Jack&Danny Body als Rohmaterial für Bastelprojekt?

von shafty, 11.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. shafty

    shafty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.09
    Zuletzt hier:
    19.01.11
    Beiträge:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.10   #1
    Hallo Zusammen,
    Ich möchte demnächst ein Gitarrenbauprojekt in Angriff nehmen. Da ich zunächst keine Gitarre ganz selbst bauen möchte habe ich an folgendes gedacht: die Gitarre soll eine jazzmaster-artige form haben.
    daher: dieses günstige paddel von J&D kaufen: http://www.musicstore.com/en_EN/EUR/Jack-Danny-JD-JM30-SB-Sunburst/art-GIT0011000-000

    abschleifen, in gewünschter farbe lackieren. einen guten hals, gute pu's und hardware verbauen: fertig :-) (sehr vereinfacht beschrieben, ich weiss)

    wie gesagt, mir ist schon klar, dass das ganze letztendlich wahrscheinlich einiges teurer ist als z.b. eine jagmaster, aber es wäre eben "meine" und nach meinen vorstellungen lackiert, bestückt etc.

    macht das sinn? oder sprechen erfahrungen von euch entschieden gegen diesen plan?

    danke für euren input,

    shafty
     
  2. ausrufezeichen

    ausrufezeichen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    3.02.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Frankfurt
    Kekse:
    112
    Erstellt: 11.06.10   #2
    Ich hab irgendwann mal günstig den Body dieser J&D bekommen und ähnliches damit gemacht, was du vorhast. Allerdings hatte ich noch so einiges an Material bei mir rumliegen und musste nicht viel investieren. Hätte ich alles neu kaufen müssen, hätte ich es nicht gemacht. Im Endeffekt ist die Gitarre ok, aber mehr auch nicht. Wenn es dir nur auf den Korpus ankommt, würde ich eher einen blanken Jazzmaster oder Jaguar Korpus kaufen. Ist ein bisschen teuerer, dafür hat man eine solidere Basis.
     
  3. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.471
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 11.06.10   #3
    Das ergibt Sinn, meiner Erfahrung nach.
    Wobei ich mir das Abschleifen und neu Lackieren schenken würde; der J&D-Body sieht "as is" prima aus, und ohne professionelles Lackierwerkzeug bekommt man kaum etwas besseres hin; nebenbei ist Abschleifen eine tierische Plackerei, selbst wenn man einen Band- oder Dreiecksschleifer hat.
     
  4. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    21.12.20
    Beiträge:
    1.373
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 11.06.10   #4
    Wenn du etwas zusammenbauen möchtest, was dich langfristig zufrieden stimmt, dann würde ich dir empfehlen gleich einen hochwertigen Body zu kaufen.
    Mir fällt da jetzt Warmoth ein. Hier kannst du dir sehr gute Bodies kaufen und eben alles, was sonst so an eine vernünftige Gitarre gehört ;)
    Du kannst hier entscheiden ob du:
    -bereits gefertigte Ware kaufen möchtest
    -oder Ware neu gestalten willst
    Dann kannst du bei der fertigen Ware entscheiden, ob du den Body lackiert oder unlackiert haben möchtest.
    Ich gebe dir hier mal einen Link und hoffe dass er dich dorthin führt, wo ich nämlich gelandet bin. Ansonsten müsstest du auf www.warmoth.com gehen und dort unter "Buy now from our in stock showcase" auf Bodies klicken und dort dann die gewünschte Form auswählen.

    Ansonsten sage ich nur soviel, dass du beim Lackieren unbedingt vorher an Probehölzern üben solltest um gute Ergebnisse zu erzielen.

    mfg KG
     
  5. eZio

    eZio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    85
    Kekse:
    130
    Erstellt: 11.06.10   #5
    Eventuell wäre auch ein Bausatz etwas für dich.
    Über die Teile von:http://ml-factory.de/
    hab ich bisher viel Gutes gelesen.
    Einen Jazzmaster-Body einzeln haben die glaub ich zur Zeit nicht im Angebot
     
  6. Masterff

    Masterff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.09
    Zuletzt hier:
    11.12.13
    Beiträge:
    1.114
    Kekse:
    629
    Erstellt: 12.06.10   #6
    Ich würde auch einen ML Bausatz oder Warmoth z.b. eher vorschlagen.
    Andererseits wenn du bei JD die ganze Arbeit selber machst-spricht auch nichts gegen deine Pläne-Pickups kannst notfalls auch wieder in andere Klampfe einbauen.
    Alzuviel erwarten würde ich mir aber von der JD Idee nicht.
     
mapping