Ist diese E-Gitarre auch akustisch spielbar?

von romanhoven, 26.09.06.

  1. romanhoven

    romanhoven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #1
    Hallo.
    Meine alte Gitarre ist kaputt gegangen,daher bin ich auf der Suche nach einer neuen!
    Da ich kein Profi bin, schaue ich mich umnach einer schönen, neuen Halbakustik Gitarre.

    Meine Frage ist daher, ob diese Gitarre auch voll akustisch spielbar ist:

    eBay: JAZZ GITARRE VON KEIPER IN TOP VERARBEITUNG 115 CS (Artikel 270033025518 endet 27.09.06 22:20:52 MESZ)

    Es sieht mir danach aus, wegen dem großen Resonanz Körper, aber möchste gerne mal ein paar Profimeinungen einholen :-)

    "Vollresonanzkorpus mit gewölbter Fichtendecke, Mahagonizarge und Boden"
    Bedeutet Vollresonazkörper das sie auch akustisch spielbar ist?

    Vielen Dank,
    Roman
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 26.09.06   #2
    naja...
    so laut wie eine "richtige" akustikgitarre sind solche modelle wahrscheinlich nie ganz.
    natürlich lauter als eine e-gitarre ohne resonanzkörper aber ob's unverstärkt wirklich ausreicht hängt oft auch sehr von der qualität und deinen ansprüchen ab.
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 26.09.06   #3
    Ja, aber wie eine Westerngitarre klingt das trotzdem nicht. Auch Vollresonanz-Gitarren mit tiefer Zarge und ohne Sustainblock, die streng genommen also genauso viel Luft haben wie eine vergleichbar große Western- (oder klassische) Gitarre, klingen völlig eigen aufgrund der Konstruktion. Hier werden in der Regel dickere Hölzer verwendet, und auch die Decken sind (von paar ganz wenigen Ausnahmen um die 5000 Euro ;)) normalerweise nicht nur dicker, sondern auch gesperrt.

    Damit kann man durchaus Krach machen, wenn man unplugged ordentlich draufhaut. Klanglich ist es aber ein eigener Stil. Also kein Vergleich mit einer Elektro-Akustikgitarre (Westerngitarre mit Pickupsystem).

    Diese Vollresonanzgitarren sind eigentlich schon eher für den Betrieb am Verstärker ausgelegt. Grade da entfalten sie ihre Persönlichkeit: klanglich sehr weich und warm, durch die magnetischen PUs auch viel mehr an eine Solidbodygitarre erinnernd, aber durch die hohle Bauweise, deren Holz sich erheblich schneller in Schwingung versetzen lässt, hat man einen überraschend zackigen Attack.

    Genau das ist imho das faszinierende: weichen, Paula-artigen Klang bei irre knackigem perligen Anschlag.
     
Die Seite wird geladen...

mapping