[Kaufentscheidung] Bugera V22 vs. Peavey Vypyr 30

  • Ersteller Teddy696
  • Erstellt am
Teddy696
Teddy696
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.16
Registriert
25.05.11
Beiträge
112
Kekse
0
Hallo,

Da ich mir in den nächsten Tagen endlich einen neuen Verstärker zulegen will und ich mich einfach nicht entscheiden kann will ich mal eure Meinungen einholen :)

Ich spiele hauptsächlich klassischen Rock wie z.B ACDC oder Guns n' Roses und Metal wie Metallica oder auch Slayer ...
Ich habe die Wahl zwischen zwei verschiedenen Varianten :

1. Variante : 1x Bugera V22 + einem zusätzlichen Distortion Pedal ( Nur wenn nötig ! ) || ( https://www.thomann.de/de/bugera_v22.htm )

2. Variante : 1x Peavey Vypyr 30 + einem Sanpera 1 Pedal || ( https://www.thomann.de/de/peavey_vypyr_30.htm )

Wie würdet ihr euch entscheiden ?
Ist der Sound des Bugera Röhren - Amps dem des Vypyrs stark überlegen und kann er auch ohne Distortion Pedal einigermaßen gut Zerren ?

Oder lohnt sich doch der Vypyr dank den möglichkeiten des Sanpera Pedals mehr ?


Schonmal vielen Dank für eure Antworten ^^
 
Eigenschaft
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
Also ich sage mal der V22 ist fuer Guns n Roses Sounds echt gut. Schaut man sich Metallica an sollte man sich mal die Gitarrensounds sehr genau anhören, denn so starkes High Gain ist das nicht. Sollte er evtl. noch hinbekommen. Und Slayer ist eigentlich auch nichts anderes als ein JCM800 mit Booster davor oder eben Intern.
Wuerde mich wenn du nicht tausende Effekte brauchst fuer den Bugera entscheiden. Da er auch im angezerrten Bereich ueberlegen ist.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben