In Flames Bass Sound

von Craden, 19.06.08.

  1. Craden

    Craden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.06.08   #1
  2. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 19.06.08   #2
    Also der Bass sieht aus wie ein Ibanez SR (schlagt mich tot, welcher genau...)

    Sound ist leicht gezerrt, ich würd sagen mit nem guten Pfund Mitten.
     
  3. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 19.06.08   #3
    Sag deinem Bassisten, dass es unmöglich ist, nen Sound zu kopieren ;)
    Nee mal im Ernst, wieso schlägst du deinem Bassisten nicht lieber vor, lieber an seinem Sound rumzufeilen bis er ihm gefällt (wenn er hinterher zufällig so klingt, wie der Bassist von IF ist auch gut) weil es einfach 1000x geiler ist, gesagt zu kriegen, dass dein Basssound geil ist, als dass man gesagt kriegt "du hörst dich an wie der Bassist von IF" ^^ is net böse gemeint aber im Gitarrenforum gibts ca. 1000 Threads in denen Anfängern klargemacht wird, dass es selbst mit gleichem Equipment fast unmöglich ist nen Sound zu kopieren und daher ich (einfach mal anhand der Tatsache, dass die In Flames Sachen net einfach sind) davon ausgehe, dass euer Basser kein Anfänger mehr ist, denk ich mal, dass er mehr Spaß daran hat sich nen Sound zu feilen, den er selbst geil findet als sich auf die unendliche Suche nach dem Sound von jemand anders zu machen ;)
    Sry für den Roman und gute Nacht,
    Jan
     
  4. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 20.06.08   #4
    War in dem Video sicher der Fall, aktuell spielt er aber einen Ibanez EDB605. Hier gibt es ein Interview mit Peter Iwers.
     
  5. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 20.06.08   #5
    Einfach laut machen und auf 32kBits qualität runterschrauben, dann klingts so... :D

    Ne im ernst mann kann zwar hören das da vllt ein cooler basssoun drunter ist, aber bei der soundqulität ist das richtig schwer genauer auszumachen. Ich hör mir das zuhause nochmal genauer an (hab das album da).
    Speziell In Flames, oder speziell dieses Lied?
     
  6. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 20.06.08   #6
    Du hast Glück, im neuen Bass Player ist ein Interview mit ihm, der dürfte hier in D bald erhältlich sein. Ich tipps dir grad mal ab, was da zu seinem Equipment steht:

    Bass: Ibanez SR-1005 EFM with Bartolini pus, DR Strings (45-120)
    Rig: Ampeg SVT 4Pro with AMpeg 8x10 cab (American Tours) & EBS Fafner Amp w/ EBS 115 speaker cab (European Tours)
    Effects: Dunlop MXR M80 Bass DI & Boss NS-2

    Er spielt entweder mit dem Plek oder mit drei Fingern, steht im Artikel.

    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. :)
     
  7. Craden

    Craden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.06.08   #7

    hehe, is schon klar, es geht ja auch nicht drum "seinen induviduellen" sound zu bekommen, sondern nur einfach mal zu versuchen den geilen in flames sound zu haben und ein paar lieder nachzuspielen wenn mal grad nix zu tun is ;)

    @punka super, danke ;)
     
  8. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 20.06.08   #8
    Sich an einem Sound zu orientieren, ist ja nicht weiter schlimm... aber kopieren geht mal garnicht...^^

    Ich hab auch einen Sound im Ohr, den ich megageil finde (->Exhumed - Slaughtercult, einfach genialer Klang und sehr durchsetzungsfähig sogar gegen zwei Gitarristen extrem gut hörbar), aber kopieren - näää :D dazu ist man zusehr individualist...
     
  9. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 20.06.08   #9
    "Der Sound ist geil - aber den nehm ich nicht, weil Bassist XY den vorher hatte" ist doch mindestens genauso bescheuert :screwy: Es gibt auf der ganzen Welt immer jemanden, dessen Sound man unbewusst kopiert hat, von daher: Wayne .. der Tone kommt immer noch aus den Fingern und deshalb wird man trotzdem immer individuell klingen :)

    Also von daher orientiert euch ruhig an den Sounds anderer Bassisten - man kann dabei eigentlich ne Menge lernen!
     
  10. Craden

    Craden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.06.08   #10

    beides:D
    ne, hauptsächlich genau dieser sound wie im video, allerdings wird der eh in den meisten liedern so verwendet
     
  11. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 21.06.08   #11
    @Craden: Achso ich dachte euer Basser wollte genau DEN Sound zu seinem machen ;) als Orientierung ist das ja auch sinnvoll ^^ ich musste nur beim ersten lesen n bisschen an die ganzen Threads im Gitarrenforum mit dem Titel "Wie bekomme ich DEN Metallica-/Children of Bodom-/andere gehypte Band - Sound hin" denken, war net bös gemeint ;)
    Gruß Jan
     
  12. StefTD

    StefTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    820
    Erstellt: 24.06.08   #12
    Bei dem letzten Album haben sie für Bass wohl auch das MXR Dimebag Distortion Pedal verwendet, hab auch schon mit verschiedener Software (Guitar Rig, Revalver) und entsprechenden Ampsimulationen (also grob in Richtung Dimebag Sound, aber mehr Mitten, weniger Höhen) und Basscab Impulsen ähnliches hingekriegt.
     
  13. icymikey

    icymikey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.793
    Erstellt: 14.06.12   #13
    Auch auf die Gefahr hin, dass der Thread wegen Totengräberei wieder geschlossen wird, poste ich einfach mal folgende videos, in denen ausführlich erklärt wird, welches Equipment Peter Iwers auf Tour mit "Sounds of a Playground fading" und im Studio für das gleichnamige Recording benutzt hat.
    Könnte ja nach wie vor für den einen oder anderen interressant sein.
    Für mich z.B. waren diese Videos sehr hilfreich, weil sie mich dazu inspiriert haben, vom absolut cleanen Basssound wieder zu nem richtig dreckigen Distortion Sound zu wechseln.

    Nr. 1 Der Bass-Techniker "Fish" erklärt das Live Rack


    Quintessenz:
    Ibanez SR 1005 -> D.I. Box (Kanal 1) -> MXR Phaser -> LoMenzo HyperDrive -> MXR SmartGate -> MXR Bass D.I. (Kanal 2) -> EBS Fafner 2 (Kanal 3) -> EBS Neodym Boxen (Kanal 4)

    Den LoMenzo Hyperdrive ist ein sehr gutes Overdrive Pedal, wie ich finde. Ich benutze ihn, um meinen Bass Grundsound leicht anzudicken, indem ich über den Frequenzregler nur die tiefen Frequenzen anzerre. Anschließend geht meine Signalkette weiter in einen Boss ODB-3, den ich in kombination mit dem Hyperdrive spiele, wenn ich in der Band ein Bass-only-Riff spiele. ergibt einen unglaublich fetten und wuchtigen Distortion Sound, ohne dabei die tiefen Frequenzen zu verlieren. allerdings ist es so nicht mehr mit Gitarren zusammen tauglich. zusammen mit einem Gallien-Krueger 1001 RBII schaffe ich es, einen Basssound zu kreieren, der dem InFlames Sound sehr ähnlich ist.
    Für die genauen Einstellungen einfach PM an mich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Video 2

    Dieses Video beschreibt ab 2:09 die Bassaufnahmen des aktuellen Albums. Es wird erklärt, dass im Studio zusammen mit den oben genannten effekten statt des EBS Fafner 2 ein Ampeg SVT 3-Pro verwendet wird.

    http://www.youtube.com/watch?v=4Dh0U8weCy0

    So, ich hoffe ich kann mit diesem Post zukünftige "Wie bekomme ich den InFlames Sound hin?" Threads vermeiden^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping