Impro - My Guitar wants to kill your mama (youtube)

von Maxi, 05.12.06.

  1. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 05.12.06   #1
    http://www.youtube.com/watch?v=EJWH1-Snp4M So ja hier ist es... habs zwar ziehmlich verhauhen und normalerweiße spiele ihc auch net diese geschwindigkeiten!
    Aber ich hab mich halt bissel hingesetzt da ich mehr oder weniger einige wochen nicht viel spielen konnte (umzug XD) wohne jetzt im schönen bayern :D
    Hab euch lieb

    Gruß Maxi

    *edit* wenn ihr wollt könnt ihr ja euch noch das eine andere video von mir anschauhne (deep pueple) , das ist wenigstens gescheit gespielt XD
     
  2. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 05.12.06   #2
    Also ich find es cool :)

    Aber ein Bend am anfang ist erst ein kleine Nuance zu tief, was du aber direkt korrigiert hast ;)


    MfG

    Übrigens schönes "XD" am Anfang :)^^
     
  3. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 05.12.06   #3
    hab mich blöderweiße beim erstenmal wo ich sweeping nutze um zwei bünde vertan und war in der falschen tonlage XD!
    XD <---musste sein... war wegen na freundin... das erklär ich nu nich! :D
     
  4. tuzz

    tuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 05.12.06   #4
    Schnell gespielt, mir erschließt sich nur der Sinn nicht, so schnell wie möglich irgendwelche Töne rauf und runter zu spielen. Also jetzt so künstlerisch mein ich. Technisch kann man da ja nicht viel dran aussetzen ;)
    lg,
    t.
     
  5. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 06.12.06   #5
    naja sind doch ganz melodische parts drin... aber das war für Rock n' Rolf .... der hat nach etwas schnellerem härteren verlangt... ich kann dir auch nen langsamen blues spielen, ging eben nur darum... wieder reinzukommen... und dafür ist so geshreedere ganz ok...
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 06.12.06   #6
    Mehr aus der Abteilung "All You Can Eat" ;) Am Buffet sind allerdings alle Speisen schön appetitlich aufgeteilt und net alles in einen großem Bottich vermengt.

    Hinzu kommt, dass aufnahmetechnisch die Harmonien im Backing kaum wahrzunehmen sind, so dass nicht zu beurteilen ist, wie du mit den Wechseln harmonisch umgehst.

    Kurzum: Ich vermisse da einen Aufbau. Du reihst einfach wahllos irgendwelche Techniken aneinander, ohne dabei musikalische Zusammenhänge zu entwerfen. Nach 10 Sekunden hast Du Dein Pulver dann eigentlich auch schon verschossen.

    Arbeite mal dran, erstmal Einheiten von 2 oder 4 Takten zu entwerfen. Und die dann zu varieren, zu konstrastieren. Also Bögen zu spannen, die Du nach und nach ausbaust. Das geht auch beim Improvisieren.

    Dazu ist es hilfreich, sich möglicher Mittel bewusst zu sein - hier einige:

    Variation eines Themas

    # durch Veränderung von 1, 2 oder 3 Tönen (Call and Answer)
    # durch Veränderung von Rhythmik
    # durch Veränderung von Tonhöhe
    # durch Veränderung von Sound/Anschlag
    # durch Hinzufügen oder Weglassen von Tönen

    # "Atmen" durch Pausen und Tempoveränderungen

    # Harmonische Varianten (je nach Backing): Wechsel zwischen Modes, z.B. zwischen Moll-Penta und dorisch beim Moll oder Wechsel zwischen Bluesscale und mixolydisch oder harmonischen Dominant bei Dur.

    # Arpeggien, Tappings etc. Schön wenn man sie kann - aber nutzlos, wenn sie nicht in einen musikalischen Zusammenhang gebracht werden..

    # INtervalle bewusst einsetzen - nicht immer nur von einem Ton zum nächsten Ton einer Tonleiter hecheln.

    usw.

    Ganz wichtig ist es zudem, sich mit dem Backing auseinanderzusetzen: Wann kommen welche (evtl. "dramatische") Wechsel, die ich so richtig fett bedienen kann? usw. Oder läuft da jetzt 40 x am Stück das selbe Schema ab, bei dem ich erstmal sparsam rangehen muss, damit ich nicht schon in Runde 2 mein Pulver komplett verschossen habe.

    Oft ist das sehr hilfreich, sich seine Möglichkeiten bewusst zu machen und dann zu sagen: Runde 1: OK, Ich variere erstmal, stelle ein paar Themen und Licks vor, baue die aus. Runde 2: Dann schonmal ein paar Kabinettstückchen andeuten. Runde 3: Die Sachen von Runde 1 aufnehmen und durch den Wolf drehen. Am Ende runterfahren, damit das Finale Runde 4 dann so richtig hochgefahren werden kann.

    Klingt jetzt alles sehr theoretisch. Ist es auch. Soll auch nur heißen: Bewusst machen, was man kann und wie man es einsetzen will/kann schadet nicht und verdirbt auch nicht den "Bauchanteil". Den hat man eh oder nicht.;)


    .
     
  7. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 06.12.06   #7
    servus, erstmal danke... ich nehms mir zu herzen...

    ich hab das backing nur einmal gespielt bevor ich aufgenommen hab XD!!! War ja nur für unseren rolf... so zum spaß!

    Aber du hast mit einigen sachen voll ins schwarze getroffen... XD!!!
    Ich bin technich glaub total Overskillt... bin ja gerade dabei die ganze zeit den theorie kram in meinen kopf zubekommen aber ich find nicht wirklich ein system ;.(
    Danke dir!!!

    Gruß Maxi
     
  8. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 06.12.06   #8
    Moin,

    Ja ich danke dir, mir wäre ein Blues lieber gewesen :D
    Aber mir gefällt es trotz aller Kritik des obigen Herren. :cool:
     
  9. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 06.12.06   #9
    Naja wenn Hans was sagt hatter recht ;)
    Aber gut... ich nehme dir nan blues auf XD!
     
  10. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 17.12.06   #10
    Respekt... das Solo rockt...

    Nur jetzt meine Frage. Wie lernt man so zu spielen?

    Unterricht? Autodidaktisch? Bücher? Wenn ja welche?

    Würde mich mal detailiert interessieren, da ich das auch anstrebe irgendwann mal so spielen zu können.

    Bin am verzweifeln, da ich irgendwie auf einem Level hänge.

    Danke für eure Tips...

    MfG Marco
     
  11. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 17.12.06   #11
    Das ist nicht wirklich gut, man muss nur auf die kleinigkeiten achten (seihe die antwort von Hans!!!

    Ich hatte nen kumpel der mit mir am anfang 3 lieder gemacht hat,
    Das waren Nothing else mathers, enter sandman und fear of the dark (bis auf nothing alle ohne solo)! Die hab ich geübt bis zur vergassung und dann hab ich alleine ohne bücher ohne lehrer weiter gemacht!!!
    Entzwichen besitze ich diverse Bücher zur Theorie die ich mir durschauhe (ich schreib dir dann mal rein welche...) Nachdem ich 3montae gespielt hatte hab ich mir ne G3-DVD bestellt (auf empfehlung von jemandem den ich aus dem internet kannte)!!!
    Nuja ... als ich da satriani gesehen hab : Midnight, satch boogie... u.s.w. .... naja da hats dann halt angefangen!!! :rolleyes: Hab dann die ganzen winterferien damit verbracht so zeuch zu spielen, die finger taten weh aber wahr geil XD!
    Jetzt spiele ich schon 3jahre und 2monate und muss leider immernoch jedentag feststellen wos mir fehlt... nämlich das ich zwar millionen skalen auswendig gelernt hab u.s.w. aber irgendwie kein peil von der theorie hab (3töne,intervalle nur um parr standarts zu nennen)! Also ich hab noch viel arbeit vor mir... was ich noch sagen muss... ich hab immer improvisiert oder lieder gelernt (meistens satriani) ... Ich hab NIE fingerübungen gemacht... also ich bin der lebende beweiß das der ganze dreck eh kein sinn macht XD!!! Speed kommt von alleine ... und ich mein was willste mit tempo 240 oder weiß gott was wennu keine ahnung hast wie dus einsetzen sollst...
    Kannst mich immer gerne im icq ereichen, nummer ist im board eingetragen!!!
    Was noch witizg ist und glaub ich der grund ist warum ich so schnell spielen kann,
    XD Es gab mal an mädel die stand auf Children of bodom.... und hat immer gebettelt ich soll da lieder lernen... nuja... hab mir gedacht: Ist nicht mein musik aber die soli sind doch geil... effekt war ich hab die lieder net gelehrnt konnte aber die meisten bodom soli! Naja... meine persöhnlicheschwäche liegt im rythmusspiel (allerdings nur bei extremem metal) mit metallica songs oder funk zeuch hab ich kein probs!

    Gruß Maxi

    *edit* Du hängst nicht auf einem level, es gibt nur immer stellen da kommt man langsam vorran... und da das ja nicht aufeinmal sondern stück für stück kommt merkt man meist nicht das man besser wird (TIPP = AUFNEHEMN) ... nochwas wichtiges:
    MUT ZUR LANGSAMHEIT, besser langsam und sicher als schnell und total danneben!
    Speed kommt von alleine!
     
  12. Corny

    Corny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.097
    Erstellt: 18.12.06   #12
    deine chops find ich total cool, aber ich würd das ganz gerne mal ohne den "kirk-hammet-reverb-wahwah"-Schleier hören ;)
     
  13. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 18.12.06   #13
    chops?
    Klar ich kann wah rausnehmen, ich mag nur den sound vom wah sehr gerne...
    Wennst willst nehme ichs ohne wah auf(war aber impro... wird dann halt parr ander licks geben)! Oder soll ichs gleich clean spielen damits mir glaubst das es net betruf ist? :D
     
  14. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 19.12.06   #14
    achso was mir noch einfällt, reverb hab ich nich drinn, nur ein mini delay... vieleicht hat die aufnahem da was gemacht... abre eigentlich ist nur wah und ein kleines delay drinne!
     
Die Seite wird geladen...

mapping