Holzwachs vs Bohnerwachs

von *Capricorn*, 04.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 04.08.16   #1
    Für die Oberflächenbehandlung bei unlackierten Bodies (und Hälsen) benutzt man meißtens
    Produkte von Rockinger, oder Warwick, es gibt sicherlich noch andere, meißtens überteuerte
    Wachse......Es handelt sich dabei um nicht eingefärbte, sondern um neutrale, farblose Produkte.

    Ich möchte für meinen Bassbody aus Mahagonie einmal Tecur Bohnerwachs rotbraun ausprobieren.
    Leider kenne ich die Zusammensetzung dieses Produktes nicht, soll heißen, ich weiß nicht was da
    drin ist>>> http://www.avivamed.de/haushalt/put..._p:7090.html?gclid=COOR5b6PqM4CFQMW0wodle8How

    Ich habe irgendwo gelesen: Bohnerwachs selber herstellen.
    100g Bienenwachs, 66g Terpentinöl, 60g Spiritus.
    Aber wie färbt man den Wachs ein ?

    Franky
     
  2. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    3.130
    Erstellt: 05.08.16   #2
    Wenn Du nach deinem Rezept das Bohnerwachs herstellst, könntest Du doch mal den dazu benutzen Spiritus vorher mit Holzbeize abtönen.
    Spässle gmacht .... das färbt garantiert die Finger mehr, als den Body.

    Ich würde statt dem reinen Terpentinöl dieses mit Orangenöl mischen oder ganz durch Orangenöl ersetzen.
    Orangenöl hat einen gelblichen Farbton und feuert die Maserung von Mahagoni an und dunkelt das Holz nach
    geraumer Zeit nach (ich vermute durch die im Orangenöl enthaltenen sauren Bestandteile).

    Oder wie wäre es, den Korpus mit Spiritus-Beize oder wasserlöslicher Beize vorzubehandeln und dann erst zu wachsen?

    Schönen Abend noch wünscht

    Boisdelac
     
  3. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 06.08.16   #3
    Ist doch bereits gewachst, sieht aber bissle blass aus.
     
  4. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    3.130
    Erstellt: 06.08.16   #4
    Jaaa daaannn, wenn der Korpus schon gewachst ist

    ... altes Wachs runter ... neues Wachs drauf ... aber kein Bohnerwachs, denn das wird nie richtig hart.
    Auch das Bohnerwachs nach Deinem Rezept dürfte nie richtig fest werden.
    Bienenwachs ist nun halt bei Raumtemperatur immer etwas klebrig. Benutz eher ein Hartwachs mit Carnaubawachs-Anteilen.

    Ich möchte hier keine kompletten Links einfügen ... deswegen ...

    Schau mal bei bei google nach DICTUM.COM
    Und suche auf DICTUM.COM nach Oberflächenfibel und gehe da nach Downloads ... vielleicht hilft es Dir weiter.
    Da steht wie man Wachsmischungen herstellt und dass Hartwachse mit Pigmentpasten eingefärbt werden können.

    Vielleicht hilft es aber auch schon wenn Du deinen Bass-Korpus mit reinem Orangenöl abreibst. Da feuert auch die Maserung etwas an.

    Schöner Tag noch

    Boisdelac
     
Die Seite wird geladen...

mapping