Kaufberatung Gibson Firebird

  • Ersteller superdaisy90
  • Erstellt am
S
superdaisy90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.10
Registriert
11.08.09
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo alle zusammen!
Ich habe mir jetzt über das letzte Jahr ausreichend Kohle zusammengespart um mir endlich das absolute Brett an Gitarre zu kaufen ==> GIBSON FIREBIRD
Tjaa, nun ist das gar nicht so einfach ein Modell zu finden, das mir auch zusagt! Das liegt daran, dass es so ein Modell nach meinen Kenntnissen eben nicht gibt! Sehr schade!
Ich hätte gerne eine Firebird in weiß mit durchschimmernder Maserung mit normalen Humbuckern, also keine Mini Humbucker und mit Tremolo! Warum hat nur die Studio normale Humbucker? Die hat so einen hässlichen Kopf und keine Trapez Inlays!
Meine Frage ist, ob es nicht vielleicht doch irgendwo auf dieser Welt diese Gitarre gibt. Im Moment habe ich eine Firebird VII von Epiphone. Habe an der Bridge die Gitarre ein bisschen ausgefräst, dass ein Gibson 500T Pickup reingepasst hat. Finde die Gitarre vom Optischen einfach ungeschlagen geil, stehe aber leider nicht so auf diesen dünnen Sound...

Hat irgendjemand einen Ratschlag? (Sorry, falls ich etwas unpassend hier in den Thread geschrieben habe :great:)

Danke schon mal für eure Antworten

Gruß Clemens

Edit Uli:
Hierher vom Identifikationsthread verschoben
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
RobbinCrosby
RobbinCrosby
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.10
Registriert
24.03.07
Beiträge
2.838
Kekse
5.685
Ort
Mönchengladbach
Würde mir mal - natürlich gibts die nur noch gebraucht - eine Jackson Firebird anschauen. :gruebel:
Diese haben HBs und (je nach Ausführung) ein Floyd oder eine TOM Bridge.

Eine "klassische" Version mit den Banjo-Mechaniken usw. wird man, ausser man lässt dich eine bauen, schwer finden. Kenne da weiter jetzt keinen Hersteller, der eine weitgehend klassische Firebird im Programm hat/hatte, welche mit HBs versehen wäre! ;)
 

Anhänge

  • Firebird05.JPG
    Firebird05.JPG
    96,9 KB · Aufrufe: 356
Flöh  1
Flöh 1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.12
Registriert
23.03.07
Beiträge
2.547
Kekse
12.400
Ort
Ahaus / Enschede
Ich bitte dich. Wenn man ne Gibson Firebird haben will, dann nimmt man doch keine Jackson. Das fehlt einfach das Feeling und der Vibe.

Gruß, Flo
 
RobbinCrosby
RobbinCrosby
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.10
Registriert
24.03.07
Beiträge
2.838
Kekse
5.685
Ort
Mönchengladbach
Flöh;4402454 schrieb:
Ich bitte dich. Wenn man ne Gibson Firebird haben will, dann nimmt man doch keine Jackson. Das fehlt einfach das Feeling und der Vibe.

Gruß, Flo

Ich bitte euch. Wenn man keinen Mini-HB Sound mag, nimmt man keine Epiphone- oder Gibson Firebird. :rolleyes:;)
 
Lost-Highway-Man
Lost-Highway-Man
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.10
Registriert
02.01.10
Beiträge
41
Kekse
181
Ort
Amberg
ich finde wenn man eine firebird in einer solchen form haben will ist es keine firebird mehr, die mini hbs und die banjotuners machen die firebird erst aus!wenn du so eine willst wie dus gesagt hast schau bei jackson , ibanez oder esp ltd, da findste vllt was
 
Chris Jetleg
Chris Jetleg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
Ich würde erst mal ne Orginale Firebird anspielen - die Minihumbucker klingen nämlich alles andere als dünn wie das vielleicht bei ner Epiphone der Fall sein mag!
 
RobbinCrosby
RobbinCrosby
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.10
Registriert
24.03.07
Beiträge
2.838
Kekse
5.685
Ort
Mönchengladbach
Kenne die Firebird auch nicht als "dünn-klingende" Gitarre... :D
Daher: Wenn er sie nicht mag, soll er sich 'ne Jackson oder sonstige zulegen, was dann auch nicht mehr wirklich viel mit "Firebird" zu tun hat... ;)
 
S
superdaisy90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.10
Registriert
11.08.09
Beiträge
4
Kekse
0
also ich finde nicht, dass der Sound einer Firebird einen so richtig gegen die Wand prescht! Da fehlt mir einfach der Druck dahinter. Warum kann ich das nicht als dünn bezeichnen? Und was soll ich mit ner Jackson oder ESP? Ich denke, dass die Studio für Leute gemacht ist, die eben nicht auf Mini Humbucker stehen, nur dass mir da eben das Design nicht gefällt und bei solchen Preisen muss das eben stimmen! Mir ist klar, dass die ursprüngliche Firebird eine Blues Gitarre ist, doch am liebsten hätte ich sie gerne mit nem fetten Sound wie sie z.B. ne Flying V hat!
 
P
pit_s_xroad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
14.10.06
Beiträge
447
Kekse
4.536
Hi,

warum schaust Du nichtmal nach einer Explorer?... die hat die PU Bestückung der Flying V und der Korpus geht grob in Richtung Firebird...

Die Firebird die Du suchst muss in der Tat ist noch gebaut werden... ;)

Greets
PIT... :)
 
RobbinCrosby
RobbinCrosby
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.10
Registriert
24.03.07
Beiträge
2.838
Kekse
5.685
Ort
Mönchengladbach
Hättest du nichts ausgefräst, wäre ein anderer PU vielleicht interessant gewesen... :gruebel:
Den hatte ein Kumpel in seiner LP Deluxe. Klang voller, als der Gibson Werks-PU!
DiMarzio Minibucker DP-168
 
Chris Jetleg
Chris Jetleg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
Warum kann ich das nicht als dünn bezeichnen?

Weil es schlicht und einfach nicht stimmt. Eine Firebird kling eher warm und voll mit ein bischen mehr Brillianzen als ne SG oder Les Paul. Dünn klingt eine Danelectro Gitarre oder billige Tele... was Du meinst ist der Output der Tonabnehmer und den kannst wie im vorigen Post beschrieben einfach mit nem Replacementpickup erhöhen.
 
hups
hups
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.15
Registriert
10.04.08
Beiträge
678
Kekse
4.185
Ich würde erst mal ne Orginale Firebird anspielen - die Minihumbucker klingen nämlich alles andere als dünn wie das vielleicht bei ner Epiphone der Fall sein mag!
Die klingt definitiv nicht dünn, nur twangiger und hat mehr Höhenanteile als die normalen Humbucker.

Zu den Firebirds hab ich mal ein Review geschrieben:
https://www.musiker-board.de/vb/reviews/355531-review-epiphone-ltd-1963-firebird-v-firebird-studio-vs-ltd.html

Der Gleichstromwiderstand (der nur eine ungefähre Richtgröße für die Power eines Pickups ist) der Mini-Humbucker ist größer als bei den normalen Humbuckern: 14,4 KOhm, da plärrt nichts. M. E. hätten weniger Windungen gereicht und sie würden in etwa wie die Filtertrons der Gretsch klingen. So aber haben sie ordentlich Power und schneiden die Luft wenn man den Presence-Regler rein dreht.
 
Lynyrd Skynyrd
Lynyrd Skynyrd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
12.02.06
Beiträge
351
Kekse
1.116
Ort
Kiel
Wir müssen dazu noch bedenken, dass die Gibson USA Firebirds High Output Keramik Pickups besitzen!
Das klingt dann im Allgemeinen doch mehr nach ner Paula.... (meine hatte ca. 18 kOhm). Alte Firebird Minihumbucker haben so ca. 7kOhm, viel mehr aber nicht, da sieht man schon, dass Gibson auf die modernen Ansprüche der Musiker eingegangen ist.
Ob man jetzt den teilweise etwas subjektiv kälteren, mehr harshen Klang der Keramics mag, sei dahingestellt.
Eine sehr gute möglichkeit den Tone noch etwas fetter zu bekommen, ist wie oben schon erwähnt, einen Pickup aus einer alten Les Paul Deluxe zu installieren, hat die selben Maße wie der Firebird Tonabnehmer, ist aber etwas heißer und geht vom punch mehr in Richtung P90.
Allgemein wirste aber nie den "Basschub" andere Tonabnehmer mit einem Minihumbucker bekommen. Es ist nunmal eine Firebird.
Zum Thema dünn klingend, meine Firebird hat für mich in der Neckposition den wärmsten Klang den ich von einer Gitarre kenne, bei einer gleichzeitig hohen Klarheit und Definition. Eben das Beste aus beiden Welten ... singecoil/humbucker. (Gibson Firebird III RI mit Lollar Firebird PUs)
 
LostLover
LostLover
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.03.22
Registriert
15.10.03
Beiträge
3.206
Kekse
52.046
Ort
Hoch im Norden, hinter den Deichen....
Chris Jetleg
Chris Jetleg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
Was die meisten nicht wissen: Der Firebird-Pickup ist NICHT der Mini-Humbucker aus der Deluxe. Das sind verschiedene Formate.

Stimmt schon, aber der von Robin Crosby gepostete Pickup ist wirklich ein Firebird Pickup...
 
RobbinCrosby
RobbinCrosby
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.10
Registriert
24.03.07
Beiträge
2.838
Kekse
5.685
Ort
Mönchengladbach
Dachte, dass wäre einer für eine LP, da er sagte, er hätte einen von DiMarzio drinne... :gruebel: Dachte, es wären die selben Abmessungen. Wahrscheinlich war's ein anderes Modell von DM.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben