Ikonische Gitarren #3 Rory Gallagher´s 1961 Fender Stratocaster

von Captain Knaggs, 14.05.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    1.116
    Kekse:
    10.001
    Erstellt: 14.05.18   #1
    Hallo liebes Forum,

    bezugnehmend auf den Grundthread https://www.musiker-board.de/threads/ikonische-gitarren-der-musikgeschichte.678085/
    kommt hier nun #3:)



    1. Der Gitarrist: Rory Gallagher

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich bis vor ein paar Jahren Rory Gallagher gar nicht kannte. Als Baujahr 1977 waren zu meiner Schulzeit hauptsächlich Guns´n´Roses, Metallica, Pantera oder Nirvana ein Thema.

    Meine "Rettung" kam vor ein paar Jahren durch ein Sonderheft über Gitarrenhelden, ich glaube es war vom Guitar Magazin. Kleine A5 Heftchen mit der Geschichte großer Gitarristen, mittendrin zwischen lauter (auch den Nichtgitarristen) bekannten Namen wie Eric Clapton oder Slash war dann ein
    Bild von Rory Gallagher und seine Geschichte. Das Ganze hab ich dann gelesen und erstmal Youtube angeworfen um ein Video von ihm zu finden. Das Video sollte einiges für mich verändern:



    Rory fängt an zu spielen und mit den ersten Tönen hat er mich schon. Nach den ersten Minuten hängt meine Kinnlade auf dem Boden. Rory Gallagher war nicht einfach nur ein Gitarrist und Sänger, er war eine Naturgewalt. Diese Kraft und Leidenschaft die er in jeden Ton schmiedet hatte ich so noch nie erlebt. Man schwitzt schon vom Zuschauen:)
    Seine Interaktion mit dem Publikum ist beispiellos und bis heute habe ich noch keinen Musiker gefunden der so energetisch wie Rory ans Werk geht. Für mich ist er ein absoluter Ausnahme Live-Musiker.

    Aber wer war Rory Gallagher eigentlich?

    Rory Gallagher war ein irischer Blues Rocker, der es auch speziell in seiner Heimat zwischen den 60er und 80er Jahren zu einiger Berühmtheit schaffte. Viele Musiker, unter anderem auch Joe Bonamassa geben Rory als einen der wichtigsten und einflussreichsten Blues Musiker an. Gallagher verkaufte über 30 Millionen Platten weltweit, sowohl mit seiner Band "Taste", als auch als Solokünstler.

    Leider verstarb Rory Gallagher 1995 an den Komplikationen einer Lebertransplantation, aber sein musikalischer Nachlass ist reichhaltig. Ich empfehle seine "Live" Sachen, die haben mich extrem beeindruckt und dem Blues Rock näher gebracht.



    2. Die Gitarre: 1961 Fender Stratocaster SN # 64351

    [​IMG]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Rory_Gallagher#/media/File:Rory_Gallagher's_Stratocaster_on_display_in_Dublin_in_2007.jpg

    Bildlizenz:
    https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode


    Ich liebe den Look dieser Gitarre. Kein Tom Murphy oder John Cruz waren dafür notwendig, ein Rory Gallagher hat gereicht:)

    Es handelt sich hier um eine 1961er Strat, die angeblich die erste Stratocaster ist, die je nach Irland verschifft wurde. Außerdem hat sie auch einen eher ungewöhnlichen Korpus aus Ahorn, während alle anderen normalerweise aus Esche oder Erle gebaut wurden

    Zitat von: http://iconicaxes.blogspot.de/2012/09/rory-gallaghers-1961-fender-stratocaster.html

    The guitar is thought to be the first ever Stratocaster to be shipped to the Emerald Isles. Another thing that made this guitar unique was the wood used for the body as Rory would relate, "It has a very flat kind of neck. Although they were making the bodies out of Alder and Ash, somebody said mine is actually Maple - which is really a one off!"

    Rory Gallagher hat diese Start 1963 für 100 Pfund im Musikladen Crowley´s Music Store in Cork gekauft. Hier spielte auch wieder das Glück Schicksal, denn eigentlich hatte ein anderer Gitarrist diese Strat bestellt, allerdings wurde sie versehentlich in Sunburst statt in Rot geliefert. Der ursprüngliche Kunde wollte lieber auf ein rotes Modell warten und so kam Rory zu der Gelegenheit seine zukünftige Ikone zu erwerben.



    Diese Stratocaster sollte für die nächsten 30! Jahre sein Hauptinstrument bleiben. Wer das obige Video gesehen hat, weiß wie physisch und kraftvoll Rory gespielt hat. Im Gegensatz zu John Mayer bei seiner Black One hat Rory den Lack nicht abgeschliffen, sondern einfach über Jahre weggespielt. Natural Relicing quasi:) Angeblich hatte sein seltener Bluttypus einen Einfluss auf seinen Schweiss, woraufhin dieser eine säureähnliche Wirkung entfaltete.

    Wenn man den Geschichten glaubt, wurde die Strat mehrfach neu bundiert, allerdings ist der Trussrod in 30 Jahren kein einziges Mal (!) eingestellt worden. Ein wundervolles Instrument, dessen Oberfläche die Geschichte einer 30-jährigen Reise erzählt. Rory war einer der schon immer sagte, dass Gitarren
    gespielt werden müssen und auf die Bühne gehören.

    Hier noch eine Aufnahme von Rory mit seiner Strat!



    Die Modifikationen die über die Jahre an der Strat vorgenommen wurden sind zahlreich, aber überwiegend nicht sehr ungewöhnlich

    a) Die auffälligste Modifikation: 5x Sperzel Mechaniken und 1x Gotoh (wahrscheinlich war gerade keine andere zur Hand:) )
    b) Pickguard wurde ausgetauscht
    c) Der Sattel wurde mehrfach getauscht
    d) Einbau eines 5-Way Switches
    e) Elektronik wurde neu verlötet um ein Master Volume und einen Master Tone zu haben

    In den 60er Jahren wurde Rory die Gitarre gestohlen und er war völlig verzweifelt. Um trotzdem seine Show in Dublin durchziehen zu können lieh im ein Freund seine Tele, da Dublin das Sprungbrett für die nächste Karrierestufe sein sollte. Allerdings wurde ihm die Telecaster dann auch gestohlen :eek:
    In einer Sendung namens Gardia Patrol, vergleichbar mit Aktenzeichen XY wurde dann die Gitarre präsentiert und der Dieb bekam kalte Füße. Die Gitarre wurde abgelegt gefunden und wieder an Rory zurückgegeben: Happy End:)

    Nach Rory´s Tod ging die Stratocaster in den Besitz seines Bruders Donal über. 2011 wurde Joe Bonamassa von seiner Freundin überrascht, da diese Donal überredet hatte, ihm für einen Gig an seinem Geburtstag die Strat bereitzustellen.

    Joe Bonamassa durfte die Gitarre seines Idols bei diesem einem Auftritt live spielen und wahrscheinlich wäre dies auch in Rory´s Sinne gewesen:



    Bonamassa would go on to add, " I got to spend a couple of hours with it before I went on stage. I changed the strings – probably the second time the strings have been changed since Rory died – plugged it in and started to play. Immediately I was in 'Rory mode'. The pinch harmonics, the feel of the neck...there was big 'Wow!' factor. The thing is, this was a great guitar. If it belonged to Jerry Abrams from Peoria, Illinois, it'd still be a fantastic Strat. But it was Rory's guitar. The contours, the heel, the fretboard…you could really feel that he'd played it and made it his own."

    Zitat von Quelle: http://iconicaxes.blogspot.de/2012/09/rory-gallaghers-1961-fender-stratocaster.html und https://jbonamassa.com/rory-gallagher-strat/



    3. Wo kann ich heute eine herbekommen?


    Die echte wird wohl schwierig, aber Fender hat uns lieb:)



    Zwar ohne Ahornkorpus, was sicherlich für den Rücken ganz gut ist, aber mit verschiedenen Mechaniken;)

    Für mich wird diese Reissue immer eine Traumgitarre bleiben, auch, oder gerade weil sie so "Fertig" ausschaut. Allerdings wird sie für 4.000.- wohl auch immer eine Traumgitarre bleiben:D




    Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen und vielleicht findet ja auch der ein oder andere Gefallen an Rory Gallagher und seiner Musik:great:

    Gruß,

    Thorsten
     
    gefällt mir nicht mehr 40 Person(en) gefällt das
  2. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.452
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.415
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 14.05.18   #2
    Rory war ein aussergewöhnlicher Gitarrist - und die Gitarre sah ja schon Ende der 60er Jahre ziemlich mitgenommen aus. Der Lack hat damals offenbar nicht gut gehalten. :D

    Es ist nicht meine Traumgitarre - ich persönlich halte nichts von diesen Nachbauten. Es ist die Gitarre, die Rory über viele, viele Jahre zu der gemacht hat, die sie ist. Ich hab mal ein Interview gelesen, wo er erzählt, dass einmal der Hals zur Reparatur musste. Mit dem Ersatzhals ist er nicht wirklich zurechtgekommen und war dann glücklich, als seine Gitarre wieder in all ihren Teilen wiedervereint war.

    Und ja, ich hab mir auch einiges von ihm abgeschaut, vor allem seine Pinch Harmonics - das ist eines seiner Markenzeichen!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    1.116
    Kekse:
    10.001
    Erstellt: 14.05.18   #3
    @stoffl.s In dem Video oben wird erklärt dass die Gitarre nach dem Diebstahl mehrere Tage im freien lag bevor sie gefunden wurde. Man vermutet dass deswegen der Lack so empfindlich wurde, da wir von typisch irischem Wetter ausgehen können:)
     
  4. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.452
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.415
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 14.05.18   #4
    Mir ist die Geschichte der Gitarre wohlbekannt. Ich hab Rory Gallagher ja auch viel zu spät entdeckt. Erst Anfang der 90er Jahre, da war er gesundheitlich schon ziemlich angeschlagen und aufgedunsen. Der jahrelange Alkoholmissbrauch hat einfach sein Tribut gefordert und ihn letztlich umgebracht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. cliner

    cliner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    14.06.18
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    2.314
    Erstellt: 14.05.18   #5
    Hey,
    Ein sehr cooler Beitrag :great:.
    Ich bin ehrlich gesagt erst durch diese Gitarre auf Roy Gallagher aufmerksam geworden.

    Sie stand im Musikladen mitten im CustomShop Raum und ich dachte probier das kaputte Ding da doch mal aus :engel:.

    Ich muss sagen... ich war begeistert :).
    Aber der Preis hat mich auch auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt :o.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. wolbai

    wolbai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.10
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    414
    Kekse:
    7.012
    Erstellt: 14.05.18   #6
    @Captain Knaggs:

    schöner Beitrag:great:

    Zur Gitarre kann ich nix sagen, aber zu Rory Gallagher:
    Ich mochte ihn sehr und kannte ihn in den 70er Jahren. Ich glaube, ich habe auch in den 70ern einmal Bullfrog Blues mit einer Band gespielt; damals noch als Bassist. Da gab es, wenn ich mich richtig erinnere, auch eine Version mit einem Bass-Solo auf einer Live-LP ...

    Moonchild höre ich heute noch gelegentlich: geiles Riffing, geiles Solo, guter Gesang.

    Urgewalt ist der richtige Ausdruck für ihn. Der irische Whisky war halt dann doch irgendwann zuviel ...

    Grüße aus Franken - wolbai
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. ikarus2228

    ikarus2228 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    4.672
    Erstellt: 14.05.18   #7
    Also ich finde diese "ikonische Gitarren" Serie wirklich toll, Captain. :great:

    Lustig, Ich hatte dieses kleine A5 Heftchen vom "Guitar" Magazin auch. Das lag bei mir Jahrelang aufm Klo und ich konnte es dann schon fast auswendig. In dem Artikel stand doch auch eine Story von Rory's guitar tech: Er hat unters Schlagbrett geschaut und dort haben Schweiss und Schimmelsporen eine Art Pilz wachsen lassen, der alle Hohlräume ausgefüllt hat. :igitt:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. captain0492

    captain0492 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    501
    Ort:
    Ems Delta
    Zustimmungen:
    326
    Kekse:
    2.169
    Erstellt: 14.05.18   #8
    Ach ja, Gallagher... '74 live gesehen. Glassharte Musik die aber dennoch immer locker und positiv bleibt. Habe ja mal gelesen, das Rory Gallagher unter einer Stoffwechselstörung litt, die seinen Schweiss besonders aggressiv gemacht hat und dass deshalb der Lack so gelitten hat.
     
  9. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    713
    Kekse:
    4.150
    Erstellt: 14.05.18   #9
    Hi zusamm,

    zur Gitarre kann ich nicht so sehr viel sagen, aber ich würde stark vermuten, dass die Geschichte mit dem Ahorn Legendenbildung ist, es wird wohl ne "stinknormale" Erle Strat sein-die dunkle Verfärbung des Holzes /zwischen grau und Cola-farben spricht auch dafür...

    Außerdem hatte Rory immer diesen Ton, auch mit seinen Tellies-es ist der Spieler, nicht die Gitarre!

    Ich denke er war viel zu bescheiden und auf die Musik selbst fixiert um ständig mit neuem Equipment aufzukreuzen...und wohl auch nicht sehr interessiert an dem "ich habe jedesmal ne andere beste Gitarre (und bekomme Geld dafür)"-Joe Bonnamassa Syndrom...

    ...und so steht seine (Haupt-) Gitarre doch würdig für ihn da: ein einfaches Werkzeug eines bodenständigen Genies...kein Voodoo-Legend-Bullshit, das ist Rock`n`Roll, zum Glück!

    Gruss,
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.390
    Zustimmungen:
    2.578
    Kekse:
    12.825
    Erstellt: 14.05.18   #10
    Rory Gallagher , mochte ich auch immer irgendwie , schnörkelloser Bluesrock / Irish rock vom allerfeinsten natürlich .
    Ziemlich harter Sound , also hart in dem Sinne dass es nichts für Radioverwöhnte Ohren ist , die noch nie ein Strat oder Ampbrummen/Feedback und dann eine Sound/Bluesexplosion die durch mark und bein geht vernommen haben .
    Rauh wie sein Gesang und der Look dieser Strat ..ganz klar dass kann nur Rory Gallagher sein


    Solche sachen gefallen mir besonders von Ihm , einfach Klasse ..


    Das Video zur Irish Tour 74 gab es mal ganz , und am anfang sah man wie er seine Strat neu besaitet , die Saitenenden steckte er nicht oben in die Löcher der Mechanik (Kluson style), sondern nur in den schlitz und dann die enden zusammengerollt .. ungewöhnlich wie ich finde , btw. aus welchem Grund ?
     
  11. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    713
    Kekse:
    4.150
    Erstellt: 14.05.18   #11
    ....kann man nur mutmaßen warum er die Saiten so aufzog...einerseits drückte er oft die Melodiesaiten zwischen Sattel und Mechanik herunter um spezielle Bendings zu erreichen (hab ich mir bissle abgeguckt:D)-er macht das teilweise extrem-könnte sein, dass es dafür so Vorteile gibt.
    Andererseits könnte das auch Attitude sein-so ziehen viele ältere (Irish-) Folksinger die Saiten auf ihre Westerngitarren, Mandolinen, Irish Bouzoukis usw. (sieht man auf vielen alten Bildern)-und er sah sich schon n Stück weit in dieser Tradition...

    Wer weiß mehr?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.194
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    1.914
    Kekse:
    16.068
    Erstellt: 15.05.18   #12
    Ganz toller Typ, toller Gitarrist und eine zweifellos coole Gitarre(ngeschichte)! Aber mit dem Gallagher Sound habe ich immer gehadert. Das ist mir dann doch eine Ecke zu "roh".
     
  13. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.452
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.415
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 15.05.18   #13
    Dabei hat er durchaus Gitarren gesammelt. Aber live hat er vor allem die Strat gespielt, wobei er ja offenbar für bestimmte Songs, wie zB Bullfrog Blues zur Tele oder einer anderen Gitarre gegriffen hat. Aber ganz deutlich war die Strat seine Hauptgitarre. Das war eine ziemliche Symbiose.
    Bezüglich neuen Equipments hat er über die Jahre verschiedenste Verstärker und auch Effektpedale gespielt. Der "klassische" Rory Sound mit dem Dallas Rangemaster und dem Vox AC30 gab es eigentlich vor allem zu Taste Zeiten.
    Und trotzdem hat er immer wie Rory Gallagher geklungen. :D
    Ich geh jetzt davon aus, dass es so einfacher und schneller ging die Saiten zu wechseln. Er hatte zu Beginn kein Forum, wo ihm gesagt wurde, wie es "richtig" geht. Und wenn er so einen aggressiven Schweiß hatte, nehm ich an, dass er die Saiten recht häufig wechseln musste.
     
  14. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.390
    Zustimmungen:
    2.578
    Kekse:
    12.825
    Erstellt: 15.05.18   #14

    Die Geschichte der 61 er Strat von Rory in Bildern
     
  15. Carrickfergus

    Carrickfergus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.17
    Zuletzt hier:
    5.06.18
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    113
    Erstellt: 24.05.18   #15
  16. PapaFleischi

    PapaFleischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.261
    Erstellt: 25.05.18   #16
    Wie immer klasse. Und in meinen Augen natürlich DIE Strat-ikone gleich nach Steve´s Number One....

    Ich bin ja Fan deiner Serie der ersten Stunde....

    aber du hast diesesmal doch 2 Dinge zur Strat von Rory vergessen:

    1. Es war die erste Strat aus USA die es in Irland zu kaufen gab.
    2. Nach dem Diebstahl wurde die Gitarre in einem kleinen Bachlauf gefunden und muss in einem furchtbaren Zustand gewesen sein, auch dies begünstigte diese extreme Alterung wie wir sie heute kennen....

    Quelle: on the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero Buch von Gerry McAvoy

    Gruß
    Papa
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.05.18, Datum Originalbeitrag: 25.05.18 ---
    Reine Spekulation, als es Rory noch gab - gab es noch nicht solch aggresives Endorsement.... das war damals noch unnötig für die Hersteller.
    Und warum sollte er nicht Betrag X nehmen, dafür dass Sie dann sogar noch ein Signature - Modell herausbringen??? Ist doch auch irgendwo eine Ehre für einen wirklichen Gitarristen....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    1.116
    Kekse:
    10.001
    Erstellt: 25.05.18   #17
    @PapaFleischi

    Danke für die Ergänzung:)

    Das mit der ersten Strat in Irland steht oben im Text (über dem Rory´s Glories video), das mit dem Bachlauf wusste ich allerdings nicht;)

    Danke Dir für den Input:great:
     
  18. PapaFleischi

    PapaFleischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.261
    Erstellt: 25.05.18   #18
    @Captain Knaggs

    da hatte ich wohl zu schnell auf das Video geklickt und hab den ganzen entsprechenden Absatz überlesen sorry!!! :)

    Und klugscheißern ist immer leichter als sich die Mühe zu machen und alles zusammenzutragen.
    Also bitte auf keinen Fall falsch verstehen! Schönes Wochenende, ich freu mich schon auf # 4 !!!!! :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    1.116
    Kekse:
    10.001
  20. PapaFleischi

    PapaFleischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.261
    Erstellt: 28.05.18   #20
    Na da bin ich aber mit der Qualität deiner Beiträge wesentlich mehr zufrieden.
    Der Kollege berichtet mir zu wenig über die Gitarre.

    Schönen Urlaub! Ich warte gespannt auf Nummer 5!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping