KeyB

  • Ersteller harp&hammondplay
  • Erstellt am
H

harp&hammondplay

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.11
Registriert
09.04.09
Beiträge
15
Kekse
0
Also ich weiß nicht ob das hier reinpasst, aber ich habe seit Mai `08 eine KeyB Duo von der kleinen italienischen Marke Dietro le Quinte. Der Sound ist einfach umwerfend, auch die Verarbeitung. Vor allem der Preis: das volle System (KeyB Duo, Ständer, Bank, Basspedal) kommt nach Verteuerung 2009 auf 7.900€ und ist höchstens mit der New B3 zu vergleichen, die laut Listenpreis stolze 22.900€ verlangt. Noch dazu klingt die KeyB eigentlch noch besser und macht ein echtes Leslie so gut wie überflüssig, die Simulation ist perfekt. Um die Authentizität aufrechtzuerhalten hat sich der Erfinder der KeyB das sog. Motion Sound System einfallen lassen (das noch Motion Sound heißt, aber wahrscheinlich bald auf den Namen des Erfinders angepasst werden wird), das mehrere 12°-Speaker so positioniert in sich hat, dass der Rundumklang des Leslies optimal umgesetzt wird.

Leider hat die KeyB auch eine Schattenseite: Die Firma ist so klein, dass so gut wie alles über den Chef geregelt wird, der natürlich maßlos überfordert und überarbeitet ist. Die Folge: Während man eine Clavia kurz einschicken würde und nach ein bis zwei Wochen wieder spielbereit hätte, muss man sich mit einer KeyB darauf gefasst machen, warten zu müssen, bis der Chef höchstpersönlich Zeit findet, vorbeizukommen (!) und sich das Problem anzuschauen, während er zum Beispiel eine Orgel für Joey DeFrancesco noch im Kofferraum seines Privatwagens hat!!!

Aber im Großen und Ganzen hat das Instrument es verdient, ordentlich gepusht zu werden, denn es ist ein Superprodukt, das wahrscheinlich alle andern Hammond-Clones stehenlässt!
Bestimmt kennt sie einer von Ihnen

So, jetzt bin ich total unerwünscht in die Debatte reingeplatzt, aber vielleicht verzeiht es mir einer von Ihnen...
 
Helmut

Helmut

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
16.04.04
Beiträge
2.556
Kekse
5.505
Ort
Region Stuttgart
Hi,

der Beitrag passt hier schon und wenn Du ein bisschen suchst wirst Du genau in diesem Forum bereits etliches zur KeyB finden.

Ich habe auch lange immer weider mit diesem Hammondclone geliebäugelt, aber leider ist gibt es keinen KeyB-Händler der näher als 200 km von mit entfernt ist und die haben dann nicht immer ein anspielbereites Instrument im Laden.
Ich habe die Orgel dieses Jahr auf der Musikmesse gehört und gesehen, interessant wäre ein 1:1 Vergleich zur C1/C2 von Nord gewesen. Was aber den Preis anbelangt so halte ich den mit 7,9 T€ für völlig überzogen. Die Händler mit denen ich in 2008 telefoniert hatte, sagten mit etwas von 3-4 T€. Der Preis der New B3 von Hammond braucht gleich garnicht diskutiert werden. Für weniger als die Hälfte bekommt man eine echte B3 mit Röhrenleslie in Mint.
Die KeyB ist meines Erachtens, wie alle Clones, dazu zähle übrigens auch die New B3, kein Instrument, das ich mir ins Wohnzimmer oder ins Studio stelle, sondern eines, das ich mit auf die Bühne nehme. Ob da viele bereit sind 7,9 T€ dafür auszugeben kann ich mir nicht vorstellen.

Gruss Helmut
 
Don Leslie

Don Leslie

HCA Hammond/Leslie
HCA
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
29.08.05
Beiträge
1.845
Kekse
2.324
Ort
Düsseldorf Aachen Köln
Also ich weiß nicht ob das hier reinpasst, aber ich habe seit Mai `08 eine KeyB Duo von der kleinen italienischen Marke Dietro le Quinte. Der Sound ist einfach umwerfend, auch die Verarbeitung. Vor allem der Preis: das volle System (KeyB Duo, Ständer, Bank, Basspedal) kommt nach Verteuerung 2009 auf 7.900€ und ist höchstens mit der New B3 zu vergleichen, die laut Listenpreis stolze 22.900€ verlangt. Noch dazu klingt die KeyB eigentlch noch besser und macht ein echtes Leslie so gut wie überflüssig, die Simulation ist perfekt. Um die Authentizität aufrechtzuerhalten hat sich der Erfinder der KeyB das sog. Motion Sound System einfallen lassen (das noch Motion Sound heißt, aber wahrscheinlich bald auf den Namen des Erfinders angepasst werden wird), das mehrere 12°-Speaker so positioniert in sich hat, dass der Rundumklang des Leslies optimal umgesetzt wird.

Leider hat die KeyB auch eine Schattenseite: Die Firma ist so klein, dass so gut wie alles über den Chef geregelt wird, der natürlich maßlos überfordert und überarbeitet ist. Die Folge: Während man eine Clavia kurz einschicken würde und nach ein bis zwei Wochen wieder spielbereit hätte, muss man sich mit einer KeyB darauf gefasst machen, warten zu müssen, bis der Chef höchstpersönlich Zeit findet, vorbeizukommen (!) und sich das Problem anzuschauen, während er zum Beispiel eine Orgel für Joey DeFrancesco noch im Kofferraum seines Privatwagens hat!!!

Aber im Großen und Ganzen hat das Instrument es verdient, ordentlich gepusht zu werden, denn es ist ein Superprodukt, das wahrscheinlich alle andern Hammond-Clones stehenlässt!
Bestimmt kennt sie einer von Ihnen

So, jetzt bin ich total unerwünscht in die Debatte reingeplatzt, aber vielleicht verzeiht es mir einer von Ihnen...

Hör mal, harp&hammondplay, das, was Du hier postest, kommt mir aber ganz schön "bestellt" vor. Bist nicht zufällig ein "Vertriebler" von denen?

Und 7900 € "umwerfend" zu nennen, das wirft mich wirklich um.
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.726
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
So ganz raffe ich den Post auch nicht. Wie ein ordentlicher Bericht sieht das für mich nicht aus.

Also bitte ich mal um Erklärung...
 
Herby_A

Herby_A

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.18
Registriert
06.12.04
Beiträge
140
Kekse
85
Ort
Borken (Hessen)
Hallo.

Ich habe auf der Messe auch den "Leslie-Simulator" gesehen. Bin von hinten an den Stand ran und mir fielen zuerst die beiden XLR-Ausgänge der "Leslie"-Box auf. War schon begeistert, hab dann aber das Schild gesehen auf dem stand, daß keinerlei bewegliche Teile in der Kiste sind :(
Also wenn schon einen Simulator, dann sollte er doch klein sein. Und wenn schon eine große Holzkiste, dann sollte doch auch zusätzlich zum Klang mehr oder weniger Wind rauskommen :great:
Um diesen "Rundumklang des Leslies optimal umzusetzen" haben andere Firmen tatsächlich rotierende Hörner integriert :rolleyes:

Ich hab gestern auf YT übrigens ein Video gefunden, auf dem die Abnahme des Leslie u.a. mit zwei e604 gemacht wird. Sah echt stabil aus und ich hoffe, bei meinem 3300 kann ich die Halterungen auch so ähnlich anclipsen.

Schöne Ostern,
Stefan.
 
andi85

andi85

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
20.07.05
Beiträge
6.147
Kekse
7.489
Ort
MUC
Stefan, kannst du vielleicht den Link zu dem Video hier rein stellen? Das würde mich auch interessieren. Danke! :)
 
HammondToby

HammondToby

HCA Live-Keys
HCA
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
27.12.07
Beiträge
2.195
Kekse
8.685
Ort
Stuttgart
Gucks Du hier :D

Grüsse vom HammondToby
 
andi85

andi85

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
20.07.05
Beiträge
6.147
Kekse
7.489
Ort
MUC
Boo Hoo! :)
Danke.
 
H

harp&hammondplay

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.11
Registriert
09.04.09
Beiträge
15
Kekse
0
Also ein Vertreiber davon bin ich sicher nicht, ich spiele sie einfach und find sie super. Ne ein ordentlicher Bericht sollts auch nicht sein...ich bin bloß komplett neu hier und wollte meinen ersten Beitrag machen...was daraus geworden ist ist auch nich ganz so, wie ichs mir vorgestellt hab.

Das mit dem Preis: blöd formuliert: Umwerfend wenig sind knapp 8000 € natürlich nicht mehr...aber eben verglichen mit der New B3...Aber man kann auch nur die Orgel ohne Zubehör kaufen und damit liegt man bei einem Preis, der sich so in der Nähe der Nord C2 ansiedeln würde, genau weiß ichs nicht.

Und zur Leslie Simulation: Vielleicht kleines Missverständnis; die Simulation passiert ja in der Orgel, die "Holzkiste" ist nur ein daran angepasster Amp. Ich habe ihn nicht und spiele über eine PA bzw. einen Koffer-Verstärker. Klingt auch wunderbar!

Zuguterletzt war das mit dem "man muss warten, bis der Chef persönlcih Zeit hat" nicht nur positiv zu verstehen, ich warte zum Beispiel seit Januar!

Also tut mir Leid, so "bestellt" rübergekommen zu sein, aber ich hab 1. keine Erfahrung mit dem Board, hab 2. die anderen Beiträge über die KeyB noch nicht gesehen und 3. nicht gemerkt, wie sich der Beitrag liest...
 
andi85

andi85

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
20.07.05
Beiträge
6.147
Kekse
7.489
Ort
MUC
Weißt du, was die KeyB mit und ohne Basspedal kosten würde? Da wäre der Vergleich mit der C2 natürlich sehr interessant.
 
H

harp&hammondplay

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.11
Registriert
09.04.09
Beiträge
15
Kekse
0
ich hab auf der Messe die neue Preisliste angeschaut, aber mir nicht alles gemerkt^^. Aber soviel ich noch weiß etwas mehr als die Clavia, wird sich so bei 3 oder 3,5 ansiedeln (alles ohne Gewähr!!). Wobei man mit der KeyB noch etwas mehr "Feeling" hat. Ich persönlich finde bei der Clavia cool, dass es noch Presets gibt, die ich zwar aufgrund 4er Sets Drawbars an meiner KeyB nicht vermisse, jedoch mir gut vorstellen kann, dass sie nützlich sein können. Ja, etwas teurer als die Clavia wird die KeyB wohl immer noch sein, denk ich.
Wenns jemand genau wissen will:
www.keyborgan.com
Kontakt --> an Elvio Previati oder Alberto Marsico, die können genauere Auskunft über Preise o.ä. geben.

Könnte mir jemand zeigen, wo es noch Beiträge über die KeyB gibt? Wie gesagt, ich bin noch grün hinter den Ohren...
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KeyBfreak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.09
Registriert
20.07.09
Beiträge
1
Kekse
0
Hi zusammen,

bin neu ins Forum dazugestossen, da ich wegen KeyB im Web gestöbert habe. Tja, die Orgel ist der Hammer. Mehr dazu auf
http://www.keyborgan.ch
Grüsse aus der Schweiz
George
 
Don Leslie

Don Leslie

HCA Hammond/Leslie
HCA
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
29.08.05
Beiträge
1.845
Kekse
2.324
Ort
Düsseldorf Aachen Köln
Hi zusammen,

bin neu ins Forum dazugestossen, da ich wegen KeyB im Web gestöbert habe. Tja, die Orgel ist der Hammer. Mehr dazu auf
http://www.keyborgan.ch
Grüsse aus der Schweiz
George

Das ist aber nicht die Firma, an der Joey DeFrancesco beteiligt ist (Diversi)? (obwohl es dem Teil ziemlich ähnlich sieht).

--
Don
 
Helmut

Helmut

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
16.04.04
Beiträge
2.556
Kekse
5.505
Ort
Region Stuttgart
Das ist aber nicht die Firma, an der Joey DeFrancesco beteiligt ist (Diversi)? (obwohl es dem Teil ziemlich ähnlich sieht).

--
Don

doch das ist die Firma, ich hatte Joey auf der Messe bei denen am Stand neben Marisco und Micheli gesehen.

Gruss Helmut
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben