Hilfe. Leslie 145 schaltet nicht.

von stoennes, 04.06.07.

  1. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 04.06.07   #1
    Hallo,

    mein letztlich erworbenes Leslie 145 läuft nur schnell, es schaltet nicht auf langsam. Ich habe es an einen Combo Preamp angeschlossen. Das Leslie hat 220 Volt Input, und auf den Motoren im Inneren steht jeweils 117 Volt.

    Der Preamp hat auch 220 Volt Input und schaltet laut meinem Messgerät an den Pinnen 2 und 3 zwischen 23,4 und 114 Volt. Das Kabel ist auch durchgemessen, am anderen Ende kommen die 23,4 und 114 Volt auch an. Sind die Spannungswerte korrekt?

    Wenn ja, wo könnte das Problem liegen? Die 4 Stecker am Leslieamp für fast / slow upper / lower sind übrigens eingesteckt.

    Gruß
    Stefan
     
  2. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 04.06.07   #2
    Hallo Stefan!

    Deine gemessenen Werte müssten eigentlich so passen. Jedenfalls hatte ich auch nicht exakt 115V und 0V (sondern sogar 115V und sowas um die 50V glaub ich) und mein Leslie tats einwandfrei.

    Wenn man nen Blick auf den Schaltplan wirft, sieht man, dass tremolo sozusagen die "Normalstellung" ist. Wenn am Relais keine Spannung (mit 23,4V quasi = 0V) anliegt, läuft das Teil auf tremolo und nur wenn am Relais 115V anliegen, schaltet dieses auf chorale um.

    Du müsstest also mal rausfinden, ob Deine 114V auch am Relais ankommen. Falls sie da ankommen und es trotzdem nicht schaltet, ist vermutlich mit dem Relais was nicht in Ordnung.

    Schönen Gruß Martin

    PS.: Hänge mal nen Ausschnitt des Schaltplans an.
     

    Anhänge:

    • 147ER.jpg
      Dateigröße:
      55,2 KB
      Aufrufe:
      63
  3. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 04.06.07   #3
    Und da ich nicht weiss, wie gut Du Dich auskennst, hier nochmal ein Bildchen von der Unterseite des Amps, damit Du das Relais leichter findest...
     

    Anhänge:

  4. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 04.06.07   #4
    Ich Depp, wie konnte ich das übersehen:

    Es kann sein, dass Dein 145er Leslie ein Relais mit 230V Spannungsversorgung hat. Dann reichen die 114V natürlich nicht aus, um das 230V Relais zu schalten....

    Ob Du ein 230V Relais hast, erkennst Du am einfachsten, in dem Du den Amp mal ausbaust (natürlich vorher alles ausstecken!) und auf der Unterseite das Amps mal nachschaust, was auf dem Relais steht. Anahnd des letzten Bildchens kannst Du es ja leicht finden.

    Wenn Du ein 230V Relais hast, dann sag bescheid, dann muss man in dem combo preamp was umlöten.

    Schönen Gruß Martin
     
  5. stoennes

    stoennes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 04.06.07   #5
    Hi Martin,

    siehe private Mail. Es ist ein 240 Volt Relais drin!
    Was muss im Preamp umgelötet werden?

    Gruß
    Stefan
     
  6. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 04.06.07   #6
    Hi Stefan,

    da Du keinen original combo preamp hast, kann Dir die Anleitung aus dem zugehörigen manual zum original preamp nur insofern was nützen, als dass Du es grundsätzlich verstehst.
    Ich hänge die entsprechende Seite mal an, da die Sache ja evtl. für andere Besitzer eines Leslie 145 bzw. 147 interessant sein kann. Das komplette manual zum original combo preamp gibt bei http://www.captain-foldback.com zum kostenlosen download.

    Im Prinzip musst Du Deinen preamp so umbauen, dass an den pins 2 und 3 statt 0 oder 115V eben 0 oder 230V (oder auch 240V anliegen. Da ich den Aufbau Deines preamps nicht kenne, kann ich Dir nicht sagen, was Du da genau wie umlöten musst. Da es sich um Netztspannung handelt, würde ich da nur was umlöten, wenn ich weiss, was ich tue.

    Schönen Gruß Martin
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping