Klapperkiste 4x12" beruhigen. Scheppern loser Kabel o.ä.

von HellMood, 03.02.08.

  1. HellMood

    HellMood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Rottergau bei Gestankfurz am Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #1
    Moin allerseits,

    hab ne og. E-Gitarren Box von Park (BJ ca. '96), die bei best. Frequenzen unangenehm laut zu schäppern beginnt. Glaube bereits eine Frequenz zum Schweigen gebracht zu haben, aber nun kommt der Krach beim guten, alten C.

    Wie sich damals nach Aufschrauben feststellte, lagen die Verbindungskabel lose an nem Kantholz an; mittels Schaumstoff (Vileda Scheuerschwamm Stückchen) und Kabelbindern wurden die losen Kabel bereits daran festgenagelt. Kurzum, gibts da ne Patenlösung, um diese Box zu "Entlärmen"? Ist das bei höherpreisigen Boxen anders gelöst?

    Denke schon, daß es an den Kabeln liegt, oder was meint ihr? Die LS an sich müßten in Ordnung sein, soweit meine Ohren das orten können. Sonst würde es sicherlich öfter scheppern.

    Bin nicht so handwerklich begabt glaub ich, und Söckchen für die Kabel häkeln wäre mir auch zu zeitaufwändig. Ist halt etwas irritierend beim Spielen. Und bei Aufnahmen ist das mal total schlecht, das Geklappere.

    Was sicherlich Sinn machen würde, die Box nochmal aufmachen und die Kabels fixieren zur Diagnose.. Aber evtl. hat hier schon jemand einen Tip parat.

    In diesem Sinne: Besten Dank schonmal im Voraus! Hellau und Alaf! :p
    Kristian
     
  2. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 03.02.08   #2
    also ich persönlich kann mir schwer vorstellen das die kabel so laut klappern. ich würde die lautsprecher vermuten, hast du schon mal alle vorsichtshalber mal etwas fest angeschraubt?

    steht die box auf rollen?
     
  3. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 03.02.08   #3
    wie laut ist denn das scheppern?
    kann mir kaum vorstellen dass du das kabel hörst...

    bei manchen (günstigeren) boxen ist oft die rückplatte der box entweder schlecht montiert, oder als ganzer etwas resonant und fängt schnell zu schwingen an, was in lautem klappern resultiert - natürlich abhängig von gespieltem ton.
    abhilfe dagegen gibts zB mittels einem in der mitte der 4 speaker positionierter "säule" mit filz drauf, die sozusagen die rückplatte berührt, und unter druck "abstützt".
    manche legen sich auch dünnen filz zwischen platte und der aufliegefläche der platte an der box, also da wo die schrauben sich reindrehen.

    es kann aber auch je nach box die ganze konstruktion sein, die stark zu vibrieren beginnt, wenn die ecken nicht fest genug verbunden sind...
    ich würd mal probieren, ob die box immer noch klappert, wenn die rückplatte abmontiert ist.
     
  4. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 03.02.08   #4
    yep.. Fensterdichtungsband auf die Rückwand und fertisch (wenn du dann grade dabei bist, kannste grade noch die Rückwand mit Schaumstoff trockenlegen..).. wenns dann immer noch rappelt - nach den Speakern kucken, vielleicht hats ja einen gehimmelt
     
  5. iron_fighter

    iron_fighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    legoland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #5
    endlich auch mal helmut körschgen fan!...

    zom thema: ich hab bei meiner crate gt412 ne alte isomatte von innen an die wand getackert, und seitdem wummert die nicht mehr so in den bässen, könnte vllt auch helfen
     
  6. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 03.02.08   #6
    Moin,

    ich hatte auch mal eine Park-Box (Alter unbekannt, müsste Anfang 90er sein). Von der Bauweise ist die Kiste nahezu identisch mit dem Marshall 1960-Modell, inkl. dem Kantholz zwischen Rückwand und Front. Diese klappert gerne mal, eine simple Spaxschraube sorgt hier für Ruhe (eigentlich unbegreiflich, dass daran gespart wird, sogar bei der Marshall).

    Die Leitungen lärmen normalerweise nicht so extrem, nach der Befestigung kann man diese als Verursacher ausschließen. Ich tippe, falls es nicht die Rückwand ist, auf locker gewordene Teile; die Box ist größtenteils zusammengeschraubt, also Rückwand, Front, die Lautsprecher,....hier kann es helfen, mal alle Schrauben auf festen Sitz zu prüfen.

    Dritte Möglichkeit: Die Lautsprecher haben einen Defekt, bei Überlastung z.B. durch extreme Hübe (mit Bass benutzt) oder Dauervollgas verformt sich der Spulenträger bzw. die Wicklungen vergriesgnaddeln sich im Luftspalt. Das klingt dann eher knarzig, irgendwie erinnert der Ton an ein Sägen oder Summen.

    Ich möchte allerdings anmerken, dass mir der Klang der Park-Box im Vergleich zur Marshall (mit G 12 T-75) als deutlich brummelig in Erinnerung geblieben ist, was sehr wahrscheinlich auf den schwächeren Magneten der Celestion-Lautsprecher in der Park-Box gelegen hat. Möglicherweise hilft hier ein Tausch.
     
  7. HellMood

    HellMood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Rottergau bei Gestankfurz am Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #7
    Wow! Vielen, vielen Dank für die ganzen Ratschläge!

    Mensch, da hätte ich eigtl. selbst drauf kommen müssen.. Aber hab das gestern mal ganz spontan in bierseeliger Laune hier rein gesetzt.

    Die Box steht (leider) nicht auf Rollen, die müßt ich mir noch besorgen. Und ja, der Klang ist schon recht brummelig, aber das ist erstmal kein Problem für mich.

    Ich tippe mal auf das Kantholz, denn bei abgenommener Rückplatte war die Box brav. Könnte nat. auch die Platte sein, die am Gehäuse anschlägt.

    Dann werde ich morgen im Proberaum das Ding nochmal aufschrauben und das Kantholz, die Rückplatte und die Speaker fixieren. Ich geb dann nochmal Rückmeldung, ob ich erfolkraich war.

    Da bleibt mir nurnoch mit Helmut "Leutnant" Körschgens Worten zu mahnen: "Solange man lebt soll man rauchen! Und dafür brauche ich die noch."

    Ciao
     
  8. HellMood

    HellMood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Rottergau bei Gestankfurz am Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.08   #8
    Sooh, das hat ja mal ne ganze Weile gedauert, aber gestern hab ich mich nun endlich an die Box gewagt. Dank Eurer Tips hab ich das Geklappere abstellen können. :great:

    Lag scheinbar an den Lautsprechern, die nichtmehr ganz fest mit der Frontplatte verbunden waren. Hab die Schrauben nachgezogen und zur Sicherheit am Ende des Kantholzes ein Stückchen Schaumstoff angebracht.

    Dann nochmals vielen Dank und meinetwegen auch ein feutcht-fröhliches Osterfest! Tschöh!
     
  9. Devilsguitarhero

    Devilsguitarhero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #9
    Bei mir isses das f#
    Mir ist innen drin sogar mal das Kabel abgefallen auf einmal war Ruhe ich habs auch festgeklebt danach hält genial.
     
  10. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 27.06.08   #10
    Kabel abgefallen? :eek: Festgeklebt? :ugly: Wenn sich das Kabel vom LS-Terminal gelöst hat wäre wohl Anlöten eine bessere Alternative als ankleben :)
     
  11. Devilsguitarhero

    Devilsguitarhero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.08   #11
    Das da abgegangen wo man das an den speaker klemmt da hab ich das mit klebeband fixiert
     
  12. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 28.06.08   #12
    Okay, ich dachte du hast da Superkleber oder so verwendet :p

    Löten wäre wohl trotzdem die bessere Alternative, ausser du wechselst oft die Lautsprecher.
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 28.06.08   #13
    Aua, das tut ja richtig weh...

    Und wenn Du nen Roehrenamp an dem Ding betreibst, und sich die Verbindung mitten im Spielen bei hoher Lautstaerke aufgrund der Vibrationen loest, haste ploetzlich keine Last mehr und der Amp ist im Arsch. Viel Spass auf der Suche nach dem Naechsten... :(

    Im Ernst... loete das Ding gefaelligst dran!
     
  14. Devilsguitarhero

    Devilsguitarhero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.08   #14
    hehe der speaker ist eigentlich bis jetzt ganz neu drin den anderen hats mir zerissen beim transport
    ich werds löten keine sorge
     
  15. macforst

    macforst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Am kürzesten Fluss Deutschlands
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 09.11.08   #15
    Hallo!
    Ich hab´ auch die Park-Box (auf Stereo umgebaut, wegen Engl-Rackhead) und das oben beschriebene Problem. Ich denke über eine aufwändigere Lösung nach: Ich wollte vielleicht die Rückwand austauschen. Für diejenigen, die die Box nicht kennen: Front und Seiten sind, soweit ich das beurteilen kann, ein Original Marshall 1960-Gehäuse aus Sperrholz, die Rückwand ist aber aus Spanplatte und nur schwarz lackiert. Diese könnte ich gegen eine stabilere aus Sperrholz austauschen, die dann auch ordentlich mit Tolex beklebt wird. 3 Fragen:
    - Bringt das klanglich was? Bisher war ich - bis auf das Rappeln seit 1/2 Jahr - soundtechnisch immer zufrieden, aber Steigerungen sind ja immer möglich ;-)
    - Hat einer Empfehlungen bezüglich des Holzes? Irgendwo habe ich gelesen, dass Birke gut sein soll, weiß aber nicht mehr wo ...
    - Mir fehlen Rollen. Diese müssten passen, sind aber sauteuer. Gibt´s billige Alternativen?
    Danke
    Matthias
     
  16. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 09.11.08   #16
    14 € :eek: Wirf mal nen Blick in einen Baumarkt. Da gibts wesentlich stabilere Rollen für die Hälfte des Preises. Oder ist das ein Set mit 4 Stück ?
     
  17. macforst

    macforst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Am kürzesten Fluss Deutschlands
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 10.11.08   #17
    Jau, ich denke, das ist jeweils eine Rolle. Übler Preis!
    Ich hatte gehofft, was zu finden, was in das vorhandene Gewinde passt, denn der bei den Marshall-Rollen mitgelieferte Einsatz ist schon in den Boxen (als Fuß).
     
  18. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 10.11.08   #18
    apropos rollen - weiß jemand, ob man diese "Einsätze" (also das gewinde für die rollen) auch seperat kaufen kann?
    das meiner 1960AX is nämlich abgedreht, und würde ein neues brauchen - finde aber in den shops immer nur das set "Rolle + Einsatz".
     
Die Seite wird geladen...

mapping