Kleiner Modelling Amp als Ergänzung zum Effektboard

sammy
sammy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
25.11.03
Beiträge
602
Kekse
554
Ort
Deutschland
Hi zusammen,

da jetzt Babys im Haus sind muss das Gitarrespielen zwangsläufig etwas leiser werden. Bisher habe ich immer Röhre gespielt (Engl, Vox, Peavey Classic).
Da ich ein tolles Effektboard habe möchte ich dies einfach an einen Modelling Amp anschließen und dann per Kopfhörer / Studioboxen leise spielen können.
Ich hatte in den letzten Jahren so ziemlich alles von Line 6 (Pod Express, Pod XT Bohne, Pod XT Live, Pod HD Bohne, POD HD ) und habe diverses von Boss und Digitech mal angespielt, die aber vom Kopfhörersound mir nicht so gut gefallen haben wie der POD HD.

Wichtig dabei sind mir:
- Stereo FX Loop (ich möchte mein H9 in Stereo benutzen können)
- kleines Gerät (ich bin froh mein Pedalboard auf ein Pedaltrain Nano reduziert zu haben, ein Gerät alla Boss GT / POD HD ist ja größer als mein ganzes Board...)
- Fußschalter, Presets usw. braucht das Teil nicht
- es reicht mir wenige Sounds gut zu haben, brauche keine 1000 Verstärkersimulationen
- ich möchte mein Effektboard wahlweise mit Röhrenamp / Modellingamp + Kopfhörer nutzen können, also einfach umkabeln und losspielen können ohne viel eingestelle usw.

Leider finde ich auf dem Markt nur so "Supermodeller", die irgendwie alles drin haben, aber gerade beim Anschluß von externen Pedalen im FX Loop sieht es schlecht aus. Das geht nicht mal bei der POD HD Bohne (die mir eigentlich auch schon wieder zu komplex ist).

Am interessantesten erscheint mir aktuell sowas wie das Sansamp GT2 Design (Palmer Micro Amp etc.). Klein, keine fummeligen Menüs, nur kein FX Loop....
Ansonsten wäre vom Sound die POD HD Bohne nicht schlecht, hat aber auch keinen Loop und die Floorboardversion ist wieder größer als mein ganzes Pedalboard...

Hat jemand eine andere Idee?

Danke für eure Hilfe!

Gruß,
Sammy
 
Eigenschaft
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.22
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.428
Kekse
3.027
Könntest du das Problem mit dem fehlenden Fx-Loop nicht umgehen, indem du vom Modeler einfach in das H9 gehst und von da an in einen Kopfhörerverstärker? Das Problem ist ja, der Fx-Loop ist eher an Geräten zu finden, die für ein grösseres Setup gemacht sind. Zumal du noch Stereo willst. Sprich, du hast Input, Fx Send L+R, Fx Return L+R, Output L+R, Kopfhörer-Out, eventuell noch DI... Da wird das Gerät schon rein von den Buchsenanzahl relativ gross. Logisch, dass das Gerät in einem solchen Fall eigentlich alles können muss.

Hast du auf dem Board denn keine Zerren, dass du einfach mit einer Cabsim/Kopfhörerverstärker nach dem ganzen Board arbeiten könntest?
 
sammy
sammy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
25.11.03
Beiträge
602
Kekse
554
Ort
Deutschland
Hi Alex,

ja normale Zerren habe ich drauf. Müsste ich mal ausprobieren wie das klingt mit einer nachgelagerten Cab-Simulation+Kopfhörerverstärker.
Gibt es eigentlich Kopfhörerverstärker mit eingebauter Cab-Simulation? Kenne da jetzt so direkt keine die beides können, nur entweder oder.

Gruß,
Sammy
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben