Kann man in Spanien noch Schnäppchen schießen?

  • Ersteller MikeMcFly
  • Erstellt am
MikeMcFly
MikeMcFly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.20
Registriert
21.03.10
Beiträge
252
Kekse
440
Ort
Werne
Hola,

ich werde im Herbst mal wieder für einige Wochen das Spanische Festland bereisen. Schwer mit den Reisevorbereitungen beschäftigt viel mir wieder ein, dass mir vor vielen Jahren mal jemand erzählt hat wie günstg man in Soanien doch Gitarren erstehen kann.
Wie gesagt, das ist etliche Jahre her, irgendwo lang vorm Euro und wahrscheinlich kurz nach Franco.

Nun kann ich mir aber vorstellen, dass es möglicherweise bei einigen Gitarrentypen immernoch einen Unterschied, vielleilcht sogar auch auch einen finanziellen Vorteil gibt.

Weiß wer genaueres? Kann wer Tipps geben? Weiß wer einen Guten laden dort, bzw. eine Manufaktur mit Werksverkauf, die es sich lohnt aufzusuchen?
 
M
MarkFrisch20
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.18
Registriert
08.02.08
Beiträge
891
Kekse
2.443
Ort
Frankfurt a.M.
Was spielst du denn?
Flamenco oder Klassik?
 
MikeMcFly
MikeMcFly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.20
Registriert
21.03.10
Beiträge
252
Kekse
440
Ort
Werne
Eigendlich spiele ich hauptsächlich auf Westerngitarren. Allerdings ist demnächst die Anschaffung einer Klassikgitarre geplant. Flamenco würde mich auch interressieren, zumindest würde ich gerne mal eine richtige Flamencogitarre ausprobieren.
 
G
Gast75843
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.15
Registriert
24.10.07
Beiträge
1.612
Kekse
6.566
Keine Ahnung, ob in den spanischen Fabriken Werksverkäufe angeboten werden, und ob du in eine Region kommst, wo überhaupt Gitarren gebaut werden. In der Tat gibt es auch Westerngitarren made in Spain!
Eine Flamencogitarrre gibt es halt nicht für nen Appel und ein Ei, ich denke, selbst wenn du einen Sonderpreis bekommst, oder so etwas wie eine 2. Wahl entdeckst, solltest du 500 - 600 Euro einplanen, denn normalerweise kostet sie noch etwas mehr :)
Kennst du diesen Thread: https://www.musiker-board.de/userthreads-git/315678-spanische-gitarren-userthread.html ?
 
M
MarkFrisch20
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.18
Registriert
08.02.08
Beiträge
891
Kekse
2.443
Ort
Frankfurt a.M.
Die Flamencos der kleineren legendären Manufakturen wie Conde oder Bellido fangen eh erst ab ca. 3000 Euro an.
In Spanien bekommt man für die Leistung (Konstruktion, auswahl der Klanghölzer) einen super Preis. Aber die (hohe) leistung hat seinen (hohen) Preis,
und die Manufakturen bauen selten Einsteigermodelle.
gehe mal auf mundo-flamenco.de
da sind die wichtigsten span. Gitarrenmanufakturen und Fabriken aufgelistet. Ortega z.B baut meines wissens auch westerngitarren. Ansonsten fällt mir noch Córdoba ein. Wieder ein bauer im großen Stil. Die sollten auch etwas günstigere Teile haben.
saludos
 
G
Gast75843
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.15
Registriert
24.10.07
Beiträge
1.612
Kekse
6.566
Die Flamencos der kleineren legendären Manufakturen wie Conde oder Bellido fangen eh erst ab ca. 3000 Euro an.....

... Ortega z.B baut meines wissens auch westerngitarren.
saludos

Ich habe bei den von mir geäußerten preislichen Möglicheiten natürlich eher die Fabrikware im Auge gehabt. Ich kenne aber auch die aktuellen Preise, z.B. von Sanchez, nicht. Das Werk von Sanchez ist in Valencia, auf die Frage nach einem Werksverkauf oder 2. Wahl wird man vom Chef ganz bestimmt eine Antwort bekommen: http://www.antoniosanchezguitars.com/contacto/contacto.php Man spricht englisch!

Ortega! Mir war offen gesagt gar nicht klar, dass dies überhaupt eine spanische Marke ist:gruebel:. Bei einer Westergitarre, die unter diesem Label verkauft wird, würde ich eher mal davon ausgehen, dass es sich um Zukaufware aus China handelt. Bei den Online Händlern wie Musik Schmidt und Music World wird jedenfalls nicht behauptet, dass diese Gitarren in Spanien gebaut worden wären...

Alhambra baut die Westergitarren meines Wissens selbst. Das Werk ist in Muro De Alcoy: http://www.alhambrasl.com/
 
MikeMcFly
MikeMcFly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.20
Registriert
21.03.10
Beiträge
252
Kekse
440
Ort
Werne
Muy bien!
Ich denke ich werde mein Glück bei Alhambra versuchen... Muro de Alcoy liegt nur etwa 40km von unserem Ferienhaus. Möglicherweise schau ich auch noch bei Sanchez vorbei, auch Valencia ist keine Weltreise weit weg.

Danke erstmal soweit für die Tipps. :)
Ich werde mich melden wenn ich da unten was anständiges in Erfahrung bringe. (sind leider noch 5 Wochen bis dahin)
 
G
Gast75843
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.15
Registriert
24.10.07
Beiträge
1.612
Kekse
6.566
Ich denke ich werde mein Glück bei Alhambra versuchen...

Du solltest vielleicht noch übrprüfen, ob Firmensitz und Herstellungsort am selben Platz sind, um dir unnötige km zu ersparen!
Jetzt bin auch ich richtig gespannt darauf, was du uns in einigen Wochen berichten kannst. Ich wünsche dir schon mal einen schönen Urlaub :)
 
MikeMcFly
MikeMcFly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.20
Registriert
21.03.10
Beiträge
252
Kekse
440
Ort
Werne
Lo siento!
Leider mussten wir unseren Spanienaufenthalt aufgrund eines Krankheitsfalles vorzeitig abbrechen. Da dies vor meinem Besuch bei Alhambra eintrat, kann ich Euch auch leider nichts weiter berichten, jedenfalls vorerst noch nichts.

Vielleicht klappt es ja im kommenden Jahr. sry.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben