter Rimowakoffer wird am Flughafen oder im Zug bestimmt schneller geklaut...

Zeitweise hatte ich auch diesen Koffer :
https://www.thomann.de/de/gator_g112a_amp_transporter.htm?sid=c11cc6499112f1ff52732296d19e6d3c
Da passt so ziemlich alles rein , man könnte sogar seine Oma mitnehmen ...war auf Dauer doch etwas groß.
Nimmt locker einen großen Akkordeonkoffer + Zubehör auf. Kern aus Multiplexplatten mit Stoffpolstern,
prima Reißverschluss, stabile Rollen und guter Griff.
Die kleiner Gator Boxen passen bei manchen Instrumenten bestimmt auch.
Preislich unschlagbar !
 
Maider
Maider
Produktmanager Luma Suite Cases
Zuletzt hier
21.10.20
Registriert
08.10.20
Beiträge
7
Kekse
0
Hello Maider,

Welcome to the musicians board. It's nice to follow the feedback from the creators and manufacturers.;)

Sincerely, Vladimir
Thanks Vladimir :)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
These locks (butterfly), installed sunk, would be safer. These are also sent to prof. Using flight cases doesn't cost much, however.
s-l640.jpg
Hello Landes,

Thanks for your comments and the photograps. Sorry, I don't speak German but I'll try my best in English :)

The lockers you present are in fact used for flight cases, which are very thick (made of hard plastics, wooden and aluminum). Their thickness allow to make a hole and place these lockers. However, the thikness of the music cases (2mm-8mm) doesn't allow this type of mechanics, so other latches are used.

In my experience, every manufacturer has its favourite locker for any reason (a combination of price, weight, versatility, design) but all the lockers are industrial and mechanically tested. If not, you can not sell any case in the global market. My favourite latches are made of stainless steel with security, Maximum tensile strength 1.500N and workingload 1.000N.

I hope the information is helpful for you, and make the small details more clear :)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Good evening.
Can the construction of the case, which may be suitable for violin, cello, etc., easily be transferred to the accordion?!? If I've figured it out correctly, a cello weighs around 4-5 kg.
Most of the concert accordions that this case is intended to target, bring it closer to 11.5-16kg and that in a compact space. If the case is pushed, put down or shaken more roughly, the forces act on the case more than with a cello. The case shells are made from? Carbon fiber? unlikely to be broken, but they may bend so that the edge bursts or it rises up at the edges and has to be pushed back again. With higher jerky loads, the locks for the accordion cases must also withstand more load, as well as their attachment to the case shells and the (rucksack) strap mounts.

The light shell case of my Morino VS bends neatly at the top when it is lifted, since the beginning; but has lasted for 27 years.

What is your weight then?
The protection factor is of course great; hard outer shell and good padding inside that gives way.

Greetings, Tobias
Hello Tobias,
As you mention, the construction is not easily transferred to an accordion, because you need the certification of independent labs to assure that the material is going to serve and last, but it is factible, yes. Also, you need to try in real life and make adjustments.
The cello weights 4,5kg and the violin 0,5kg. They have other protection issues when carrying, for example the stability and the weight distribution. But the worst issue for the stringed instruments is the temperature changes and moisture. I can tell you from my own experience :(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Landes
Landes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
01.02.14
Beiträge
2.728
Kekse
13.468
Ort
München
Hello Landes,

Thanks for your comments and the photograps. Sorry, I don't speak German but I'll try my best in English :)

The lockers you present are in fact used for flight cases, which are very thick (made of hard plastics, wooden and aluminum). Their thickness allow to make a hole and place these lockers. However, the thikness of the music cases (2mm-8mm) doesn't allow this type of mechanics, so other latches are used.

Hi Maider.
I'm not part of your design team, but the locks I proposed have a usual depth of 14 mm. If your case material is e.g. 4 mm thick, the lock will look 10 mm into the case. You just make 2 small U-shape frames for each half of the lock, and all with rounded and smooth corners. This covers the lock part inside and then cover all with foam and upholstery.
There is a reason that flight cases have those "Butterfly Locks" - think about.
PS: The picture is only an example of many many locks like this on the market, also significantly smaller.

9185398_800.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Maider
Maider
Produktmanager Luma Suite Cases
Zuletzt hier
21.10.20
Registriert
08.10.20
Beiträge
7
Kekse
0
Hello Landes,
Thanks for your comments :) The profile for closure does not allow this kind of latches. However thank you so much for taking time to think about possible designs and improvements.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Klangbutter
Klangbutter
HCA Akkordeon-Spieltechnik
HCA
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
03.10.10
Beiträge
4.412
Kekse
59.423
Ort
Sachsen Anhalt
Es gibt neue Video Interviews zum Thema (schwer verständlich, aber mit Untertiteln)
Das Das Akkordeon auf dem Bild haben sie immernoch nicht herum gedreht. :biggrinB:


Lumasuite

Der Flugverkehr wird sicher immer weniger - deshalb laufen die Geschäfte wahrscheinlich auch hier nicht besonders.
 
Frank.M.
Frank.M.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
01.01.10
Beiträge
158
Kekse
2.762
Ort
Witten
Hallo, ich habe 20 Jahre als Soundtechniker viele Bands und Solisten begleitet und ich möchte aus dieser Erfahrung heraus sagen:
Jeder Bühnentechniker kennt einen Flightcase-Bauer, der für jedes Instrument und jedes Gerät ein maßgeschneidertes bestens gepolstertes, sehr robustes, abschließ- und stapelbaren case mit hochwertigen Komponenten herstellt. Für wertvolle Instrumente und besonders wenn man ein hightech Gehäuse sucht, gibt es m. E. keine vernünftige Alternative.
LG Frank
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
04.11.06
Beiträge
31.817
Kekse
161.886
Bei Flightcases fällt i. d. R. folgende geforderte Eigenschaft weg:


In einem anderen Thread hatte ich schon mal folgende individuelle Lösung vorgestellt:
https://www.musiker-board.de/threads/akkordeon-im-flieger.393978/post-6418903

Insofern muss mal wohl an der ein oder anderen Stelle immer einen Kompromiss eingehen.
Auch meine Morino VI N ist seit längerer Zeit vom Hohner Hartschalencase (mit unterschnallbarem Akkordeonwagen) in ein Soundwear-Gigbag umgezogen, weil mir der Gewichts- und Trageaspekt inzwischen wichtiger geworden ist.
 
Cyril_Demian
Cyril_Demian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
18.02.19
Beiträge
76
Kekse
2.105
Leider hat die Firma LumaSuite für immer den Betrieb eingestellt. Auf der Webseite geben sie an, dass die Nachfrage zu gering war.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben