Klassik für mp3-player

von RaMi2, 24.11.08.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. RaMi2

    RaMi2 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #1
    Hallo,

    ich möchte mir einen mp3-player zulegen um Klassik zu hören.

    Ich bin Neuling in Sachen mp3 und stehe vor der Frage: Wo findet man (gute) Klassik mp3 Angebote?

    'Google: mp3 klassik' bringt natürlich unzählige Einträge, aber was ich auch anschaue, überzeugt mich nicht.

    Pakete mit 1000 Klassiktiteln zu 19.- Eu von irgendeiner Webseite auch nicht.

    bielefelderkataloge.de hat unter mp3 fast nichts, oder mache ich da etwas falsch?

    RaMi2
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.793
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 25.11.08   #2
    Weil Du Neuling bist und Dich vielleicht gar nicht auskennst, frage ich jetzt vorsichtig zurück:
    Du weißt aber schon, dass Du alle Stücke auf CD die Du besitzt mit dem PC mit entsprechender Software zu mp3s machen kannst und dann auf den mp3-Spieler laden?

    Beispielsoftware:
    http://www.audiograbber.de/
     
  3. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 25.11.08   #3
    Einen inhaltlich gleichlautenden Post habe ich mir gestern verkniffen ;-)
    GEH, Du traust dich!

    Diese Methode hätte noch den Vorteil, dass man natürlich genau bestimmen kann, was man in MP3 (bzw. in [teilweise bessere] Konkurrenzformate) konvertiert.
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.793
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 25.11.08   #4
    Ja, bei einem Neuling ist das immer schwierig ein zu schätzen. ;)

    Ich bin aber auch gespannt was die Klassikspezialisten zu dem Thema noch sagen.
    Ob es einen Markt für Angebote wie "1000 Klassiktiteln zu 19.- auf mp3" gibt? :nix:
    Vielleicht schon, aber wohl weniger für die ausgesprochenen Klassikliebhaber.
    Das wäre dann vermutlich eine Sammlung von weniger hochwertigen Aufnahmen.
     
  5. MFPhouse

    MFPhouse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    6.01.20
    Beiträge:
    61
    Kekse:
    142
    Erstellt: 25.11.08   #5
    Der Klassik ( und auch Jazz ) Bereich ist bei den MP3-Stores total unterbelichtet.
    Deshalb rate ich auch dazu sich eine eigene Libery zusammen zustellen.
     
  6. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Kekse:
    30.698
    Erstellt: 25.11.08   #6
    Das liegt wahrscheinlich daran, dass Liebhaber obengenannter Musik auch Wert auf eine "audiophile", hochwertige Aufnahmequalität legen.
    Das schliesst dann ein komprimiertes Format wie z.B. MP3 zwangsläufig aus.

    LG
    RJJC


    ooo-https://www.musiker-board.de/vb/amp...backs-vintage-identifikation.html#post3351016-ooo
    ........xxx-https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/290355-1x-fender-hot-rod-deluxe-7-amps.html#post3270123-xxx
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.793
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 25.11.08   #7
    Ja und wenn sich der audiophile Klassikhörer sich zu einem mp3-Player erdreistet, dann wird er vermutlich eine weniger komprimierte mp3 aus seinem CD-Bestand erstellen.
    Diese Personengruppe ist für Klassik-mp3-Downloads sicher kaum empfänglich.

    Wenn jemand so etwas anbietet, dann wäre die Zeilgruppe eher der unerfahrene Klassik-Neuling, der sich durch den Kauf einer mp3-Ammlung vielleicht auch informieren will.
    Stellt sich nur die Frage, ob diese Zeilgruppe groß genug ist, ob sie überhaupt erkannt wird oder als Minderheit einfach gar nicht bedient wird.
     
  8. RaMi2

    RaMi2 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.11.08   #8
    Danke allerseits für die Antworten.

    Ich besitze sogar eine große CD Klassik Sammlung.
    An die Möglichkeit, diese zu verwenden, hatte ich nicht gedacht. Da sieht man den Neuling!
    Aber das ist vielleicht die beste Lösung.

    Und, ja, ich könnte mir auch vorstellen, dass der Kundenkreis (noch) zu klein ist, um hochwertige Klassik-mp3 Angebote zu erstellen, sofern das überhaupt möglich ist.
    Na, ich werde ja sehen, was der audiograbber leistet.

    Gruss../RaMi2
     
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.793
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 25.11.08   #9
    Du kannst bei solchen Programmen irgendwo eine Bitrate einstellen.
    Bei Klassik empfiehlt sich vermutlich mind. 128 kbps.
    Bei kleineren Werten sind die Dateien halt kleiner und die Qualität leidet zunehmend.
    Das hört aber jeder Mensch anders.
    Bei Rockmusik können je nach Musikstück sicher viele zwischen Original und mp3 bei 96 kbps schon nicht mehr unterscheiden.
    Und das hängt auch vom Abspielgerät ab.
    Ausprobieren! ;)

    Eine Alternative zum Audiograbber ist noch CDex, beides heute kostenlos.
    (Audiograbber war früher ein kommerzielles Produkt)
     
  10. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    6.314
    Ort:
    Tranquility Base
    Kekse:
    19.360
    Erstellt: 25.11.08   #10
    der normale windows media player kann auch einfach wma erzeugen.

    CD einlegen => "Von medium kopieren"
    ich weiß jetzt nicht wie da die bit rate ist.

    ps: ich sehe grade es geht bis zu 320... ist ne menge
     
  11. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    3.485
    Ort:
    Erfurt
    Kekse:
    7.464
    Erstellt: 25.11.08   #11
    :eek:
    Minimum ist mMn bei Klassik, da hier enorme Dynamiken vorliegen und in aller Regel nichts totkomprimiert wurde, mindestens 192kbps - Untergrenze. Ich würde sogar auf 320kpbs hochgehen, aber das hängt dann auch wieder vom Mp3-Player und dessen Kapazität ab.

    Btw, mein Tipp um Audio-CDs zu komprimieren wäre CDex. Klein, handlich und recht intuitiv, aber auch hier ist Software natürlich Geschmackssache.

    Grüße. Ced :)
     
  12. RaMi2

    RaMi2 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.11.08   #12
    Nochmal ich.

    Habe eben CDex installiert und ausprobiert:

    Diverse CD[Ausschnitte] -> mp3 und mit Winamp Zusammenstellung gebastelt.
    Alles total einfach. Ganz toll (und verblüffend) finde ich diese CDDB Funktion.
    (Was es alles nicht gibt, wenn man nix davon weiss!)

    Ich habe natürlich keine Erfahrung mit anderer Software, aber das reicht mir (im positiven Sinn!).

    Gruss../RaMi2
     
Die Seite wird geladen...