In Deinen Armen

von art4life, 05.03.07.

  1. art4life

    art4life Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    580
    Erstellt: 05.03.07   #1
    Ich habe shcon recht viele Songs geschrieben und es ist dabei schwierig auszusuchen, was ich Euch präsentieren soll. Ich belasse es erstmal bei Stücken, die man auch im Netz hören kann, das macht, denke ich, auch Euch vielleicht mehr Spaß, oder irre ich da?;)

    Nun also zum Text:

    In Deinen Armen

    Weißt Du eigentlich, wie wichtig
    Du für mich bist?
    Du bist Freundin und Geliebte,
    bist die Muse, die mich küßt.
    Was hab ich vorher nur gemacht,
    bevor Du in mein Leben tratst?
    Ich hab nichgt drüber nachgedacht
    und eigentlich auch nie nach gefragt.

    Ref.
    In Deinen Armen zu liegen
    ist wunderschön.
    Ich brauch mich nicht zu verbiegen,
    denn Du nimmst mich so wie ich bin.
    Glaubst Du nicht auch, es ist Liebe,
    die uns zwei zusammenhält?
    Wir stehen beide nicht mehr allein, auch gegen den Rest der Welt.


    Ich baue mit Dir große Schlösser. Ob die aus Luft sind, ist egal
    und wenn sie auch zusammenstürzen,
    bauen wir sie halt nochmal
    Du gibst mir Mut und unterstützt mich,
    bei allem was mir wichtig ist.
    So wie mit Dir, wars noch mit Keiner.
    Ich glaub das hab ich stets vermisst.


    Ref.


    Klar gibts mal Zank und Streiterein.
    Die sind mal größer, manchmal klein.
    Doch meistens kann man sie verzeihn.
    Man kann sich nicht bloß einig sein.


    Ref.





    Reinhören könnt Ihr bei:

    www.myspace.com/mehringundco


    Viel Spaß und liebe Grüße an die Gemeinde,
    Bernd;)
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.011
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 06.03.07   #2
    Hi erst mal.
    Reinhören kann ich erst später. Text gefällt mir ganz gut.

    Neben dem Kriterium, was "uns" Spaß macht (wobei das sehr unterschiedlich sein kannst), geht es schon wesentlich darum, was Du möchtest.
    Das geht von einem Feedback über schon fertige Sachen - wobei Du dann auch das Hörproben-Forum nutzen solltest - bis auf Anregung und Feedback bei entstehenden Texten.

    Letzteres finde ich persönlich spannender, da man einen Prozess mitbekommt. Ob man Texte, die man schon vertont hat, im Nachhinein noch mal ändert, halte ich für eher selten. Deshalb wird sich da das Feedback auf "gefällt mir", "gefällt mir nicht", "erinnert mich an ..." beschränken. Das ist natürlich auch eine schöne Sache, die Möglichkeit zu haben, so ein Feedback zu bekommen.

    Herzliche Grüße,

    x-Riff
     
  3. art4life

    art4life Threadersteller Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    580
    Erstellt: 06.03.07   #3
    Hi X-Riff,
    erstmal danke für Deine Antwort.
    Natürlich hast Du recht, dass das Forum hier auch besonders gut geeignet ist, wenn man gerade dabei ist, einen Text zu schreiben und die Gemeinde auf der einen Seite am Entstehungsprozess Teil haben kann und auf der anderen Seite der Schreiber Hilfestellungen einfließen lassen kann, wenns z.B. mal kakt.
    Bei mir ist es allerdings so, dass ich Musik und Text mehr oder weniger gleichzeitig erarbeite und aufeinander abstimme, z.B. in Bez. auf Metrum, etc.. Ich stimme Dir auch zu, dass fertige Sachen im Nachhinein selten dann noch verändert werden. Trotzdem wollte ich Euch Texte auch einfach mal zum Durchlesen anbieten und gleichzeitig auf die musikalische Umsetzung hinweisen. Ich finde es teilweise schwierig, nur den Text vor mir zu haben, ohne zu wissen, in welche Richtung das Endprodukt gehen soll. Bei Songtexten ist eben gerade auch die musikalische Umsetzung m.M.n. ein wichtiger Aspekt. Ansonsten kann man die Texte ja höchstens ausschließlich vom literarischen Standpunkt her beurteilen, bzw. einschätzen. Ich glaube einfach, das greift bei Songtexten zu kurz. Und Beschreibungen, wie "soll ne Ballade werden" halte ich für wenig aussagekräftig. Welche Stimmung der Song letztlich erzeugt kann man doch nur im Zusammenhang von Musik und Text erkennen. Und daraus ergibt sich AUCH die Qualität eines Texts.
    Daher wünsche ich mir ein Feedback hinsichtlich der Kombination beider Aspekte. > Ist der Text gelungen, als Teil des Gesamtprodukts? Das schließt aber die literarische Auseinandersetzung nicht aus.;)

    Lieben Gruß,
    Bernd
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.011
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 06.03.07   #4
    Stimme Dir zu.

    Text und Musik läßt sich jeweils für sich bewerten, aber nur in sich.
    Die Gesamtkomposition ergibt eine neue Ebene der Würdigung.

    Die Musik finde ich klasse, sie paßt zum Text bzw. umgekehrt und vice versa - sehr schön gemacht, sehr gelungen, sehr leicht ohne oberflächlich zu sein.

    Prima.
     
Die Seite wird geladen...

mapping