Hilfe! drastischer "effekt-knowhow" rückstand

von Towomba, 31.01.07.

  1. Towomba

    Towomba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 31.01.07   #1
    Also gut,

    ich steh voll auf den "alten" Sound, sprich röhren-amps etc....[wolfmother,led zep,black sabbath,doors hendrix,...]

    jedenfalls hab ich seit einiger zeit ne schülerband, ab und zu auftritte und in meiner stadt spielen öfters ma paar jugendbands --> alle immer schön mit tretbarer technik zum abreagieren ausgesattet ;)

    würde gerne wissen ob es eine art "röhren"-effekt :screwy: gibt, oder sowas ähnliches was den alten sound ein wenig unterstützt und welche effekte für mich brauchbar wären, wie gesagt meine musik steht in groben zügen oben und an solche klänge möcht ich auch mit meiner band anknüpfen.

    Ich wäre über Hilfe sehr erfreut und euch sehr verbunden, auch wenns nervig für euch "pros" sein muss, mir zu helfen.

    MfG


    /E: Achso ja, mein Amp ist ein Marshall 15CDR, aber von vielen Clubs kriegt man hier Amps gestellt die auch ordentlich laut sind
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 31.01.07   #2
    Hi,

    es gibt da drei Möglichkeiten.

    Einmal könntest Du Dir einen AMP-Modeler zulegen (schaue Dir dazu meinen Workshop in der Signatur an). Die simulieren auf kostengünstiger Basis Röhrenverstärker und das garnicht mal so schlecht, wenn man sich etwas einarbeitet (in die Thematik an sich und in das Handbuch).

    Die nächste Möglichkeit wäre, Du kaufst Dir ein "normales" Distortion-Pedal, welches ähnliche Charaktereigenschaften hat, wie der Röhrensound.

    Am Schluss gibt es noch die Option, dass Du Dir auch einfach einen Preamp für den Boden kaufst, der eine echte Röhre eingebaut hat. Da wäre der Hughes&Kettner Tubefactor zu nennen (https://www.thomann.de/de/hughes_kettner_tube_factor.htm).

    mfg. Jens
     
  3. hobbygitarrist

    hobbygitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.14
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bochrai
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.07   #3
    hmm
    von deinem cdr 15, darfst du dir auch nicht allzuviel erwarten. für nen schönen alten rocksound nehm ich den ibanez Tubescreamer (ts 7) hab allerdings auch so ne art hybridamp. tubefaktor klang in tests auch echt klasse. genauso wie die vox röhrenpedale. aufm makrt gibts da viel. wie weit geht den dein budget? vllt. ist es auch sinnvoller auf nen größeren amp zu sparen. die tubescreamer sollen, wie der name schon sagt, auch schön nach röhre klingen. ich denke darüber findest du hier im board einiges. den ts 7 hab ich mir vorallem geholt wegen den versenkbaren potis und weil er günstig war.
    mfg
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 31.01.07   #4
    Da hätt' ich was 100% Passendes für den Original 70er-Sound, denn damals gab es die heutigen Verzerrer ja noch nicht:

    Hompage der UK-electronic

    Unten auf der Seite sind jede Menge Hörbeispiele.

    [​IMG]


    Mir persönlich gefällt das Fulltone 69 noch einen Tick besser, es hat etwas andere Transistoren drin, kostet allerdings das Doppelte:

    [​IMG]
     
  5. hobbygitarrist

    hobbygitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.14
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bochrai
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.07   #5
    coole teile,
    was bewirkt denn der biasregler auf dem fulltone 69?
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 31.01.07   #6
    Regelt den Eingangswiderstand, was sich auf den Fuzz-Anteil in den Bässen auswirkt. Also rechts >> mehr Tiefendröhnung, links >> etwas transparenter, was im Zusammenspiel mit anderen Pedalen (Wah..) etwas besser kommt. Das UK Fuzz hat übrigens innen noch drei Potis für Voreinstellungen, der Fulltone eines. Wegen der relativ teuren Germanium-Transistoren kann man mit den Dingern auch clean und dynamisch spielen und mäßig "fuzzen", was z.B. mit Big Muff etc. nicht möglich ist, die benutzen die "starren" Siliziumtransistoren.
     
  7. Towomba

    Towomba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 01.02.07   #7
    Sind die Uk-Eletronic Modelle dem Dunlop CryBaby vorzuziehen?

    Btw mein Budget liegt bei ca 100€
     
  8. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 01.02.07   #8
    das crybaby ist doch ein wahwah, und kein overdrive.
    dir sollte klar sein, dass das was ganz anderes ist.
    sollte ich überlesen haben, dass du genau sowas suchst, tut es mir leid.
     
  9. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 01.02.07   #9
    also mir hat das mek wah übrhauptnicht gefallen.

    ansonsten kann ich das classic fuzz cf-1 von mek auch nur empfehlen.

    ansonsten hilft bei effekt-mangel-wissen die lektüre:

    guitar effects von thomas dill aus dem ama-verlag
    isbn 3-89922-062-5

    hat ne cd dabei und tabs zu den klangbeispielen sowie einstellungsbeispiele und alles zum sound und unterschiede der einzelnen treter.
     
  10. Towomba

    Towomba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 01.02.07   #10
  11. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 01.02.07   #11
    Hm, das ist aber eben ein WahWah Pedal und kein Verzerrer und ich denke, du suchst letzteres und das siehst du oben im Bild (haat in der Regel einen Taster und kein Pedal)
     
  12. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 01.02.07   #12
    Ich würde mir ernsthaft einen Röhrenpreamp besorgen, bzw auf einen sparen (kosten leider ca 200€ aufwärts) Das Ding kannst du beim GIg auch über ne PA laufen lassen und es hat trotzdem Röhrensound (vorrausgesetzt du nimmst z.B. das von H&K mit Cleanchannel).
    Das wär mein Tip um nen ordentlichen Röhrengrundsound hinzubekommen. Weitere Effekte z.B Wahs oder flanger musst du echt anspielen. Und zwar massig. Da gibts soviele die 70s Style klingen (sollen). Vergrab dich ma n paar Tage bei deinem Musikhändler....

    alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping