Ibanez Jam set oder Spade D10 - Gitarre für Anfänger bis 100 €

von ProgRock, 03.12.08.

  1. ProgRock

    ProgRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.08   #1
    Hallo zusammen,

    wollte eine Gitarre als Geschenk kaufen für einen Anfänger.
    Welche von den Zwei Gitarren würdet Ihr empfehlen? Spade hat eigentlich gute Kritiken, wobei Ibanez halt einen Namen hat allerdings noch viel Schnick Schnack dabei ist, was vlt. sich an der Qualität bemerkbar machen könnt?! Kann jemand mehr über die Gitarren sagen?

    SPADE D 10 CE Akkustik Western 100,- €
    bzw: Spade Classic

    oder

    Ibanez v50NJP JAM SET 99,- €

    Vielen Dank im Voraus...
     
  2. learningtorock

    learningtorock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Bayreuth
    Kekse:
    47
    Erstellt: 03.12.08   #2
    Gitarren einfach so zu verschenken, halte ich für keine gute Idee, denn was der eine super finden mag, mit dem kann der andere überhaupt nichts anfangen. Der/die Beschenkte sollte also vorher unbedingt selbst verschiedene Gitarren anspielen und herausfinden, was ihm/ihr liegt.

    Zudem dürfte es im Preisbereich unter 100 € schwierig sein, etwas zu finden, das für einen Anfänger halbwegs geeignet ist (schlechte Bespielbarkeit und Klang sind ein Killer für die Motivation), aber da überlasse ich das Feld mal Leuten, die sich besser auskennen.

    Wie wäre es, wenn du dem/der Glücklichen anbietest, eine Gitarre auszusuchen, und dich mit den 100 € zu beteiligen? So hat derjenige die Chance, noch selbst etwas draufzulegen, und gerade im niedrigen Preissegment kann man mit ein paar Zehnern mehr schon qualitativ einiges mehr bekommen. Spielst du denn selbst Gitarre und könntest mitgehen und beraten? Oder kennst du jemanden, der spielt und sich etwas auskennt, der mitgehen könnte?
     
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    7.748
    Ort:
    Speyer
    Kekse:
    54.440
    Erstellt: 04.12.08   #3
    OK - und da haben wir schonmal das Problem - ein Name will ab und zu auch mal bezahlt werden, insbesondere, wenn er bekannt ist.
    Nur bei der verlinkten Spade..... die sieht irgendwie ausverkauft aus. Alternativ gibt's noch die - die war auch recht erstaunlich für den Preis und auf der Bridge klebt sogar ein "Solid Top Wood"-Aufkleber - wenn das stimmt, hat die eine massive Decke, was ursprünglich auch mal in der Beschreibung drin stand, weiß nicht, wohin das verschwunden ist...
    http://www.musik-service.de/spade-d-12-se-acoustic-guitar-natural-prx395762082de.aspx


    Aber die Idee von learningtorock ist definitiv nicht verkehrt :)
     
  4. Gast 41820

    Gast 41820 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    524
    Erstellt: 04.12.08   #4
    Also ich bin der Meinung, dass es durchaus möglich ist eine Anständige Westerngitarre unter 100€ zu bekommen. Selbstverständlich ist dies dann kein Spitzenprodukt das mit einer 1000€ Gitarre vergleichbar ist, doch um Gitarre spielen zu lernen und die erste Zeit mit dieser Gitarre unterwegs zu sein taugen so manche Modelle.
    Das ist auch wieder Hersteller abhänging. Bei Spade kann man einfach nicht meckern, wenn es um den Einsteigerbereich geht.

    Diese beiden Modelle habe ich selbst angespielt und kann mich nur positiv dazu äußern.

    Spade D-12 SE Acoustic Guitar Natural

    Spade Deep Bowl Natural
     
  5. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    7.748
    Ort:
    Speyer
    Kekse:
    54.440
    Erstellt: 04.12.08   #5
    Kannst du evtl. nochmal nachsehen, ob die 85€-Gitarre nicht evtl. wirklich eine massive Decke hat? Das finde ich gerade richtig interessant. Ich hatte sie vor einiger Zeit mal kurz angespielt und werde es diesen Monat wohl auch nochmal tun, aber..... :rolleyes:
    Die Deep Bowl (echt Deep Bowl? Wenn ja, dann ist das mal was besonderes für eine Ovation-Kopie - die meisten kommen mit Shallow Bowl) hatte ich bisher noch nicht in der Hand, aber meine große Schwester hat die schwarze 12-Saiter-Spade-Ovation-Kopie und da kann man echt nicht meckern, nur das Halsprofil ist nicht ganz meins.
     
  6. ProgRock

    ProgRock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.08   #6
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die zahlreichen Antworten :-)

    Ich selber kann zwar paar Akkorde auf der Gitarre spielen, bin aber selber ein Tastenspieler :-)

    Nun ja, ich war mal jetzt Vorort in einem Shop und ich muss sagen mir hat die Yamaha F370 einen sehr guten Eindruck gemacht, von der Verarbeitung her und klanglich war sie auch nicht schlecht... Kostet halt auch 40 € mehr.

    YAMAHA F370

    *Wobei persöhnlich ja den Sound einer 12-seitigen Gibson sehr geil finde ^^*
     
  7. Gast 41820

    Gast 41820 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    524
    Erstellt: 05.12.08   #7
    Ja die Yamaha ist eine durchaus gute Gitarre die mit den beiden von mir genannten mithalten kann;) Alle 3 nur empfehlenswert!


    @Jiko: wann sieht man sich denn? und ja die Decke ist massiv! danke für den Hinweis!!!
     
  8. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.427
    Kekse:
    18.376
    Erstellt: 05.12.08   #8
    Learningtorock hat die meisten Bedenken, die ich bei einer solchen Geschenkaktion hätte, vorweggenommen. Mir ist noch aufgefallen, dass Du sowohl Gitarren mit Stahlsaiten als auch eine mit Nylonsaiten nennst. Das unterstreicht die Problematik nur - kannst Du dir vorstellen, dass als Geschenkidee entweder ein Digitalpiano oder ein Synthie mit 61 Tasten vorgeschlagen wird? Sind doch eigentlich 2 unterschiedliche Spieltechniken, oder?

    Ansonsten finden sich bei einem Durchgang durch das UF ne Menge interessante Freds, zumal wenn finanziell etwas Spielraum nach oben besteht.
     
  9. mazola01

    mazola01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.08   #9
    Hab mir die 85 € Spade jetzt mal bestellt... Vertrau euch von MS mal blind :D
    Kurze Frage .12er Saiten sind ok? Hab noch 2 Pack dazu bestellt. Auf E-Gitarre spiel ich .10..

    Sorry hatte noch keine Stahl Akustik.

    LG Steffen

    Edit: Saitenfrage hat sich erledigt...bin wohl auf dem richtigen Dampfer
     
  10. Edi_MC_Fly

    Edi_MC_Fly Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.12.08   #10
    Hi, ich hab die besagte Yamaha auch noch wo zuhause und muss sagen: die ist absolut ihr Geld wert.
    -klingt gut
    -ist sauber verarbeitet
    -relativ gut bespielbar
    -robust (hat bei mir schon einige Lagerfeuer Sessions überelebt)

    ich kann das ding reinen Gewissens empfehlen!

    Aber ist hald meine Meinung ich weis nicht wie es ist wenn man eine Gitarre einfach so geschenkt bekommt.

    Hau rein!
     
  11. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    7.748
    Ort:
    Speyer
    Kekse:
    54.440
    Erstellt: 05.12.08   #11
    Wahrscheinlich am 20.12. (Samstag - kann es sein, dass da bei euch dann etwas mehr los ist, als sonst? Vorher kann ich aus feuerwehrtechnischen Gründen Samstags nicht und unter der Woche passt's leider auch nicht.) Mein Bassist will einen neuen Bass und meine Schwester sucht sich auch ein "neues Instrument" und ich schließe mich eben mal an.

    Und dann eben der NST-Treff in Aschaffenburg (wohl 29.-30.12.) mit dem geplanten Abstecher bei Musik-Service. Einen passenden Raum haben wir leider immernoch nicht sicher....
     
Die Seite wird geladen...

mapping