JSBACH Jesus bleibet meine Freude für Orgel

von grinsch, 29.01.06.

  1. grinsch

    grinsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #1
    Hallo liebe (Hobby-)Organisten!
    Ich suche dringend Noten für den Choral aus der Kantate "Herz und Mund und Tat und Leben", BWV 147. Der Choral ist eigentlich eine mehrstimmige Motette (eigentlich nicht für Orgel gedacht). Ich habe aber gehört, dass man ihn auch gut auf der Orgel spielen kann.
    Falls mir jemand einen Link zu einer kostenlosen 4 oder 5 stimmigen Choralfassung für Orgel schicken kann, wäre ich sehr dankbar.
    Dankeschön im Voraus!

    Auf folgendem Link muss man für eine PDF ca 3 Euro zahlen. ( :screwy: )
    http://www.stretta.de/oxid.php/sid/3f74d1fee616405105a945b45bcabf13/cl/details/cnid/a3c43cdf9e78bd2e3.84271337/anid/bad43cd6d0bdbd022.24248602/Bach.-Johann-Sebastian%3A-Jesus-bleibet-meine-Freude-Choral-aus-der-Kantate-%26quot%3BHerz-und-Mund-und-Tat-und-Leben%26quot%3B.-BWV-147/
     
  2. grinsch

    grinsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.06   #2
    Hmm....schade....!
    Oder gibt es in diesem Forum wenigstens ein Paar Organisten, die mir ein paar gute Stücke aus der Romantik empfehlen können?
     
  3. traeumerle

    traeumerle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.05
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.06   #3
    Hi Grinsch*g*
    Bei Romatik empfehle ich dir Reger. Is einfach wahnsinn. Das fühlt man so richtig, man hat einfach alle Töne so richtig in den Fingern. Allerdings sind die großen Regerstücke eher schwer. Aber es gibt auch schöne Choralvorspiele. Geh doch mal in ein Notengeschäft und lass dir was zeigen. So etwas sollte eigentlich immer da sein.
    LG, Anna****
     
  4. grinsch

    grinsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.06   #4
    Danke für den Tipp! :) Ich habe schon mal 2 Regerchoralvorspiele gespielt, aber richtig fesselnd fand ich sie eigentlich erst nach mehrfachem Durchspielen, es braucht eine gewisse Zeit, um seine Harmonien zu verstehen. Reger ist nicht schlecht, aber bisher haben mich César Franck (Choral h/a-moll) und Karg-Elert mehr begeistern können. Aber wenn du mir spezielle Stücke von Reger vorschlagen kannst, würd ich die natürlich auch mal ausprobieren. :great:
    mfg, grinsch
     
  5. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 09.02.06   #5
  6. Mico

    Mico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.02.06   #6
    Hast Du schon mal was von Léon Boëllmann gespielt? Die Suite gothique ist klasse und nicht sehr schwer. Die Orgelwerke von Felix Mendelssohn oder Joseph Rheinberger werden auch immer wieder gerne gehört.
    Rudolf Mauersberger ist zwar kein Romantiker, seine freien Orgelwerke (z.B. Introduction und Passacaglia a-moll oder Präludium und Doppelfuge d-moll) kann ich aber sehr empfehlen. Die Titel hören sich relativ unspektakulär an, die Stücke sind aber alles andere als das.

    Gruß,
    Mico
     
  7. grinsch

    grinsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.06   #7
    Ok...Danke für die Tipps!
    Ja, Leon Boellmann ist echt geil. Die Toccata und das Menuett aus der Suite Gothique muss man einfach gespielt haben. Aber was anderes kenn ich von ihm gar nicht. Er ist ja auch nicht so alt geworden, um viele Meisterwerke zu schreiben. Rheinberger und Mauersberger hab ich jetzt zwar noch nie gehört, werde mich aber mal nach Noten erkundigen, Danke!
     
Die Seite wird geladen...