Ibanez GSA60 Humbuckerschaltung richtig?

von DasOlliginal, 27.03.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DasOlliginal

    DasOlliginal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.03.20   #1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich nach Ewigkeiten keine Gitarre mehr spielen zu Corona-Zeiten wieder Bock bekommen habe, habe ich mir gestern eine gebrauchte GSA60 gekauft. Im Grunde so gut wie unbenutzt, wenn auch schon von 2009. Davor wars nur ein wenig von der Schwester geliehene Akustische womit das die ersten E-Gitarren Erfahrungen sind. Daher bitte ich Ahnungslosigkeit teilweise zu entschuldigen ;)
    Alles soweit ich das beurteilen kann recht ordentlich soweit, Halskrümmung noch korrigiert, schaut jetzt ganz gut aus... nur macht der Humbucker keinen Mucker. Stell ich den Hebel auf nur Humbucker kommt einfach garnix mehr. Erst gedacht der Abnehmer ist einfach hinüber aber dann auf
    https://www.musiker-board.de/threads/verdrahtung-schaltung-aller-tonabnehmerkonfigurationen.36409/ nachgeschaut (danke für die tolle Übersicht!) und lieber mal nachgemessen.

    Ch1 hängt an der schwarzen Leitung (Spule 2 Anfang). Ch2 auf weiß (Spule 1 Ende) und rot (Spule 2 Ende), die verbunden sind (das wundert mich schon, sollte doch anders sein denk ich?). Ground ist mit blau (Spule 1 Anfang) verbunden:
    DSC_0245.JPG

    Was dabei raus kommt ist folgendes, Mathe = Ch1 - Ch2 also im Grunde Spule 2, Ch2 ist die Spule 1 und Ch1 sollte eigentlich m. M. n. Spule 1 und Spule 2 in Reihe sein - die sich aber wohl auslöschen?:
    SCR01.PNG

    Was meint ihr dazu, mir scheint hier könnte mir geholfen werden vor ich jetzt anfang an meiner gerade erst erworbenen Gitarre rumzulöten :confused:? Danke schon mal :)

    edit: Oder die Spule 2 ist hinüber und Ch1 hängt in der Luft, ich weiß leider nicht wie der 5er-Schalter die Spulen genau zusammenschaltet?
     
  2. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    568
    Erstellt: 27.03.20   #2
    Schwierig eine Ferndiagnose zu stellen. Am Besten ist, du lötest den Humbucker ab und misst den DC-Widerstand durch. Dieser Seite nach, ist der PSND2 verbaut, der sollte um die 14 KOhm haben, wenn du an den beiden Ausgängen mißt. Ansonsten ist der Widerstand niedriger, müßte sogar die Hälfte sein. Ist das nicht der Fall, scheint wohl was mit den Humbucker nicht zu stimmen.
    Um gang sicher zu gehen, kannst du die beiden Ausgänge des Humbuckers direkt an die Buchse, die anderen beiden Kabel kurz zusammen löten. Kommt dann ein Ton, ist der Humbucker in Ordnung und das Problem liegt woanders.

    Mehr zu Humbucker findest du hier: https://www.rockinger.com/das-rockinger-manual/humbucker-schaltungen
     
  3. DasOlliginal

    DasOlliginal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.20
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.03.20   #3
    Danke dir, habs jetzt mal ausgelötet... zwischen rot und grün (vorhin blau geschrieben, falsch) bekomm ich 9 kΩ rum, zwischen weiß und schwarz nix, das heißt wohl nichts gutes? :/
    Hab jetzt mal rot an die Stelle geklemmt an der schwarz angelötet war, dann kommt auch ein Ton daher sollte sonst wohl alles passen. Auch wenn die Farben wohl eher der Joe Barden entsprechen womit die Verkabelung wie sie war auch wieder Sinn macht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping