HK Lucas-Serie Kommentare

von Freakwichtel, 23.03.05.

  1. Freakwichtel

    Freakwichtel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    82
    Erstellt: 23.03.05   #1
    Hey Freunde der leichten Beschallung,

    kann mir jemand Erfahrungsberichte im Umgang mit der HK Lucas-Serie von XT bis 1000 mitteilen??
    Bräuchte ne kompakte PA für Easy-Listening/Jazz-Geschichten von Solo bis Trio. Hauptaugenmerk auf Gesang und E-Piano. Hab mir die Lucas-Kombis mal im Laden angehört und war schon erstaunt über den Druck und den Klang, aber store ist halt mal nicht live, ne???
    Vielleicht habt ihr ja sogar Alternativen, die sich in der Preisklasse bewegen??
    Würd mich freuen!!

    Greez
    Freakwichtel
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 23.03.05   #2
    Hi,
    akternativen so habe ich gerad keine, aber ich mag die Lucas an sich auch.
    Du musst nur drauf achten, dass du auch wirklich die richtige Größe nimmst.
    Die Personenangaben von HK sind nicht immer so gut getroffen, wobei das bei Jazz Sachen sicherlich näher dran ist, als bei Rock.
    Die Handhabung ist auf jeden Fall einfach und man hat auch keine Transportprobleme.
    mfG
     
  3. Zwigges

    Zwigges Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    13.07.07
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.03.05   #3
    Hi,

    also für ein Trio sollte es schon die 1000er sein. Die XT ist eher für Präsentationen gedacht und die 600er wurde ursprünglich für Alleinunterhalter entwickelt.
    Alternativen bzw. Nachbauten gibt es meines wissens nur von der 600er (DAP, oder Mediazero, sowie eine eigene "Billiglinie" von hk.)
    Als Alternativen fallen mir spontan nur die hier ein:

    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-164948.html

    ist aber teurer, oder dies hier:

    http://www.netzmarkt.de/thomann/kme_ps8_fidelity_lack_pasystem_prodinfo.html

    könnte aber evtl. etwas schwach sein.

    Gruß
    Zwigges
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.03.05   #4
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 23.03.05   #5
    Als Alternative wäre da die Seeburg Acoustic Line TSMini. Leider teurer, aber besser.
     
  6. keyboarder1986

    keyboarder1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.05   #6
    ich hab letztes jahr einige gigs mit dem HK ELIAS system gefahren. das is ja praktisch LUCAS 600 plus ein zusätzlicher sub.
    auch open air bei festen um 100 zuhörer kein problem (kein konzert!). klanglich und aufbautechnisch einfach erste sahne (in der liga). servicetechnik oder zuverlässigkeit kenn ich jetzt nicht, also bei mir ist kein system kaputt gegangen, aber wir haben es halt auch immer gemietet.
    allerdings würde ich auch sagen, wenn dann lucas 1000, lucas 600 ist im bassbereich einfach ein wenig überfordert. wenns geld da ist auch gerne LUCAS 2000, das hab ich aber selbst noch nie gehört.
    viele grüße
    Sebastian
     
  7. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.03.05   #7
    @ll:

    Hi,
    habt ihr euch eigendlich mal den Einsatzzweck der gesuchten PA angesehen ?
    Wenn ich mir dann ansehe das in der Lucas 1000 der gleiche EMI 3/4" Hochtöner verbaut ist denn wir auch in unseren "eco - Bausätzen" früher verwendet hatten, dann komme ich zu dem Schluß das die Lucas 1000 für Präsentationen und Vorträge einigermaßen brauchbar, aber mit anspruchsvoller Live Musik überfordert ist.
    Den EMI Hochtöner haben wir aus unseren eco Bausätzen verbannt da das Teil schon bei nur etwas höheren Lautstärken stark zum klirren neigte !
    Was mich ebenfalls bei der Lucas stört ist die Kombination 8" Top und 15" Monosub, der räumliche Abstand zwischen den Top´s und dem Sub ist viel zu groß als das eine brauchbare Addierung bei der Trennfrequenz zustande kommen könnte, es sei denn der Abstand zwischen den Top´s und dem Sub ist nicht größer als ca. 50 - 60 cm.

    @ Freakwichtel:

    Wenn ihr auf Tiefbass (unter ca. 60Hz) verzichten könnt, was ja bei Easy-Listening anzunehmen ist, dann rate ich euch zu zwei doppel 10"/2 Boxen (z.B. die Noir Audio M210 MuFu) diese PA Box überzeugt mit einer sehr linearen und dynamischen sowie druckvollen Wiedergabe, die selbst unter Vollast noch mit ungewöhnlich audiophilen Klangbild besticht !
     
Die Seite wird geladen...

mapping