Kaufempfehlung erbeten: Welche Ohrhörer machen mehr Sinn?

von Anika, 27.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. Anika

    Anika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Krefeld
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.10   #1
    Hallo zusammen,

    ich hab mich jetzt den Abend über durch diverse Threads gelesen und möchte mir gern gute Ohrhörer (für Gesang) zulegen. Bisher habe ich überwiegend mit Monitorboxen gearbeitet, die Bühnen werden nun aber größer und umso mehr macht jetzt InEar Sinn. Dafür muss ich jetzt nur noch die Ohrhörer aufrüsten.

    Hier wird viel geschwankt zwischen Shure und Ultimate - gibt es da nennenswerte Unterschiede? Ich hab bisher nirgends einen direkten Vergleich gefunden.

    Interessant sind aktuell:

    Ultimate Ears super.fi 5-Pro
    Shure SCL5 clear
    Shure SE-530 PTH

    Freu mich über Hilfe! :great:
     
  2. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    Eppingen
    Kekse:
    9.727
    Erstellt: 28.06.10   #2
    Hallo Anika,

    von den beiden Shure ist der SCL5 für die Bühne zu empfehlen. Der SE535 ist mehr für portablen HiFi Genuss zu sehen.

    Der SCL5 ist für die Bühne ausgelegt und dadurch wesentlich robuster.
    Klanglich gesehen ist der SCL5 brillanter, der SE535 wärmer.

    zur Info: die neue Generation an Ohrhörern ist bald lieferbar:

    Shure SE-425 V
    [​IMG]
    und

    Shure SE-535 CL
    [​IMG]
    . Abnehmbares Kabel gehören zu den neuen Top-Features:
    http://www.shure.de/produkte/ohrhoerer

    Hoffe das hilft weiter - besten gruß
     
  3. InEar

    InEar Produktspezialist "InEar"

    Im Board seit:
    30.06.10
    Zuletzt hier:
    25.07.12
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Roßdorf/DA
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.10   #3
    Hallo Anika!

    Die aufgelisteten Hörer sind alle zu empfehlen, wobei ich auch eher in Richtung Shure tendieren würde.
    Empfehlen kann ich dir ebenfalls, solche Hörer anpassen zu lassen, oder gleich auf ein angepasstes System zu gehen.

    Der große Vorteil bei einer Anpassung, oder komplett angepassten Sysstem ist, dass du perfekt sitzende Hörer hast die den Klang der In Ear Monitore nochmal verbessern und man die Möglichkeit hat, eine Ambience Bohrung mit Gehörschutzfilter zu setzen.
    Somit ist man nicht komplett von der Aussenwelt abgeschottet und kann Bühnensound / Publikum gezielt zum Ohr leiten.

    Gruß, Marco
     
  4. Anika

    Anika Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Krefeld
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.10   #4
    Hi,

    danke! Ja, anpassen steht bei mir erst an 2. Stelle.
    Bei den zweiten Shure-Hörern finde ich die Umgebungszuschaltung praktisch - für den Fall dass man keine zusätzlichen Raum-Mikros auf der Bühne hat. Oder funktioniert das eher nicht?

    Was die neuen Generationen betrifft: Ist da schon ein Erscheinungstermin bekannt?
    Was haben die beiden neuen im Vergleich für Unterschiede für den Gesang?

    Danke!!
     
  5. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    Eppingen
    Kekse:
    9.727
    Erstellt: 01.07.10   #5
    Hallo Anika,

    das angesprochene PTH-Modul wird von uns auch "Chicken or Beef-Schalter" genannt. In erster Linie um eben im Flugzeug wenn die Stewardess vorbeikommt den Ohrhörer nicht aus dem Ohr nehmen zu müssen.

    Auf der Bühne wird er eigentlich nicht eingesetzt. (Oder mir ist zumindest kein Fall bekannt). Da ist es eigentlich sinnvoller ein Athmo-Mikrofon aufzustellen und dem In-Ear-Mix zumischen.

    Klanglich gesehen sind die neuen SE-Modelle mehr auf HiFi abgestimmt. Klingen also etwas wärmer und runder. Der SCL5 ist "ehrlicher".

    Hoffe das hilft weiter.

    Besten Gruß
     
mapping