Kombi WahWah + Volume - Empfehlungen

x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.07.24
Registriert
09.01.06
Beiträge
18.041
Kekse
87.722
ACHTUNG EINGANGSPOST GEÄNDERT !

Hallo in die Runde,
auf Grund des Hinweises von @boisdelac (vielen Dank dafür!) entfällt der angedachte Anschluß vom Kombi-Pedal WahWah + Volume an das Midi-Board vom H&K Grandmaster 40.

Dementsprechend wird das Pedal zwischen Gitarre und Verstärker geschaltet und ist damit funktional unabhängig vom Midi-Board. Das scheint auch die normale Anordnung für diesen Effekt zu sein.
Ein weiterer Hinweis von @boisdelac war, dass das, was das Volume-Pedal macht, auch mit dem Volume-Regler an der Gitarre selbst erreicht werden kann. Zusätzlich kann eine unterschiedliche Lautstärke auch mit Hilfe eines presets erreicht werden, das wiederum über das Midi-Board realisiert werden kann.

Eine Volume-Regelung per Fuß kann wiederum für die Hände entlastend sein. Weshalb ich erst mal diese Kombination beibehalten möchte. Aber sie ist nicht mehr gesetzt. Wenn es also eine deutliche Empfehlungen für ein WahWah ohne Volume-Regelung gibt, kann sie gerne hier genannt werden.

Meine Gitarre hat eine SSH-Bestückung, sollte also grundsätzlich geeignet sein. Zumal ich auch schon ein WahWah eingesetzt habe - zwischen Gitarre und Verstärker (damals ein Marshall) angeordnet.

Hier die Eckdaten für das gesuchte Pedal in Kürze:
Soundvorstellung ist eher breit gefächert, aber Hendrix (als Orientierung) sollte möglich sein.
Wertig im Sinne von hält länger als fünf Jahre, Budgetvorstellung 300 € (mehr nur, wenn´s deutlich mehr Mehrwert bringt). Ich bin nicht so der Effekt-Mensch: wenn ich also Sachen/Kriterien nicht erwähnt habe, dann, weil ich sie nicht auf dem Schirm habe - fragt und ich antworte. Erfahrungsbasierte Empfehlungen bevorzugt.

Bin gerade in der Schnäppchen-Ecke von Thomann und frage mal direkt, ob es zu diesen Pedalen eine Meinung gibt:
hotone soul press 109 €
joyo multifunction 75 €

Herzliche Grüße und vielen Dank für Eure Empfehlungen / Erfahrungen!

x-Riff

Aus Transparenzgründen hier der Original-Eingangspost:
Hallo in die Runde,
suche ein Pedal, in dem WahWah- und Volume-Funktion vereint ist.
Habe einen H&K Grandmaster 40 mit Effektboard, midifähig, woran ich das Pedal anschließen möchte. Da man nur ein Pedal anschließen kann, scheint diese Kombi sinnvoll. Außerdem habe ich dann nicht zwei Pedale vor den Füßen.

Soundvorstellung ist eher breit gefächert, aber Hendrix (als Orientierung) sollte möglich sein.
Wertig im Sinne von hält länger als fünf Jahre, Budgetvorstellung 300 € (mehr nur, wenn´s deutlich mehr Mehrwert bringt). Ich bin nicht so der Effekt-Mensch: wenn ich also Sachen/Kriterien nicht erwähnt habe, dann, weil ich sie nicht auf dem Schirm habe - fragt und ich antworte. :) Erfahrungsbasierte Empfehlungen bevorzugt. Hatte mal das Dunlop Cry-WahWah und war ganz zufrieden, das lässt sich aber wahrscheinlich nicht mehr reaktivieren und hätte ja auch nicht die Volume-Funktion.

Bin gerade in der Schnäppchen-Ecke von Thomann und frage mal direkt, ob es zu diesen Pedalen eine Meinung gibt:
hotone soul press 109 €
joyo multifunction 75 €

Vielen Dank fürs Lesen und für Empfehlungen!

x-Riff
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du das H&K FSM-432 hast ... da ist kein Einschleifweg für analoge Signale vorhanden, sondern die Klinken-Anschlüsse dort sind Anschlußmöglichkeiten für zwei Expression-Pedale. Mit denen kann man Parameter bei Effekten ändern, die in Deinem Grandmeister eingebaut sind. Da kann man kein Volume oder Wahwah-Pedal anschließen.

Ein Wahwah-Pedal gehört normalerweise zwischen Gitarre und Amp. Wenn Du da noch ein Volume-Pedal eingebaut hast, wirkt sich das aus, wie wenn Du das Volume-Poti an der Gitarre verstellst. Damit kannst Du im gewissen Umfang dann einmal die Eingangslautstärke und den Verzerrungsgrad ändern. Willst Du das?

In den Einschleifweg des Amps (Line Signale) funktionieren Wahwah-Pedale nicht (nicht gut). Volume-Pedale für den Insert sollten niederohmig sein wie z.B. das

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Google Suche "Wah Volume Pedal" ;) Das gilt auch für ebay. Es gibt und gab einige kombinierte Pedale.

In meinen Augen der Klassiker ist das MORLEY MODEL WVO Wah-Volume Pedal

1718182252466.png


Aktuell z.B.

https://www.ebay.de/itm/335398020754

MORLEY (Tel-Ray) WVO wah and volume pedal, black

1718182627343.png


Aktuell z.B. https://www.ebay.de/itm/204817196662

Ansonsten z.B.
Hotone 'SOUL PRESS' - Lautstärke/Expression/Wah Wah Pedal
Hotone Wah Active Volume Passive Expression Gitarre Effektpedal Schaltbar
SONICAKE Gitarren Effektpedal Wah VolWah Active Volume-und Wah-Expression Pedal
EBS WahOne Wah Wah / Volume Pedal Bass Effekt Effect
George Dennis Parametic Wah-Volumen Pedal
Vintage Zoom FP02 Expression-Pedal für Effektsteuerung Wah Lautstärke und viele mehr.

Mit Humbuckern sind meine Erfahrungen mit verschiedensten (reinen) Wah-Pedalen eher schlecht bis auf das RMC Real Mccoy Wizard Wah. Aber letztlich ist das Geschmackssache und von daher ist es schwer, einen effektiven Ratschlag zu geben. Was Dir gefällt und was mit Deinem Equipment dahingehend funktioniert, musst Du selbst ausprobieren, d.h. kaufen (ebay/gebraucht - ausprobieren - behalten oder wieder verkaufen).

Außerdem habe ich dann nicht zwei Pedale vor den Füßen.
... und kannst dann auch nur einen Parameter beeinflussen. D.h., dass Du während der Benutzung als Wah-Wah die Volume-Funktion nicht nutzen kannst!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Nochmal ... an das H&K FSM432 kann man kein Wahwah und auch kein Volumepedal anschließen. Und in den Einschleifweg des Amps gehört auch kein Wahwah. Das gehört vor den Amp
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
... das hotone Soulpress (II?) ist eine gute Investition!
Es hat mir das Morley Wah/Vol mini ersetzt, das mittlerweile immer mal Mucken macht, dessen Regelweg innen über eine Blende vor dem Photowiderstand eingestellt werden muss und mir als Wah auch soundlich nicht so 100% gefällt. Immerhin, Wah Volume Pedale ohne Poti mit Schleifkontakt sind schon mal IMO ein Segen.
Das Hotone läßt sich gut bedienen, ist gut verarbeitet, hat einen vernünftigen Regelweg und kann tonal über eine Q-Regler angepasst werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hatte mal das Dunlop Cry-WahWah und war ganz zufrieden
Ich habe das Dunlop Cry Baby und bin sehr zufrieden! Gerade für das Hendrix Zeug und die Old-School Sachen...
Ein Pedal für Volume und Wah kenne ich von den Multis - zwei getrennte Pedale finde ich viel besser!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Das Hotone läßt sich gut bedienen, ist gut verarbeitet, hat einen vernünftigen Regelweg und kann tonal über eine Q-Regler angepasst werden.
Und in welche Richtung geht der Sound ...?
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben