Kaufberatung: PA für Metalband, Zukauf weiterer Aktivboxen

  • Ersteller EmorionMarc
  • Erstellt am
EmorionMarc

EmorionMarc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
28.04.10
Beiträge
155
Kekse
325
Ort
Bingen
Über mich / uns:

Wir sind eine Melodic-Deathmetal-Band. Besonderheiten bei unserem Sound: die beiden Gitarren spielen über Modellingamps, derzeit ausschließlich über aktive Fullrange-Boxen, also keine traditionellen Cabs mit Endstufe.

1.) Anwendung

a) Musikart:

[ ] DJ- und Playback-Anwendungen
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[x] Livemusik (Band / Orchester)

Stil: Melodic-Deathmetal mit Synthies

2.) Bei Bands: was soll alles über die Anlage laufen?
[x] Gesang/Sprache
[x] zwei Gitarren (Modellingamps), Stereo-Samples (Synthies und Vocaloverdubs, Gitarrenoverdubs)


3.) Größe der Veranstaltung /Lokation:
Bitte hier die Personenzahl angeben, die aktiv beschallt werden soll - also nicht die Besucher mitrechnen, die eigentlich nur an der Bar stehen und sich unterhalten wollen.

[x] nur Proberaum (35 QM)



4.) Art/Anzahl der Boxen:

[ ] nur Top/Fullrange-Boxen
[ ] + Subwoofer
[ ] + Monitore: Anzahl:____
[ ] sonstiges____________


d) aktiv / passiv

[x] aktiv
[ ] passiv
[ ] egal / was will der von mir?



5.) Budget

erwünscht:1000
absolutes Maximum: 1100



6.) Vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

- 1x EV ZLX 12P Fullrangebox (1000 W RMS, 250 W Dauerbetrieb)
- 1x Mackie Thump 12A (1000 W RMS, 300 W Dauerbetrieb)

[x] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken



7.) Klangliche Ansprüche:

[ ] keine besonderen Ansprüche an den Klang
[x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)



8.) Zustand des zu kaufenden Equipments:
[ ] neu
[ ] gebraucht
[x] egal


Unsere Situation:


Wir stehen aktuell vor der Herausforderung, dass wir uns eine neue PA anschaffen müssen, da wir den Proberaum wechseln und bisher keine eigene hatten. Wir würden über kurz oder lang gerne auf InEar Monitoring für die gesamte Band umsteigen und haben uns daher bereits zu 95% dafür entschieden, als Digitalmischer ein Behringer X32 Rack anzuschaffen. Gründe hierfür sind die 6 Auxwege (reichen uns), die Rackbauweise, die Steuerung via iPhone/iPad und vor allem auch, dass wir "zukunftssicher" kaufen, also eben nicht irgendein Pult, das später zu wenig Auxwege hat oder keine Rackbauweise aufweist, sodass wir erneut kaufen müssten.

Somit hätten wir derzeit noch ca. 300 EUR "über" für den Zukauf von weiteren Boxen, bzw. wohl eher EINER weiteren Aktivbox. Komponeten wie Boxenständer, XLR-Kabel, etc. lasse ich mal außen vor, daran soll es letzten Endes nicht scheitern.

Bislang hatten wir immer das Problem, dass der Sound von Gesang, Samples und Gitarre über die PA einfach zu undifferenziert klang, wobei man aber ausdrücklich sagen muss, dass wir uns nie krass damit beschäftigt haben :) Daher haben wir im alten Proberaum den Gesang und die Samples/Synthies über eine PA geschickt, welche aus zwei passiven Subwoofern und zwei passiven Topteilen bestand. Unsere beiden Modellingamps haben wir jeweils über eine eigene Fullrange-Boxen gespielt. In Zukunft sollen diese in die neue PA eingebracht werden. Das Ganze werden wir dann mit einem erfahrenen Soundtechniker einmalig einstellen.

Was denkt ihr wäre eine sinnvolle Ergänzung? Haben jetzt nach Recherche folgende Kameraden im Auge:

https://www.thomann.de/de/the_box_pro_dsp_115.htm
https://www.thomann.de/de/mackie_thump_12a.htm

Da wir schon zwei Boxen mit 12 Zöllern haben, wäre die 15er Box vermutlich schlauer.

Oder denkt Ihr, dass wir besser daran täten einen aktiven Subwoofer zu kaufen? Ich bin mir unsicher, ober der Sound bei zwei 12er Speakern vielleicht untenrum zu dünn klingt.

Da gibt es z.B. dann diesen hier: https://www.thomann.de/de/the_box_pro_dsp_18_sub.htm

InEar Systeme fallen in diese Berechnung nicht mit rein. Für den Anfang werden wir vermutlich erstmal mit kabelgebundenen Systemen arbeiten und auch nur im Proberaum.

Gebrauchtkauf wäre übrigens auch kein Problem, es muss nicht zwingend neu gekauft werden.

Ich hoffe ich habe alles wichtige verständlich und ausreichend geschrieben.

Vielen Dank und viele Grüße

EmorionMarc
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.720
Kekse
25.951
Wenn der Weg dahin führen soll, in absehbarer Zeit via IEM zu proben, würde ich jetzt keinen Tausender mehr in Lautsprecher investieren. Für die Kohle bekommt ihr das x32rack plus kabelgebundene IEM-beltpacks.


domg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
EmorionMarc

EmorionMarc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
28.04.10
Beiträge
155
Kekse
325
Ort
Bingen
Sorry, vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt. Die 1000 Euro sind für das X32 und eine Box. Wir haben schon zwei aktiv Boxen und wollen eine weitere anschaffen . Es wollen nicht alle nur über inear proben, daher sollen die bestehenden Boxen um eine zusätzliche Box ergänzt werden. Die inearstrecken sollen in den 1000 Euro nicht berücksichtigt werden.
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.720
Kekse
25.951
Dann würde ich kein Sammelsurium unterschiedlicher Boxen aufmachen, sondern ein zweites Exemplar der EV (weil bessere der beiden vorhandenen Boxen) anschaffen.


domg
 
EmorionMarc

EmorionMarc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
28.04.10
Beiträge
155
Kekse
325
Ort
Bingen
Danke für den Rat. Subwoofer ist also eher nicht nötig für unser Vorhaben?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.720
Kekse
25.951
Auf 35qm sicher nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mathias1234

Mathias1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
28.07.14
Beiträge
211
Kekse
92
Ort
Meitingen
Versteh aber nicht, wenn InEar geprobt wird, dass da noch 3 Boxen rumstehen. Was soll das bringen?
 
EmorionMarc

EmorionMarc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
28.04.10
Beiträge
155
Kekse
325
Ort
Bingen
Bei uns wollen nicht alle inear Proben. Unser Bassist und der andere Gitarrist wollen es weiterhin laut haben im Proberaum.

Wir wissen auch noch nicht, wann genau wir mit dem IEM starten, daher wollten wir vorerst unsere bereits vorhanden Boxen nutzen und ggf. zur Verbesserung des Gesamtsounds noch eine weitere Box anschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mathias1234

Mathias1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
28.07.14
Beiträge
211
Kekse
92
Ort
Meitingen
Wenn eh nur 2 Leute mit Box Proben, dann würd ich schauen, dass diese Baugleich sind und mir das Geld für die Dritte sparen. Proberaumaufstellung sollte dann dahingehend optimiert werden, dann hört sich auch jeder. Und die PA könnte dann ggf für kleine Gigs herhalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
Ich sehe das ähnlich...
WENN man jetzt investieren will dann weg mit der mackie und stattdessen ne zweite evoice...

Wobei ich auch den Sinn nicht so Recht sehe, denn wenn mittelfristig nur 2 bleiben die Boxen brauchen würde ich einfach die beiden vorhandenen als Monitore nehmen und fertig

Die 4-500€ für ne Aktivkiste würde ich ins iem investieren
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
EmorionMarc

EmorionMarc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.21
Registriert
28.04.10
Beiträge
155
Kekse
325
Ort
Bingen
Vielen Dank an euch, haben mit den zwei Boxen geprobt und festgestellt, dass das bereits vollkommen reicht. Werden aber jetzt diesen Samstag alle mal mit kabelgebundenem IEM proben und ich bin mir sicher, dass dann auch noch die letzten Zweifler innerhalb unserer Band umgestimmt werden :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben